Allein gegen alle

    Allein gegen alle

    D 2000–2001
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.12.2000 RTL II

    Für echte Champions: „Allein gegen Alle“ – das Quiz, in dem es zum direkten Wissensduell zwischen dem Studiokandidaten und den Zuschauern per Telefon kommt. Jeder Anrufer hat die Chance, selbst als Kandidat in die Show zu kommen! Die Atmosphäre ist angespannt: Ein Gast sitzt im Studio, weitere Anwärter und zahlreiche Anrufer halten sich bereit, um ihn so schnell wie möglich abzulösen und seinen bis dahin erspielten Gewinn zu kassieren. Für alle geht es um den Hauptgewinn von 100.000 Mark in bar. Doch die Regeln bei Allein gegen Alle sind hart, denn Schnelligkeit ist gefragt. Innerhalb kürzester Zeit muss die richtige von drei möglichen Antworten auf die Quizfrage kommen. 15 Runden müssen die Kandidaten durchhalten, der Studiokandidat darf einen Joker setzen. Beantwortet der Studiokandidat die Frage schneller als der Telefonanrufer, kommt er in die nächste Runde. Verliert er gegen den Anrufer, rückt sofort ein neuer Studiokandidat nach. Die charmante Moderatorin Andrea Wieser stellt die Quizfragen im spannenden Wissensduell und ist dabei, wenn es in jeder Runde zum Showdown zwischen dem Studiokandidaten und den Zuschauern kommt. Alle Zuschauer haben in Allein gegen Alle die Möglichkeit an der Livesendung teilzunehmen, Geldgewinne in Höhe von 100.000 DM zu gewinnen und selbst als Studiogast dabei zu sein. Der Anrufer muss am Telefon nur schneller als sein Gegner im Studio die richtige Antwort wissen und schon hat er alle Chancen … So sind Sie live dabei: Für alle Quizfragen gibt es drei Antwortmöglichkeiten, die mit einzelnen Telefonnummern versehen sind. Wer die richtige Telefonnummer wählt, gelangt automatisch in den Kandidatenpool für die jeweilige Fragerunde. Ein Zufallsgenerator entscheidet, wer daraus live zugeschaltet wird und direkt gegen den Studiokandidaten antritt. Schlägt der Studiokandidat den Anrufer, steigt er automatisch in die nächste Gewinnrunde auf. Wird der Studiogast vom Anrufer geschlagen, ist für ihn das Spiel zu Ende und ein neuer Kandidat rückt nach. Dieser muss sich wieder im Duell mit den Zuschauern beweisen, um in die nächste Runde zu kommen. In einer Runde darf sich der Studiokandidat helfen lassen. Und das sogar von seinen Gegnern, den Zuschauern. Bevor er sich für eine der drei Antworten entscheidet, kann er die Moderatorin nach dem Ergebnis der Anrufaktion fragen. Für welche Antwort haben sich mehrheitlich die Zuschauer entschieden? Kann er den Ergebnissen trauen? Jetzt muss der Kandidat seine Wahl treffen. (Text: RTL II)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Halbstündige Quizshow. Ein Studiokandidat muss Fragen beantworten, ein Telefonmitspieler kann ebenfalls gewinnen.

    Die Show wurde werktags um 19.30 Uhr live gesendet, aber ohne Studiopublikum und wirkte nicht nur deshalb sehr merkwürdig. Anfangs moderierte Andrea Wieser, Torsten Wember nahm die Anrufe an und fungierte als Schiedsrichter. Ihn ersetzte am 8. Januar 2001 Big Brother-Ekel Christian, der zugleich Hauptmoderator wurde. Andrea Wieser wurde von Janine Kunze abgelöst (die Tochter aus Hausmeister Krause), die nur noch Fragen vorlas. Beide konnten die Quoten aber auch nicht in die Höhe treiben.