Dokumentation in 2 Teilen, Folge 1–2

    • Folge 1 (43 Min.)

      Wie heißt es so schön? „Gott erschuf die Welt, die Holländer erschufen Holland!“ Der zweiteilige Dokumentarfilm zeigt ein einzigartiges europäisches Feuchtgebiet in einem nie zuvor gefilmten, entscheidenden Moment des Wandels. Wenn zahlreiche natürliche Prozesse, die meist durch Deiche, Wehren und Kanäle gebändigt werden, sich wieder frei entfalten können und neues Leben ins Delta zurückströmt, lässt sich die ganze Widerstandskraft und Dynamik der Natur erahnen. Der Film erkundet diese üppige Wasserwelt aus der Perspektive von fünf Hauptdarstellern: dem Seeadler, dem Biber, dem Hasen, dem Stichling und dem Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Jedes dieser Tiere gewährt Zugang zu einer anderen Facette der holländischen Deltaregion. Der erste Teil führt auf den Spuren des Stichlings durch die Region. Mit modernster Kameratechnik und Aufnahmen aus der Luft und unter Wasser konnte die beschwerliche und faszinierende Reise des kleinen Fischs zum allerersten Mal gefilmt werden. Der Stichling wandert von der Nordsee über zahlreiche Schleusen flussaufwärts bis zu seinen Laichgründen in einem See, der von Bibern bewohnt wird. Die Dokumentation zeigt außerdem, wie eine Biberfamilie durch das Fällen von Bäumen und den Bau von Dämmen die Landschaft verändert. Dies schafft nicht nur ideale Laichgründe für den Stichling, sondern auch neuen Lebensraum für zahlreiche weitere Tiere wie die Ringelnatter. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.07.2019 arte
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Streams
      4. Sendetermine
    • Folge 2 (43 Min.)

      Die zweite Folge erkundet die Auen, Marschen und Sumpfwälder der niederländischen Deltaregion. In den Wäldern brütet nach jahrhundertelanger Abwesenheit wieder der majestätische Seeadler. In den Schwemmwiesen und Marschen leben scheue Feldhasen und der extrem seltene Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Die Boxkämpfe und rasanten Rennen der Hasen sowie die ersten, unbeholfenen Schritte der Jungtiere werden in Zeitlupe anschaulich gemacht. Mit Großaufnahmen geht es in die Miniaturwelt der Insekten. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling hat eine komplexe Lebensweise, in der Ameisen eine große Rolle spielen, denn der Bläuling ernährt sich von ihnen. Eine einzigartige Szene führt tief hinein ins Ameisennest und zeigt, wie die Puppe schlüpft und der Schmetterling sich in Sicherheit bringt. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.07.2019 arte
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Streams
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Wildes Holland im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …