Weiße Nächte

    I / F 1957 (Le notti bianche, 97 Min.)
    • Drama
    • Liebesfilm

    Natalia ist eine junge Frau voller Gegensätze, mal himmelhoch jauchzend, mal zu Tode betrübt. Gerade diese Gegensätze ziehen Mario magisch an. Er verliebt sich in die bezaubernde Frau, doch die sieht ihn nur als Freund, mit dem man sich austauschen kann. So erzählt sie Mario, dass sie ihren Untermieter liebe, dieser aber die Stadt verlassen habe. Sie wisse nicht, wann er zurückkommen werde, aber wenn er zurückkomme, dann werde sie ihn an einer bestimmten Brücke in der Stadt treffen. Natalia geht daraufhin regelmäßig zu dieser Brücke in der Hoffnung, ihren Geliebten wiederzutreffen. Bisher jedoch vergeblich. Mario versucht Natalia von der Liebe zu ihrem Geliebten abzubringen. Er will sie überreden, stattdessen mit ihm zusammen zu sein. Nach langer Bedenkzeit und schwindender Hoffnung auf das Wiedersehen willigt Natalia ein. Doch genau an diesem Tag kehrt der Untermieter zurück. Ohne große Rücksicht auf Mario verlässt Natalia ihn und kehrt zu ihrem Geliebten zurück.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Weiße Nächte (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart21.02.1958Internationaler Kinostart1957

    Originalsprache: Italienisch

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Weiße Nächte online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.