Neuer Wedel mit altem Fritz

    Drehstart für ZDF-Fernsehfilm

    Jutta Zniva – 21.03.2006

    Heute ist in Bielefeld die erste Klappe zu Dieter Wedels neuem, 90minütigen Fernsehfilm gefallen. In „Mein alter Freund Fritz“ geht es um die immer stärker werdende Kommerzialisierung des Krankenhausbetriebs.

    „Der Film ist der Versuch, eine investigative Geschichte mit einer nachdenklichen Komödie über Krankenhaus, Tod und dem, was danach kommt, zu verbinden“, erzählte Wedel („Papa und Mama“, „Die Affäre Semmeling“, „Der Schattenmann“, „Der große Bellheim“).

    Nach Bielefeld werde in Hannover gedreht – dort unter anderem in der stillgelegten Klinik Heidehaus, an der Medizinischen Hochschule und der Universität. Das ZDF wird den Film nach Angaben von Wedel wahrscheinlich Anfang 2007 zeigen.

    In einer der Hauptrollen des ZDF-Films spielt Ulrich Tukur einen Chirurgen, der sich als Arzt mit den wirtschaftlichen Interessen eines Klinik-Verwaltungsdirektors konfrontiert sieht. Ob der Arzt wieder einen Mercedes der R-Klasse fahren wird (fernsehserien.de berichtete), ist nicht bekannt.

    In weiteren Rollen: Veronica Ferres als Arztgattin, Maximilian Brückner und Uwe Bohm. Auch Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) bekommt eine kleine Rolle in „Mein alter Freund Fritz“: „Er spielt sich selbst und muss auch einen Satz sagen“, berichtete Wedel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Sieh an, da hat doch Fr. Ferres beim "alten" Wedel glatt wieder eine
      Rolle bekommen! Leider sieht man die nicht so guten Schauspieler(innen) sehr häufig auf der Mattscheibe. Man braucht halt nur die richtigen Beziehungen, gell?
      • am via tvforen.de

        Bielefeld gibts doch gar nicht.
        • am via tvforen.de

          Beim lesen der Überschrift dachte (hoffte) ich auf einen Film, eine Fortsetzung von "Einmal im Leben" mit dem ollen FRITZ LICHTEHHAHN, stattdessen Veronica Ferres und Christian Wulff ..., zwei Gründe für mich, diesen Film zu ignorieren.
          • am via tvforen.de

            Und darauf haben wir dann wirklich alle gewartet...

            Ich kann den Hype auf die bisherigen Wedel-Filme nicht ganz verstehen... sind fuer mich keine besonderen Filme, und der Mann ist fuer mich kein genie, dafuer aber arrogant, als hielte er sich fuer ein solches...

            Ich kann nicht sagen, dass mich eine Nachricht ueber eine "neue" Wedel-Produktion unbedingt vom Hocker reisst... Dann schon lieber einen guten Historienfilm oder einen spannenden mehrteiligen Thriller... und beides muss ja nun nicht unbedingt von Wedel inszeniert sein, gelle?

            Der Lonewolf Pete

            PS - Bitte nicht gleich mit Proteststuermen auf mich losgehen... ich weiss, dass viele von euch den Wedel fuer einen deutschen Filmgott halten. Aber FALLS er das wirklich ist, dann thront er nicht etwa im Filmgoetter-Olymp, sondern sitzt garantiert nur auf einer relativ kleinen Wolke, die mit jedem Regenguss noch kleiner wird...

            weitere Meldungen