Harry Valérien stirbt an Herzversagen

    Trauer um „Sportstudio“-Legende

    Mario Müller – 13.10.2012, 10:06 Uhr

    Harry Valérien

    Er war 25 Jahre lang das Aushängeschild des „Aktuellen Sportstudios“ im ZDF, moderierte die Sendung zwischen 1963 und 1988 ganze 283 mal und prägte den deutschen Sportjournalismus mit seiner Expertise und seinem Charme. Gestern Abend starb Harry Valérien im Alter von 88 Jahren an Herzversagen. Er sei auf der Rückfahrt von einem Treffen mit ehemaligen Skiläufern in Oberbayern zu seinem Haus am Starnberger See im Auto „ganz ruhig“ eingeschlafen, teilte sein Schwiegersohn Stefan Glowacz laut ARD mit. Seine norwegische Frau Randi und weitere Bekannte seien dabei mit ihm im Auto gewesen.

    Valérien wurde 1923 in München geboren und arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst beim Münchner Merkur und beim Bayerischen Rundfunk. Als er 1952 überraschend als einer von nur vier deutschen Rundfunkreportern von den Olympischen Winterspielen in Oslo berichten durfte, begann seine Karriere als Wintersport-Experte. Von da an blieb er mit einer Ausnahme 1956 den Olympischen Spielen treu und berichtete bis 1996 für Radio und Fernsehen von den Wettkämpfen.

    Wie sein langjähriger „Sportstudio“-Kollege Dieter Kürten laut Stern einmal über Valérien sagte, schaffte er es „in seiner kontrolliert provokanten Art … fast immer, seine Gesprächspartner hartnäckig zu bedrängen. Er hakte nach, formvollendet im Ton, doch unerbittlich in der Sache“.

    Valérien, der 1983 die Berufung zum Sportchef des ZDF mit der Begründung ablehnte, lieber Reporter zu sein als in der Verwaltung zu arbeiten, wurde für seine Arbeit mit zahlreichen Preise geehrt. Er bekam mehrmals den ‚Bambi‘, die ‚Goldene Kamera‘ sowie 2004 den Ehrenpreis beim ‚Bayerischen Fernsehpreis‘.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ein sehr sympathischer und intelligenter Mann, der die Welt so sanft verlassen hat, wie man es jedem wünschen würde. Trotzdem hinterlässt er eine große Lücke in seinem Metier. :..( Mein Beileid gilt den Hinterbliebenen. :..(

      R.I.P.

      Wicket
      • am via tvforen.demelden

        Neben "Ernst Huberty",und "Hans Heinrich Isenbart,war "Harry Valerien",einer der Sportmoderatoren,wo man als Fernsehzuschauer sofort verspürte,dieser Mann hat sich mit Herz und Seele dem Sport verschrieben.Und wie man am heutigen Tage, in den Medien noch erfahren hatte,war er auch ein Mensch der Misstände im Sport,schonungslos offen legte,und sie ohne sich charakterlich verbiegen zu müssen,
        auch aussprach(Doping Skandale etc.)
        Nun ist er von uns gegangen,und um einen solchen Sportjournalisten wieder zu bekommen,bedarf es einiges.Möge "Harry Valerien"doch ein Vorbild sein,für all diejenigen die sich wie er dem Thema Sport
        widmeten,um mit genau so viel Herzblut,wie er es tat,diese Lücke zu schließen.

        Meine aufrichtige Anteilnahme an seine Angehörigen.

        Ruhe in Frieden
        • am via tvforen.demelden

          Traurig, aber er hat ein stolzes Alter erreicht.
          Ich hab ihn nie vergessen. Ruhe in Frieden Harry
          • am via tvforen.demelden

            Das ZDF hat eine "Sportstudio"-Ausgabe vom 26.04.1986 mit Harry Valerien in die Mediathek gestellt:

            http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/492#/beitrag/video/1752876/Sportstudio-vom-26041986-mit-Val%C3%A9rien

            Für Nostalgiker trotzdem eine lohnende Ausgabe - was man da alles an Namen, Gesichtern, Klamotten, Frisuren und sonstigem Gedöns sieht, ist schon herrlich. Werde mir die Ausgabe gleich mal mit "Stream Transport" sichern ...
            • am via tvforen.demelden

              Sehr sehr schade... :-(
              Mit seiner Stimme bei Sportübertragungen bin ich aufgewachsen, er wird für mich immer mit Sport verbunden bleiben.
              88 Jahre sind ein stolzes Alter, ich hätte ihm noch viele gesunde Jahre gewünscht.
              Aber was für ein schöner Tod, wenn man das so sagen darf. Schlummert einfach sanft hinüber, während der Heimfahrt...
              Schlimm für die Angehörigen, aber für ihn... einfach schön.
              • am via tvforen.demelden

                Babybär schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Sehr sehr schade... :-(
                > Mit seiner Stimme bei Sportübertragungen bin ich
                > aufgewachsen, er wird für mich immer mit Sport
                > verbunden bleiben.
                > 88 Jahre sind ein stolzes Alter, ich hätte ihm
                > noch viele gesunde Jahre gewünscht.
                > Aber was für ein schöner Tod, wenn man das so
                > sagen darf. Schlummert einfach sanft hinüber,
                > während der Heimfahrt...
                > Schlimm für die Angehörigen, aber für ihn...
                > einfach schön.

                Ja, gäbe es eine Art Top Ten der schönsten Todesarten, dieser gehörte zweifelsfrei dazu.
            • am via tvforen.demelden

              Berlin (dpa) - Der deutsche Sport trauert um einen der profiliertesten Fernsehreporter. Harry Valérien, Mitbegründer und langjähriger Moderator der ZDF-Sendung «Das aktuelle Sportstudio», ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Wie sein Schwiegersohn Stefan Glowacz mitteilte, war Valérien zuvor bei einem Treffen mit ehemaligen Kollegen und Skirennläufern in Oberbayern. Auf der Rückfahrt zu seinem Wohnort am Starnberger See sei er dann im Auto eingeschlafen und an Herzversagen gestorben. Er habe als Mitfahrer zusammen mit seiner Frau und Bekannten in dem Wagen gesessen.


              Harry mache es gut, du warst in den 70er bis frühen 80er ein Begleiter meiner Jugendzeit :-)

              Was habe ich diesen Mann gerne zugehört, tolle ruhige und so sehr angenehme Stimme!!!!!
              • am via tvforen.demelden

                Ja, ein durch und und durch integer wirkender, kompententer und so freundlicher und toller Mensch...wich hoffe und gönne es ohm von Herzen, einfach in den Tod geschlummert zu sein...
              • am via tvforen.demelden

                Wo simmer, wo sammer? Da sammer!

                Harry Valérien war ein großartiger Moderator und Sportreporter.
                Besonders gern habe ich ihn bei Skiübertragungen gehört und mich immer gefreut wenn er beim Sportstudio dran war.
              • am via tvforen.demelden

                Unvergessen sein sapprati bei Skiübertragungen wenn jemand gestürzt ist.

                Ich fand ihn auch äußerst sympathisch und kompetent. Und seine Stimme und seine Art zu kommentieren waren sowieso einzigartig. Er konnte eigentlich über fast jeden Skifahrer eine kleine Anekdote erzählen
              • am via tvforen.demelden

                einer der sympatischsten Menschen , der mit seiner Professionalität, seinem Fachwissen und seiner sympathischen Art die Fernsehlandschaft geprägt hat. Mögen sich viele junge Journalisten diesen Mann noch lange zum Vorbild nehmen. Ruhe in Frieden, Harry
              • am via tvforen.demelden

                Sehr traurig.Für mich war er immer DER Moderator in Sachen Sport schlechthin.Unheimlich sympathischer Mensch mit einer tollen angenehmen Stimme und sehr hoher Fachkompetenz.Das aktuelle Sportstudio hat er geprägt,wie kein anderer zuvor.Auch die Skisportübertragungen waren durch ihn ein Hochgenuss,
              • am via tvforen.demelden

                Vor einiger Zeit lief im TV (BR ?)ein Bericht über sein privates und öffentliches Leben,ein besonderer und beeindruckender Mensch.

                So einen sanften Tod in diesem Alter wünschte sich wohl jeder.
              • am via tvforen.demelden

                Sehr schade, ich mochte ihn sehr.
              • am via tvforen.demelden

                Auch für mich einer der sympathischen Sportstudio-Moderatoren, der in seinen letzten aktiven Jahren so etwas wie Altersweisheit ausstrahlte und im größten Durcheinander ("Dös ist halt live, meine Damen und Herren!") stets gelassen blieb.

                Was mich manchmal ein bißchen störte war seine Eigenart in Interviews, oft die Antwort des Gesprächspartners vorweg nehmen zu wollen.

                "Klasse waren dagegen die "Interviews" von Harry Valerien im Aktuellen Sportstudio! Etwa so: "Sag'n 's amal, Herr Weisweiler, warrum ist ihre Mannschaft soweit vorrne? Glauben Sie, weil's die richtge Taktik einschtudiert ham nach all den Jahrrn des wilden Anschtürmens? Oder meinen's, jetzt die rrichtge Mischung zwischen Jung und Alt g'fund'n zu ham? Oder liegt's darran, daß im Verrrein jetzt nach Jahrrn des Zurrechtfind'ns in der Bundesliga plötzlich Rrruhe eingekehrt ist, bei den Fans, der Prresse, nicht zuletzt dem Prrräsidjum?" - "Jo, dat weeeiß isch auch nisch so jenau..." "

                http://www.tvforen.de/read.php?3,415372,415401#msg-415401
              • am via tvforen.demelden

                Eine sehr traurige Nachricht. :-(
              • am via tvforen.demelden

                Mit Harry Valerien verbinde ich viele schöne TV-Stunden, besonders in den 70er und 80er Jahren. Ein toller Moderator. Harry Valerien hat es sogar geschafft, dass ich mir Sonntagsnachmittags seine Berichte von Golf Turnieren angeschaut habe.

                Ruhe in Frieden.
              • am via tvforen.demelden

                Einer der noch wusste wie man kommentiert und Ahnung davon hatte.
              • am via tvforen.demelden

                Einer der besten ,zweifellos...... .

                Ich habe Ihn ja auch noch im Sportstudio erlebt, aber öfter noch in Sendungen wo er zu Gast war, ein Mensch der sofort eine Wärme und Sympathie ausstrahlte, wie es nur wenige Menschen schaffen....


                Gruß

                Sir Hilary
              • am via tvforen.demelden

                Er war mir als Mensch und Reporter immer sehr sympathisch. Sein Stil zu moderieren fehlt heute im Fernsehen.
              • am via tvforen.demelden

                Du dürfest die Lebenslinien im BR meinen. Die werden heute nacht übrigens wiederholt

            weitere Meldungen