Maskeraden

    F 2007 (Mascarades, 94 Min.)
    • Gesellschaft
    • Komödie
     – Bild: arte

    „Maskeraden“ erzählt auf leichtfüßige und humorvolle Art vom Phänomen der Scheinheiligkeit zwischen Menschen und dem sozialen Spiel der damit verbunden Täuschungen. Der Regisseur Lyes Salem selbst bezeichnet seinen ersten Spielfilm als „[…] coup de pied salutaire dans une société conservatrice!“, was soviel heißt wie „heilsamer Fußtritt in eine sehr konservative Gesellschaft“. Für junge Menschen, hin und her gerissen zwischen Tradition und Moderne, soll der Film Identifikationspotenzial bieten und Tabus aufzeigen, wie beispielsweise das Thema der Liebe vor der Hochzeit. Auf politischer Ebene zielt er darauf ab, ein positives Bild dieses nordafrikanischen Landes zu zeichnen – ein Bild, in dem es keinen Platz für Viktimisierung und für die von westlichen Medien nur zu gern verbreiteten Negativklischees gibt.
    Als Allegorie für sein Heimatland Algerien kann die Rolle der Rym gelesen werden, gespielt von Sarah Reguieg: eine junge Frau im Spagat zwischen dem in archaischen Strukturen verhafteten Bruder und dem westlich orientierten Freund; eine junge Frau, gefangen im Schlaf, die nur darauf wartet, zu erwachen. (Text: arte)

    Deutsche TV-Premiere02.10.2011arte

    Originalsprache: Arabisch

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    Fr 14.10.2011
    03:05–05:00
    03:05–
    Di 04.10.2011
    14:30–16:05
    14:30–
    So 02.10.2011
    21:45–23:20
    21:45–
    So 28.02.2010
    21:00–22:35
    21:00–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Maskeraden online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.