[UPDATE] „The Stand“: Erster Trailer und Starttermin zur neuen Stephen-King-Adaption

    Weltpremiere der hochkarätig besetzten Miniserie im späten Dezember

    Bernd Krannich – 31.08.2020, 12:20 Uhr (erstmals veröffentlicht am 26.08.2020)

    „The Stand“

    Der amerikanische Streamingdienst CBS All Access hat einen Starttermin für seine hochkarätig besetzte Miniserie „The Stand“ veröffentlicht: In den USA geht es am 17. Dezember mit der Adaption von Stephen Kings Werk aus dem Jahr 1978 los.

    UPDATE: Erster Trailer zu „The Stand“

    Die Serie von CBS TV Studios umfasst neun Folgen und wurde von Josh Boone und Benjamin Cavell entwickelt. Nach früheren Informationen hat King selbst sich im Zuge der Serie nochmals mit seinem mehr als 40 Jahre alten Stoff auseinandergesetzt und für die Hauptfiguren ein neues Nachspiel verfasst, das beschreibt, wie es mit ihnen nach der bisherigen Romanhandlung weitergeht.

    In „The Stand“ wurde die Welt von Seuchen und einem elementaren Kampf zwischen Gut und Böse verwüstet. Jetzt ruht das Schicksal der Menschheit auf den schwächer werdenden Schultern der 108 Jahre alten Mutter Abigail (Whoopi Goldberg). Abigail ist eine Prophetin Gottes und weist einer Handvoll Überlebenden den Weg. Deren schlimmster Albtraum wird von einem Mann mit unglaublichen Kräften vereint: Randall Flagg (Alexander Skarsgård). Hinter dem tödlichen Lächeln verbirgt der Dark Man unaussprechliche Fähigkeiten.

    Weitere Hauptrollen haben James Marsden, Odessa Young, Jovan Adepo, Amber Heard, Owen Teague, Henry Zaga, Brad William Henke, Irene Bedard und Nat Wolff. In Nebenrollen engagiert wurden zudem Greg Kinnear, Heather Graham, Eion Bailey, Katherine McNamara, Daniel Sunjata, Hamish Linklater und Marilyn Manson. Der Regisseur der letzten Adaption des Stoffes als Miniserie, Mick Garris, hat bestätigt, dass er ein kleines Cameo übernommen hat.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1972) am melden

      Da bin ich so gespannt drauf! Ich liebe das Buch, meiner Meinung nach, eines, wenn nicht DAS, Beste(n) von King und die ursprüngliche Miniserie mochte ich damals durchaus auch. Mal abwarten wie gelungen die neue Verfilmung ist.
        hier antworten
      • am melden

        Schön wäre es wenn der Link zum Video auch funktionieren würde..
          hier antworten

        weitere Meldungen