Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand

    D / D 1979 (103 Min.)
    • Historie
     – Bild: mdr

    Goethes berühmtes Jugenddrama über den aufrechten Ritter Götz von Berlichingen, der sich in der Zeit der Bauernkriege dem Adel und der Kirche widersetzt. Mit im wahrsten Sinne eiserner Hand aber auch hellem Kopf kämpft er gegen die, die ihn der Freiheit berauben wollen, bis er an Meineid und Verrat seelisch sowie körperlich scheitert. Der freie Ritter Götz von Berlichingen (Raimund Harmstorf), der nur für Gott und den Kaiser kämpfen will, liegt in Fehde mit dem Bischof von Bamberg (Hans Holt), dem sein einstiger Freund Adalbert von Weislingen (Klausjürgen Wussow) dient. Er lässt Weislingen auf seine Burg entführen. An alte Freundschaft erinnert, wechselt Weislingen die Seiten und verlobt sich mit Berlichingens Schwester Maria (Sabina Trooger). Er schwört Götz den Treueid und darf als freier Mann auf sein Schloss zurückkehren.
    Doch Weislingen nimmt einen Umweg über Bamberg, wo ihn der Bischof und dessen Nichte Adelheid (Michele Mercier), die schöne Gräfin von Walldorf, gleichermaßen umgarnen. Sie überzeugt ihn, sich von Berlichingen loszusagen. Als Lohn heiratet sie ihn. Weislingen beeilt sich, beim Kaiser gegen Berlichingen und dessen Freund, den Ritter Hans von Selbitz (Sky Dumont), Stimmung zu machen. Die Kunde dieses Verrats dringt zu Berlichingen, sein Freund Franz von Sickingen (Reiner Schöne), Ritter wie er, eilt ihm zu Hilfe. Er kann Maria, die noch um Weislingen trauert, für sich gewinnen. Kurz darauf werden Götz und sein Freund von Selbitz vom Kaiser aufgrund von Weislingens Verleumdungen zu „Feinden des Reiches“ erklärt und eine tausend Mann starke Armee rückt auf die Burg vor und belagert sie.
    Später wird Berlichingen freier Abzug versprochen, doch entgegen der Abmachung wird er festgenommen. Sein Freund Franz kann ihn befreien. Wieder auf seiner Burg, bitten ihn aufständische Bauern, für kurze Zeit ihr Hauptmann im Kampf gegen die Fürsten zu werden. Als die Bauern dann entgegen der Abmachung die Stadt Miltenberg niederbrennen, wird Berlichingen erneut von Weislingens Leuten gefangen genommen. (Text: mdr)

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    So 29.06.2014
    05:25–07:05
    05:25–
    So 05.05.2013
    05:50–07:30
    05:50–
    So 25.03.2012
    11:00–12:40
    11:00–
    Sa 22.01.2011
    16:20–18:00
    16:20–
    So 30.08.2009
    10:45–12:25
    10:45–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.