Die Hetzjagd

    D/F 2008 (Manhunt)
    Spielfilm (110 Min.)
    Beate Klarsfeld (Franka Potente) in der Pariser Wohnung. – Bild: BR/TERZ Filmproduktion GmbH
    Beate Klarsfeld (Franka Potente) in der Pariser Wohnung. – Bild: BR/TERZ Filmproduktion GmbH
    Der deutsche Kriegsverbrecher Klaus Barbie, berüchtigt als „Schlächter von Lyon“, versteckt sich seit 1951 in Bolivien. Das französisch-deutsche Ehepaar Serge und Beate Klarsfeld setzt in den 70er-Jahren alles daran, den ehemaligen Hauptsturmführer und NS-Folterer vor Gericht zu bringen. Erst 1983, zwölf Jahre nachdem die Klarsfelds Barbie aufgespürt haben, wird er von Bolivien an Frankreich ausgeliefert und vor Gericht gestellt. 1971 leben nach wie vor Tausende NS-Nazikriegsverbrecher unbehelligt in Deutschland und der ganzen Welt. Das in Frankreich lebende Ehepaar Serge und Beate Klarsfeld ist entschlossen, diese Kriminellen vor Gericht zu bringen. Als ein Münchner Gericht das Verfahren gegen Klaus Barbie, den „Schlächter von Lyon“, aus Mangel an Beweisen einstellt, beschließen sie zu handeln. Ein Staatsanwalt, der von ihrem Enthusiasmus beeindruckt ist, deutet ihnen gegenüber an, dass Barbie in Südamerika untergetaucht ist. Die Nachforschungen der Klarsfelds decken auf, dass Barbie dort tatsächlich unter dem Namen Klaus Altmann lebt. Barbie weiß, dass er dank seiner engen Beziehungen zu der bolivianischen Diktatur unantastbar ist. Aber die Klarsfelds geben nicht auf und riskieren ihr Leben bei dem Versuch, Barbie zu stellen. Ohne aufdringliche Didaktik verfilmt der französische Fernsehregisseur Laurent Jaoui die wahre Geschichte der Jagd auf den NS-Kriegsverbrecher Klaus Barbie. Dabei gelang ihm ein spannender Politthriller, in dessen Mittelpunkt die „Nazi-Jäger“ Serge und Beate Klarsfeld stehen. Das deutsch-französische Paar, das sich seit den frühen 1970er-Jahren der Erinnerung an die Opfer der Shoah widmet, nahm es allen Widerständen zum Trotz in mehreren Ländern mit Politikern und Regierungen auf und brachte dank unnachgiebiger Beharrlichkeit mehrere gesuchte Kriegsverbrecher vor Gericht. Exemplarisch hierfür steht die Jagd nach Klaus Barbie, der wie kaum ein anderer für die barbarische Gewalt des Nationalsozialismus stand. „Die Hetzjagd“ ist populär besetzt mit Franka Potente („Lola rennt“) und Yvan Attal („Von Liebe und Bedauern“) als Ehepaar Klarsfeld sowie Hanns Zischler („Die fetten Jahre sind vorbei“, „München“) in der Rolle Klaus Barbies. „Engagiertes, gut besetztes (Fernseh-)Drama mit Anklängen an Spionagefilme und Thriller.“ (Lexikon des Internationalen Films) (Text: BR Fernsehen)
    Deutsche TV-Premiere: 02.10.2009 arte
    Originalsprache: Französisch
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Mi 19.10.2016
    00:00–01:35
    00:00–BR Fernsehen
      So 08.11.2015
    23:15–00:50
    23:15–Bayerisches Fernsehen
      Fr 26.09.2014
    20:15–21:50
    20:15–ARD-alpha
      Mo 21.07.2014
    21:50–23:25
    21:50–einsfestival
      So 16.02.2014
    00:00–01:35
    00:00–Bayerisches Fernsehen
      Mo 29.10.2012
    01:20–03:10
    01:20–arte
      Fr 07.09.2012
    01:05–02:55
    01:05–arte
      Mo 07.05.2012
    00:45–02:35
    00:45–SF 1
      Di 08.11.2011
    21:45–23:20
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      Mi 17.11.2010
    00:10–01:55
    00:10–SF 1
      So 19.09.2010
    20:15–21:50
    20:15–BR-alpha
      So 31.01.2010
    01:30–03:05
    01:30–Bayerisches Fernsehen
      Sa 30.01.2010
    20:15–21:50
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Di 06.10.2009
    00:10–02:00
    00:10–arte
      Fr 02.10.2009
    21:00–22:45
    21:00–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Hetzjagd im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.