Der Unwiderstehliche

    GB 1952 (The Card, 85 Min.)
    • Komödie

    Der Unwiderstehliche, das ist der junge Edward Henry, genannt „Denry“, Machin, ein Mann aus armen Verhältnissen aber großen und ambitionierten Lebensplänen. Um Aufnahme in der elitären „School for the sons of Gentlemen“ zu bekommen, schummelt Denry bei der Aufnahmeprüfung. Mit 16 Jahren gelingt es ihm, den Stadtschreiber und Anwalt Mr. Duncalf davon zu überzeugen, ihn als seine rechte Hand einzustellen. Der kleine Büroangestellte Denry Machin lernt dank seines Chefs die charmante und elegante Countess of Chell kennen, eine Klientin Duncalfs, die fortan der hilfreiche Engel an seiner Seite auf der Karriereleiter nach oben sein wird. Die Dame ist eine angesehene Repräsentantin der englischen Gesellschaft und beauftragt ihr Protegé, Einladungen für den anstehenden Ball der Stadt zu versenden. Kurzerhand stellt Denry auch sich selbst eine Einladung zu diesem Event aus, das sicherlich das nächste Stadtgespräch werden wird. Frech wie er ist, geht er auch noch eine Wette um fünf Pfund ein, dass er dort mit der Gräfin einen Tanz aufs Parkett legen wird. Dies bringt ihm schließlich den Spitznamen „The Card“ ein, der Terminus für eine Person, die für Gesprächsstoff sorgt. Natürlich gewinnt der strebsame Aufsteiger seine Wette, verliert aber am nächsten Tag seinen Job, als Mr. Duncalf Denry wütend feuert. Denry macht auch aus dieser Not eine Tugend und bietet sich nun einer mit Mr. Duncalfs geleisteten Diensten unzufriedenen Ex-Klientin, Mrs. Codleyn, an. Für sie will er als Mieteintreiber arbeiten. Rasch erwirbt er sich den Ruf, bei seiner Arbeit sehr effizient vorzugehen, was ihn wiederum den Kontakt mit einem Mr. Calvert einbringt. Denry begreift schnell, dass er sehr viel größere Erfolge gewärtigen kann, wenn er sich als Kreditgeber betätigt, natürlich zu saftigen Konditionen. Als willige „Opfer“ erscheinen ihm zahlreiche ihm bekannte Mieter, die allesamt mit Zahlungen im Verzug geraten sind. Eine von diesen heißt Ruth Earp, eine Tanzlehrerin, die Denry gut gefällt. Obwohl auch sie verschuldet ist, verlobt sich Denry mit ihr. Während einer Ferienreise nach Wales, auf der die beiden von Ruths jugendlicher Freundin Nellie Cotterill als Anstandsdame begleitet werden, beobachtet Denry, wie ein Schiff auf Grund läuft und die in Not geratenen Seeleute gerettet werden. Sofort hat er eine neue Geschäftsidee, die er umgehend zu seinem finanziellen Vorteil umsetzt. Doch Denry muss auf dieser Reise zu seinem Schrecken auch erkennen, dass Ruth so überhaupt nicht mit Geld umgehen kann. Dies ist für ihn ein Grund, sich sofort von seiner Freundin zu trennen. Denry baut mit Five Towns Universal Thrift Club ein eigenes Unternehmen auf, das Mitgliedern erlaubt, Dinge auf Kredit käuflich zu erwerben. Das Geschäftsmodell hat Erfolg und macht Edward Henry Machin reich. Rasch kann er expandieren, nicht zuletzt dank der Mithilfe seiner alten Gönnerin, der Countess of Chell. Doch dies alles ist Denry längst nicht mehr genug. Jetzt, wo er finanziell ausgesorgt zu haben scheint, strebt er endlich auch nach sozialer Anerkennung. Er steigt zum Stadtrat auf und erwirbt ganz en passant die Kaufrechte für einen aus dem Ort stammenden Fußballer, den angeblich besten Mittelstürmer Englands, der den daniederliegenden, hiesigen Fußballverein retten könnte. Als Ruth wieder in sein Leben tritt, überlegt Denry Machin ernsthaft, wieder eine Beziehung mit ihr einzugehen, denn sie hatte in der Zwischenzeit reich geheiratet und ist bereits schon wieder verwitwet. Doch Denry ist sich über seine Gefühle zu ihr im Unklaren. Nellies Vater, der ein Baugeschäft hat, ist mal wieder pleite und will nun nach Kanada auswandern, am besten mit Denrys Unterstützung. In Liverpool geht die Familie an Bord. Denry sieht, dass Nellie viel für ihn empfindet, und auch er hat starke Gefühle für Ruths noch sehr junge Freundin. Ruth ist darüber sehr erzürnt, orientiert sich aber rasch anderweitig um und findet erneut einen älteren Herrn, der sie aushält. Nellie und Denry kommen schließlich zusammen und heiraten. Denry hat es endlich geschafft: Der Unwiderstehliche hat die Frau, die er liebt, an seiner Seite, ist wohlhabend und nun auch noch Bürgermeister seiner Heimatstadt Bursley geworden, im Übrigen der jüngste in der Geschichte dieser Stadt.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Der Unwiderstehliche (1952) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Unwiderstehliche online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.