In Memoriam Claudio Abbado

    CH/D 2014
    Musik (87 Min.)
    In Memoriam Claudio Abbado – Bild: 3sat
    Der italienische Stardirigent Claudio Abbado (1933 – 2014) hat in seiner künstlerischen Laufbahn alle großen Orchester der Welt dirigiert, unter ihnen die Wiener Philharmoniker, das London Symphony Orchestra, das New York Philharmonic Orchestra und das Orchester der Mailänder Scala. Nach dem Tod Herbert von Karajans erhielt er 1989 den Zuschlag für die Leitung der Berliner Philharmoniker. Bis 2002 war er der Chefdirigent des deutschen Vorzeigeorchesters. Claudio Abbado zählte zu den besten Mahler-Kennern seiner Zeit, seine Aufführungen und Einspielungen gelten als Referenzpunkte der Spätromantik. In dem legendären Konzert mit den Berliner Philharmonikern aus dem Mahler-Jahr 2011 kamen zwei der Spätwerke Gustav Mahlers zur Aufführung: Das Adagio, das am Anfang seiner 10. Sinfonie stehen sollte, ist geprägt von Schmerz und Sehnsucht nach dem Jenseits und stößt kompositorisch das Tor in die Moderne weit auf. Im Schlussteil gipfelt es in einer neuntönigen Dissonanz, einem bis dahin nie gehörten Klang. Die Komposition „Das Lied von der Erde“ begann Mahler 1907, in dem Jahr in dem seine Tochter Maria starb und Ärzte bei ihm einen Herzfehler feststellten. Das sinfonische Werk ist besonders im letzten Teil geprägt von Abschied und Verlust, mit im Nichts verebbenden Klängen. 3sat zeigt das Konzert, das im Mai 2011 in der Berliner Philharmonie aufgeführt wurde. 3sat zeigt das Konzert „Claudio Abbado dirigiert Gustav Mahler“ zum Gedenken an Claudio Abbado. Der italienische Stardirigent starb am 20. Januar. (Text: 3sat)
    Deutsche TV-Premiere: 29.06.2014 arte
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      So 29.06.2014
    17:45–19:10
    17:45–arte
      So 26.01.2014
    10:15–11:55
    10:15–3sat

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn In Memoriam Claudio Abbado im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare