Rote Rosen für Angelika

    I/F/E 1968 (Rose rosse per Angelica)
    Abenteuerfilm (110 Min.)
    Rote Rosen für Angelika – Bild: mdr
    Graf Henri de Verlaine hat zwei Leidenschaften, die Rosenzucht und amouröse Abenteuer. 1789 macht er die Bekanntschaft des „Marseillers“, eines vom Volk verehrten Rebellen. Um die Liebe der schönen Wirtin Angelique zu gewinnen, gibt sich Henri als der „Marseiller“ aus. Gemeinsam kämpfen sie nun für Gerechtigkeit. Als Angelique verhaftet und gefoltert wird, um die Identität des „Marseillers“ zu verraten, gerät der adlige Henri endgültig mit Männern seines Standes aneinander. Henri de Verlaine (Jacques Perrin), ein charmanter französischer Graf, widmet seine Zeit vorwiegend der Zucht roter Rosen und der Liebe zu schönen Frauen. Im Frühling 1789 umschmeichelt Henri Angelique (Raffaella Carra), die anmutige Wirtin der Schenke zum „Goldenen Hahn“, die den Grafen aber verhöhnt und abweist. In seinem Schloss trifft er den „Marseiller“ (Giulio Bosetti) an, einen wegen seiner Überfälle auf die Mächtigen des Landes vom Adel gehassten, vom Volk geliebten Rebellenführer. Henris Freund, der Arzt Dr. Durand (Mario Feliciani), hatte den von den Häschern des Polizeichefs La Fleche (Carlos Estrada) schwer Verwundeten in Henris Boudoir versteckt. Auf die Bitte des „Marseillers“ hin, seinem Stellvertreter Paul (Cris Huerta) eine wichtige Nachricht zu übermitteln, reitet Henri als Bote zum „Goldenen Hahn“ zurück. Dort stellt sich heraus, dass einzig Paul das Gesicht des „Marseillers“ kennt und Angelique in den Unbekannten verliebt ist. Henri nutzt die Gelegenheit und gibt sich als der „Marseiller“ aus. Kurz danach erliegt der echte seinen Verletzungen. Um Angeliques Zuneigung nicht zu verlieren, ist Henri gezwungen, an Stelle des Verstorbenen an einem geplanten Überfall teilzunehmen. Als Baron La Fleche, Gouverneur der Provinz und Befehlshaber der Polizei, die Hinrichtung Dr. Durands anordnet, stellt sich Graf Henri endgültig gegen seinen Stand und auf die Seite des Volkes. Große Hilfe leistet ihm dabei ohne ihr Wissen seine frühere Geliebte Antoinette (Michele Girardon), Gemahlin von La Fleche. Sie plaudert beim Tete-a-Tete streng geheime Informationen ihres Mannes aus, die Henri geschickt zu nutzen weiß. Auch La Fleche ist nicht untätig. Er lässt Angelique als Vertraute des „Marseillers“ verhaften und foltern. Henri gelingt es, sie zu befreien und mit ihr zu fliehen, doch La Fleche ist ihnen auf den Fersen. Ein aufwendiger, farbenprächtiger Abenteuerfilm nach einer Erzählung von Alexandre Dumas, der von Liebe und Mut, Verrat und Repression erzählt. Gut gespielt und die Genrezutaten effektvoll einsetzend, bietet der Film spannende Unterhaltung für die ganze Familie. und andere. (Text: mdr)
    Originalsprache: Italienisch
    Alternativtitel: Der Unbesiegbare
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      So 16.11.2014
    11:00–12:40
    11:00–MDR
      Sa 15.11.2014
    05:00–06:40
    05:00–MDR
      So 02.02.2014
    05:25–07:05
    05:25–MDR
      So 30.06.2013
    11:00–12:40
    11:00–MDR
      So 19.02.2012
    11:00–12:40
    11:00–MDR
      So 21.11.2010
    11:00–12:40
    11:00–MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Rote Rosen für Angelika im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare