Die Otto-Show

    Die Otto-Show

    D 1973–1983
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.08.1973 ARD

    Otto? Wer ist Otto? Otto Waalkes ist das ostfriesische Comedy-Ass, dass uns seit seiner Otto-Show das Leben versüßt. In seinem siebenteiligen Bühnenstück zeigte er Deutschland sein Talent. Egal ob mit Musik, in verschiedenen Rollen oder mit einzigartigen Geschichten. Jeder Sketch ein Lacher und jeder Lacher bedeutet einfach nur OTTO. (Text: Dennis Groth)

    Die Otto-Show auf DVD

    Die Otto-Show – Community

    Sarah (geb. 1991) am 26.12.2008: Hallo zusammen! Gestern den 25.12.08 lief ja "Otto der Film" auf Kabel 1 um 20:15Uhr den Film fand ich voll lustig vorallem meine Lieblingsschauspielerin Elisabeth Wiedemann hat die Rolle super gespielt . So habe ich Elisabeth Wiedemann noch nicht schauspielern sehen wie ich es gestern gesehen habe. Elisabeth Wiedemann hat ganz kurz einmal französisch gesprochen. Gruß Sarah
    Sarah (geb. 1991) am 30.11.2008: Hallo zusammen! Ich freue mich schon so auf dem 1.Weihnachtstag (25.12.08)da kommt namlich "Otto der Film"auf Kabel eins um 20:15 Uhr. Da kann entlich auch mal meine Lieblingsschauspielerin Elisabeth Wiedemann auch in dieser Rolle sehen.
    Sarah (geb. 1991) am 08.11.2008: Hallo zusammen! Morgen läuft auf ORF1 "Otto der Film". Kann der Film auch mal auf RTL oder RTL2 laufen das ich den auch sehen kann weil da meine Lieblingsschauspielerin Elisabeth Wiedemann mitspielt.
    Andreas (geb. 1970) am 02.08.2008: Nach Auskunft von EinsFestival wird die Reihe ab dem 28.09.08 immer sonntags um 20.15 Uhr noch einmal ausgestrahlt.
    Dietmar (geb. 1963) am 02.08.2008: Habe mal EinsFestival angemailt wg. der Ausstrahlungen vor einer Woche. Ab dem 28.09.2008 20.15 Uhr werden die Otto-Shows jeweils Sonntags nochmals auf 1Festival wiederholt.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1973–1981 (ARD); 1983 (ZDF). Comedyshows von und mit Otto Waalkes.

    Durchschnittlich einmal im Jahr produzierte Otto ein etwa 45 minütiges TV-Special. Anfangs bot er die Bühnennummern mit Hocker und Gitarre, die er auch für seine Langspielplatten aufgenommen hatte, ohne besondere visuelle Elemente für das Fernsehen hinzuzufügen: der Englischkurs, Reporter Harry Hirsch, Susi Sorglos im Gespräch mit ihrem verzauberten Fön, der menschliche Körper („Großhirn an Faust: Ballen!“), dazu jede Menge Kalauer und Blödellieder.

    Später betrieb er immer mehr fernsehgerechten Aufwand, machte viele Parodien und setzte sie in gefilmten Sketchen um: Reporter Harry Hirsch jetzt tatsächlich vor Ort, Robin Hood, der Rächer der Enterbten („Ich bin es! Robin Hood, der Versprecher der Entnervten!“), eine Parodie auf den Großen Preis (Liedausschnitt: „ … ist so kalt der Winter … “ – Frage: „Welche Jahreszeit wird in diesem Schlager besungen?“ – Antwort: „Ägypten?“), Werbeparodien und kurze Zeichentrickspots mit den Ottifanten.

    Die Shows liefen unter wechselnden Titeln, trugen teilweise nur seinen Namen, waren durchnummeriert, hießen manchmal Otto-Show und manchmal so wie seine Platten. Nach neun Shows in der ARD machte Otto nur noch eine weitere. Sie wurde erstmals im ZDF gezeigt, wo Otto inzwischen Ronnys Pop-Show produzierte.

    Auch interessant …