Netflix: Trailer zu „Altered Carbon: Resleeved“, „7 Seeds“ und „The Midnight Gospel“

    Blick auf animierte Neustarts der kommenden Wochen

    Bernd Krannich – 18.03.2020, 17:30 Uhr

    Die Welt Latimer in „Altered Carbon: Resleeved“

    Netflix hat Trailer zu drei anstehenden Animationsprogrammen veröffentlicht. Zunächst zum Anime-Film „Altered Carbon: Resleeved“, einem Spin-Off zur Serie „Altered Carbon“. Der Film wird am 19. März veröffentlicht.

    Daneben hat Netflix einen Trailer zum zweiten Teil seiner Anime-Serie „7 Seeds“ veröffentlicht, wo die neuen Episoden am 26. März ansteht.

    Und schließlich gibt es einen ersten Trailer zur schrägen Animationsserie „The Midnight Gospel“, die am 20. April veröffentlicht wird und in Deutschland wohl den Titel „Enthüllungen zu Mitternacht“ erhalten wird.

    Altered Carbon: Resleeved

    Takeshi Kovacs, den letzten Envoy, verschlägt es auf den Planeten Latimer. Dort ist alles vergänglich, heißt es, nur die Ehre sei ewig.

    Takeshi muss hier eine junge Tätowiererin beschützen, die die Tattoos der örtlichen Yakuza gestochen hat. So wurde sie auch in den Tod eines örtlichen Bosses der Verbrecherorganisation verwickelt, den Takeshi nun untersucht. Auch CTAC, das Colonial Tactical Assault Corps, auf dessen Fahndungsliste Takeshi als letzter überlebender Envoy lange stand, nimmt Ermittlungen auf … 

    Trailer zu „Altered Carbon: Resleeved“ (englisch)

    7 Seeds

    In den neuen Folgen müssen die letzten Überlebenden Japans weiterhin um ihr Überleben kämpfen, Gefahren gehen von der neuen Realität, aber auch ihnen selbst aus. Aber ihre menschlichen Bindungen – vergangene und aktuelle – reißen nie.

    Trailer zu „7 Seeds“ Teil 2 (japanisch mit deutschen Untertiteln)

    The Midnight Gospel

    Acht Episoden von „The Midnight Gospel“ werden am 20. April veröffentlicht. Dass man das Datum des inoffiziellen Kifferfeiertags 4/20 für die Serie ausgewählt hat, lässt schon ungefähr ahnen, wohin die Reise optisch geht:

    Trailer zu „The Midnight Gospel“ (englisch)

    Das Format stammt von Pendleton Ward („Adventure Time – Abenteuerzeit mit Finn und Jake“) und Comedian Duncan Trussell, es handelt es sich um eine Adaption von Trussells Podcast „Family Hour“. Die Serie dreht sich um den intergalaktischen Radiomoderator Clancy, der mittels fortschrittlicher Technik für einen Podcast Interviews mit Bewohnern überall in der Galaxis führt, ohne dafür den Komfort und die Sicherheit seines Heims verlassen zu müssen.

    Als sein Multiverse-Simulator versagt, muss Clancy schließlich den Schutz seines Eigenheims verlassen und tatsächlich für Interviews ins gefährliche Universum hinaus.

    Für die Animation zeichnet das Studio Titmouse („Big Mouth“) verantwortlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen