Aus für „Code Black“: CBS stellt Krankenhausserie ein

    Nach der dritten Staffel ist Schluss

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 24.05.2018, 16:11 Uhr

    „Code Black“ – Bild: CBS
    „Code Black“

    Das Schicksal von „Code Black“ ist besiegelt. Nach gerade mal vier gezeigten Folgen der dritten Staffel hat das US-Network CBS die Entscheidung gefällt, dass die Krankenhausserie nicht weiter fortgesetzt wird. Die dritte Staffel erreicht bislang nur knapp über fünf Millionen Zuschauer – zu wenig für den Sender. Ausgestrahlt werden die restlichen Folgen noch, allerdings ist danach Schluss. Showrunner Michael Seitzman überbrachte die Hiobsbotschaft am heutigen Donnerstag via Twitter.

    „Liebe ‚Code Black‘-Fans, heute ereilte uns die traurige Nachricht, dass die Serie eingestellt wird. Es war eine große Freude, diese Serie zu machen und euer Feedback jede Woche zu verfolgen. Vielen Dank für eure Leidenschaft. Die besten Episoden kommen erst noch. Wir hoffen, dass ihr sie euch anschaut und sie euch gefallen. Wir haben sie für euch gemacht.“

    Für Branchenbeobachter war es bereits eine Überraschung, dass CBS eine dritte Staffel bestellt hat. Schon nach der ersten Staffel heimste „Code Back“ in letzter Minute die Verlängerung ein, die mit einem inhaltlichen Reboot und dem Austausch mehrerer Hauptfiguren einherging. Neu hinzu kam etwa Rob Lowe als Dr. Ethan Willis. Nachdem sich auch während der zweiten Staffel aus Quotensicht keine Besserung einstellte, wiederholte sich das Szenario.

    „Code Black“ handelt von der Arbeit des fiktiven Angels Memorial Hospital. Angelehnt an reale Vorbilder ist die dortige Notaufnahme häufig so vollkommen überlaufen, dass ein „Code Black“ ausgerufen und alles getan wird, um Patienten so schnell wie möglich durchzuschleusen, ohne deren Sicherheit zu riskieren – eine stressvolle Wanderung auf einem schmalen Grat für die Mediziner.

    Auch in Deutschland tat sich die Serie äußerst schwer. Die erste Staffel wurde mit mauen Quoten bei ProSieben ausgestrahlt. Dort sollte im Sommerprogramm 2017 auch die zweite Staffel gezeigt werden, doch nach nur vier Folgen brach ProSieben die Ausstrahlung ab. Die restlichen Episoden waren nur noch auf dem Pay-TV-Sender Sat.1 Emotions zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1991) am melden

      Hi, weiß jemand ob die dritte Staffel noch auf deutsch erscheinen wird??

      Mit freundlichen Grüßen
      Brady58028
        hier antworten
      • am melden

        Den Rest der 2. Staffel kann man übrigens jetzt bei Amazon Prime gucken.
          hier antworten
        • am melden

          Danke Vritra, finde es auch schade, diese Serie nicht mehr sehen zu koennen. Hier haben sie es ja nicht einmal bis zum Ende gebracht. Allerdings war meiner Meinung nach Emergency Room auch nicht viel froehlicher und der Wirklichkeit sehr viel naeher als viele andere bisherige Krankenhausserien (bitte Doku ueber Notaufnahmen in New York sehen!!!).
          Ich wuerde gern die vorhandenen Staffeln von "Code Black" vollstaendig sehen, das waere wenigstens was, auch wenn es in Staffel 3 endet. Die hervorragenden Schauspieler haetten es
          verdient, ihre bisherige Arbeit zu zeigen!!!
            hier antworten
          • am melden

            Das kommt nun wirklich nicht unerwartet. Die Serie krankte ja an den gleichen Symptomen, wie damals "Monday Mornings". Sie war einfach qualitativ zu hochwertig und die Geschichten zu düster und war gezwungen den Kopf einzuschalten, weil ethische Probleme in der Handlung nicht oder nur wenig plakativ erklärt wurden.

            Schund-Seifenopern, wie "Emergency Room" und "Grey's Anatomy" haben es da deutlich einfacher beim Publikum. Schade drum!
              hier antworten

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen