Produzent bei Stunt-Unfall am „L.A.’s Finest“-Set schwer verletzt

    Bein-Amputation nach tragischem Vorfall am Set

    Produzent bei Stunt-Unfall am "L.A.'s Finest"-Set schwer verletzt – Bein-Amputation nach tragischem Vorfall am Set – Bild: Sony Pictures TV
    Promofoto zu „L.A.’s Finest“

    Schwerwiegende Folgen eines schweren Unfalls am Set der Action-Serie „L.A.’s Finest“, einem Spin-Off der „Bad Boys“-Filme. Als Folge eine Stunts mit einem Auto wurde eine Kiste in den Bereich geschleudert, in dem die Produzenten die Dreharbeiten auf Bildschirmen beobachteten. Beide Co-Showrunner wurden verletzt. Während Brandon Margolis mit leichten Verletzungen davonkam, musste seinem Kollegen Brandon Sonnier mittlerweile ein Bein unterhalb des Knies amputiert werden. Er verbleibt im Krankenhaus. Untersuchungen zu den Hintergründen und der Vermeidbarkeit ähnlicher Vorfälle laufen.

    Wie Deadline meldet, war das sogenannte Video Village – die Bildschirme für die Produzenten – bei den Außendrehs in der Nähe des Stuntgeschehens aufgebaut worden. Als ein Wagen bei seinem Stunt gegen eine Kiste fuhr, wurde diese ins Video Village gedrückt. Unklar ist, ob auch der Wagen erst dort stoppte. Nun muss für die allgemeine Arbeitssicherheit festgestellt werden, ob beim Set-Aufbau vermeidbare Fehler gemacht wurden oder ob es sich um einen sehr unglücklichen Vorfall handelt, der so nicht vorhersehbar war – und generell, welche Schlussfolgerungen für die Zukunft gezogen werden müssen.

    „L.A’.s Finest“ wird von Sony Pictures TV für den Streamingdienst Spectrum hergestellt, der zum Kabelnetzbetreiber Charter Communications gehört. Die Serie setzt die Geschichte von Sydney „Syd“ Burnett (Gabrielle Union) fort, die im Film „Bad Boys II“ als Schwester von Martin Lawrences Figur Detective Marcus Burnett eingeführt wurde.

    Mittlerweile ist sie als Detective bei der Polizei von Los Angeles angekommen und bildet mit Kollegin Nancy McKenna (Jessica Alba) ein Team.

    Für das Team aus Brandon Margolis und Brandon Sonnier ist es das erste Mal, dass sie als Serienschöpfer und Showrunner fungieren, nachdem sie zuvor längere Zeit bei „The Blacklist“ (ebenfalls von Sony) gearbeitet hatten.

    28.02.2019, 12:45 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen