„Comeback oder weg?“: RTL lässt Kinder nostalgische Gegenstände bewerten

    Nachwuchs von Kunze, Balder und Pooth als Juroren

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.03.2017, 15:39 Uhr

    „Comeback oder weg?“: Hugo Egon Balder (m.) mit Canel und Saliha – Bild: RTL
    „Comeback oder weg?“: Hugo Egon Balder (m.) mit Canel und Saliha

    Schon seit vielen Jahren sind bei YouTube die Videoclips aus der Reihe „Kids react to … “ ein Hit. Darin sind Kinder zu sehen, denen unter anderem Gegenstände vorgesetzt werden, die vor ihrer Zeit produziert wurden – beispielsweise alte Telefone, Computer oder antikes Spielzeug. Dies führt zu amüsanten Momenten, weil die Kinder von heute oft nicht wissen, wozu die altmodischen Dinge verwendet wurden. Etwas verspätet springt nun RTL auf den Zug auf und zeigt an Karfreitag, 14. April, einmalig um 19.05 Uhr die Sondersendung „Comeback oder weg?“.

    Doch bei RTL kann so ein Format natürlich nicht ohne prominente Rückendeckung auf Sendung gelassen werden. Deshalb handelt es sich bei den Kindern um den Nachwuchs von Prominenten. Janine Kunze mit Tochter Lili Mari (13), Verona Pooth mit Sohn San Diego (13) sowie Hugo Egon Balder mit seinen Kindern Saliha (16) und Canel (15) setzen sich mit nostalgischen Gegenständen auseinander. Unter anderem begutachten sie eine Schreibmaschine, Schulterpolster, Pocketkameras, Wählscheibentelefone, Trockenhauben, Kassettenrekorder, das Eis „Brauner Bär“ und das Videospiel „Pong“. Während die Promieltern in Erinnerungen schwelgen, müssen sich ihre Kids entscheiden: Was ist durchgefallen ist und kann „weg“, und für welche Dinge wünschen sich die Teenager ein Comeback?

    Neben den Promikindern werden die ausgestorbenen Güter auch anderen Kinder präsentiert. In der Rubrik „RetroBox“ gibt die junge Generation ihr Wissen zu antiquierten Sachen zum Besten. Dazu werden in kurzen Einspielfilmen Originalaufnahmen der vergangenen Jahrzehnte mit den Dingen gezeigt. Kommentiert wird das Geschehen von Synchronsprecher Andreas Fröhlich, der unter anderem Bob Andrews in der Hörspielreihe „Die drei ???“ spricht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Als nächstes werden wohl die Haustiere der "Promis" Sachen bewerten... :P
      • am via tvforen.demelden

        wenn ich schon die Namen von Balders KIndern lese.............
        • am via tvforen.demelden

          Glotzophon schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > wenn ich schon die Namen von Balders KIndern lese.............

          Das sind beides türkische Namen, was vermutlich daran liegt, dass die Mutter dieser Kinder Türkin (oder zumindest türkische Vorfahren hat), hat er einmal in einem Interview erwähnt.

          Saliha bedeutet tugendhaft und Canel bedeutet Zimt. Was gibt es daran auszusetzen? Klingen sie für dich nicht deutsch genug?
          Denn ich wüsste nicht, dass die beiden Kinder bisher so überpräsent im Fernsehen waren, dass man schon genug von ihnen hat, dass es reicht, wenn man ihre Namen liest.

          Wenn jemand sein Kind "Schantall" nennt oder "Schackeline", dann kann man sich darüber beschweren, gleiches gilt für abdsurde Kombinationen wie "Jimi Blue Ochsenknecht" und "Bronx Mowgli". Mit Bob Geldoff und seinen Töchtern will ich gar nicht erst anfangen.
        • am via tvforen.demelden

          Kate schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Glotzophon schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > wenn ich schon die Namen von Balders KIndern
          > lese.............
          >
          > Das sind beides türkische Namen, was vermutlich
          > daran liegt, dass die Mutter dieser Kinder Türkin
          > (oder zumindest türkische Vorfahren hat), hat er
          > einmal in einem Interview erwähnt.
          >
          > Saliha bedeutet tugendhaft und Canel bedeutet
          > Zimt. Was gibt es daran auszusetzen? Klingen sie
          > für dich nicht deutsch genug?
          > Denn ich wüsste nicht, dass die beiden Kinder
          > bisher so überpräsent im Fernsehen waren, dass
          > man schon genug von ihnen hat, dass es reicht,
          > wenn man ihre Namen liest.
          >
          > Wenn jemand sein Kind "Schantall" nennt oder
          > "Schackeline", dann kann man sich darüber
          > beschweren, gleiches gilt für abdsurde
          > Kombinationen wie "Jimi Blue Ochsenknecht" und
          > "Bronx Mowgli". Mit Bob Geldoff und seinen
          > Töchtern will ich gar nicht erst anfangen

          muss ich mich jetzt rechtfertigen?
        • am via tvforen.demelden

          Glotzophon schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > muss ich mich jetzt rechtfertigen?

          Du musst gar nichts. Ich habe nur deine hin gerotzte Aussage kritisiert. Was du daraus machst, ist dir überlassen. Vielleicht gibt es ja tatsächlich gute Gründe, warum dir die Namen von Balders Kindern nicht zusagen.
        • am via tvforen.demelden

          Das diese abgehobenen TV Leute und Schauspieler meinen ihren Kids merwürdige Namen geben zu müssen, die sich vom "normalen" Volk unterscheiden ist heut zu Tage wohl üblich. Die achten eben nicht auf die Außenwirkung und wollen nur ihr übersteigertes Ego nochmal hervorheben...
        • am via tvforen.demelden

          BlackOak schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Das diese abgehobenen TV Leute und Schauspieler
          > meinen ihren Kids merwürdige Namen geben zu
          > müssen, die sich vom "normalen" Volk
          > unterscheiden ist heut zu Tage wohl üblich. Die
          > achten eben nicht auf die Außenwirkung und wollen
          > nur ihr übersteigertes Ego nochmal hervorheben...

          Ich zitiere an dieser Stelle mal die Wunschliste:
          " Janine Kunze mit Tochter Lili Mari (13), Verona Pooth mit Sohn San Diego (13) sowie Hugo Egon Balder mit seinen Kindern Saliha (16) und Canel (15)"

          Ich sehe da keine merkwürdigen Namen.
          San Diego ist etwas ungewöhnlich und die beiden Kinder von Balder haben schlicht und einfach türkische Vornamen.
          Nichts davon unterscheidet sich dramatisch vom 'normalen' Volk.
      • am via tvforen.demelden

        Soso... die "Kinder" sind also zwischen 13 und 16 Jahre alt und wollen jetzt wohl auch endlich "prominent" werden wie ihre Erzeuger.
        Da sind sie bei RTL bestens aufgehoben!
        Ich dachte zuerst das wäre so etwas wie die (echten) Kinder bei "Hot oder Schrott", das war lustig gemacht... aber diese Teenies werde ich wohl weglassen. Was ist bloß aus RTL geworden?

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen