FOX bestellt Koch-Talk-Show „The F Word“ mit Gordon Ramsay

    US-Sender ordert Live-Format

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 03.10.2016, 08:30 Uhr

    In „Hell’s Kitchen“ macht Gordon Ramsay nachlässigem Küchenpersonal die Hölle heiß – Bild: FOX
    In „Hell’s Kitchen“ macht Gordon Ramsay nachlässigem Küchenpersonal die Hölle heiß

    US-Sender FOX ist mit zahlreichen Quoten-Rückschlägen in die aktuelle Season gegangen. Kein Wunder also, dass der Sender sich eine neue Sendung seines Standard-Lückenfüllers Gordon Ramsay ins Archiv gelegt hat: „The F Word“ („F“ steht hier für Food). Ramsay hat ein gleichnamiges Format bereits in Großbritannien.

    Bei FOX hat Ramsay bereits vier Formate: „Hell’s Kitchen“ (aka „Gordon Ramsays Höllenküche“), „MasterChef USA“, „MasterChef Junior“ und „Hotel Hell mit Gordon Ramsay“. Der Sender bringt die Formate regelmäßig ins Programm, wenn wegen einer Absetzung kurzfristig Sendeplätze zu füllen sind. Oder auch, wenn am umkämpften Donnerstag kein Schnitt zu machen ist und die Programmgestalter mit den eher günstig zu produzierenden Reality-Serien wenigstens etwas Quote holen können.

    Beim neuen Programm wird das schwieriger: Es ist live – und somit vermutlich weniger flexibel einsetzbar. Ramsay leitet durch die Koch- und Talkshow. Teils wird mit Familien gekocht, wobei „Normalos“ in einen kurzen Kochwettbewerb geschickt werden. Teils gibt es voraufgezeichnete Segmente und Talk mit Promis übers Kochen. Konkrete Ausstrahlungspläne hat der Sender noch nicht kommuniziert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen