Ehesache Lorenz

    DDR 1959 (78 Min.)
    • Film

    Trude Lorenz hat jeden Tag als Volksrichterin mit zerbrochenen Ehen zu tun. Ihr Mann Willi arbeitet in einem Betrieb, der Kräne herstellt, als Abteilungsleiter. Seit 24 Jahren sind die beiden glücklich verheiratet. Das glaubt jedenfalls auch ihre Tochter Gitta, die mit Peter, einem Liebhaber klassischer Musik, verlobt ist. In Wirklichkeit hat Willi aber seit einem halben Jahr ein Verhältnis mit seiner 22-jährigen Sekretärin Helga. Das fällt nicht nur seinem Kraftfahrer Schliffke, sondern auch anderen Kollegen sowie einer Schöffin des Gerichts auf, die Frau Lorenz in einem Gespräch die Augen öffnet. Nachdem Helga Frau Lorenz bittet, ihren Mann freizugeben, denn nach den Aussagen Willis gibt es zwischen den beiden schon viele Jahre keine Liebe mehr, nimmt die Angelegenheit ernste Züge an. Es stellt sich heraus, dass Willi beide Frauen betrogen hat, denn er hatte nie die Absicht, mit Helga eine feste Beziehung einzugehen. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Gitta erfährt, dass sie ein Kind von Peter erwartet. Willi versucht, nach einer längeren Aussprache mit seinem Fahrer, seine Ehe wieder zu retten. Helga bekommt eine neue Stelle in einem anderen Betrieb angeboten und Trude merkt, dass ihre Ehe noch nicht ganz zerrüttet ist. Es kommt also nicht zur „Scheidungssache Lorenz“.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Ehesache Lorenz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Sendetermine

    Mo 03.08.1998
    14:45–16:00
    14:45–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Ehesache Lorenz online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.