Der Ruf des Kaisers

    GB 2006 (The Banquet)
    Drama (131 Min.)
    Kronprinz Wu Luan (<a data-event-category=bildtext-person href="/daniel-wu/filmografie"><u>Daniel Wu</u></a>) ist mit der schönen Qing Nu (<a data-event-category=bildtext-person href="/xun-zhou/filmografie"><u>Xun Zhou</u></a>) verlobt. – Bild: ARD Degeto
    Frei nach Shakespeares „Hamlet“ inszenierte Xiaogang Feng dieses opulent ausgestattete Martial-Arts-Drama mit zahlreichen Stars des fernöstlichen Kinos. Ballettartig choreographierte Kampfszenen entführen den Zuschauer in eine exotische Welt, deren Zauber durch die bislang aufwendigsten Kulissenbauten des chinesischen Films unterstrichen wird. Lange Zeit war das Martial-Arts-Genre als fernöstliche Variante einfallslosen Action-Kinos verpönt: Kampfszene reihe sich an Kampfszene, dazwischen tropfe die Zeit sinnentleert dahin. Damit tat man schon Bruce Lee Unrecht, spätestens aber wurde die Fragwürdigkeit des Verdikts klar, als der Regisseur und Produzent Hark Tsui mit Filmen wie „Peking Opera Blues“ und „A Chinese Ghost Story“ Ende der 80er Jahre das Genre durch eine brillante Ästhetik und ballettähnliche Kampfszenen bereicherte. Mit „Tiger & Dragon“ begeisterte Regievirtuose Ang Lee schließlich ein breites Kinopublikum, dem der Zauber östlicher Kampfkunstfilme bislang fremd geblieben war. Xiaogang Fengs „Der Ruf des Kaisers“ gehört in diese Reihe, auch dieses Drama ist nicht irgendein weiterer Martial-Arts-Film aus dem Reich der Mitte. Natürlich fliegen die Fäuste, klirren die Schwerter – aber das scheint Nebensache. Vielmehr wird ein bombastisches Kammerspiel von hypnotischer Intensität geboten. Die Geschichte, eine elegante Verbeugung vor dem „Hamlet“-Stoff, spielt im zehnten Jahrhundert: Der Kaiser wurde von seinem eigenen Bruder Li gemeuchelt, worauf der Usurpator den Thron besteigt und Wan, die bezaubernde Witwe des früheren Herrschers, als seine Frau in Besitz nimmt. Der schöngeistige Kronprinz Wu Luan, Sohn des ermordeten Kaisers, hatte sich zum Theaterspielen in eine südliche Provinz zurückgezogen, entgeht dort nur knapp einem Attentat und kehrt, von Rachegedanken beseelt, an den Hof zurück. Doch wie schon Prinz Hamlet wird Wu von einem rätselhaften Zögern gelähmt, das auch die Faszination dieser Shakespeare-Hommage ausmacht: Statt den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft zu ziehen, führt er in Anlehnung an die berühmte „Mausefalle“ ein kunstvolles Maskenspiel auf, mit dem er dem verblendeten Hofstaat die Augen öffnen will. (Text: WDR)
    Deutsche TV-Premiere: 19.12.2010 Das Erste
    Originalsprache: Hindi
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Fr 03.05.2019
    22:25–00:35
    22:25–KinoweltTV
      Sa 02.03.2019
    05:15–07:25
    05:15–KinoweltTV
      Mi 02.01.2019
    00:20–02:30
    00:20–KinoweltTV
      Fr 19.10.2018
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Do 16.08.2018
    05:35–07:45
    05:35–KinoweltTV
      Do 09.08.2018
    05:15–07:25
    05:15–KinoweltTV
      Mi 08.08.2018
    14:50–17:00
    14:50–KinoweltTV
      Sa 28.07.2018
    14:15–16:25
    14:15–KinoweltTV
      So 11.02.2018
    02:40–04:45
    02:40–KinoweltTV
      Sa 03.02.2018
    22:50–01:00
    22:50–KinoweltTV
      So 11.06.2017
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Sa 27.05.2017
    06:05–08:15
    06:05–KinoweltTV
      So 21.05.2017
    02:45–04:50
    02:45–KinoweltTV
      Sa 13.05.2017
    21:50–00:00
    21:50–KinoweltTV
      Fr 02.09.2016
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Do 09.06.2016
    08:50–11:00
    08:50–KinoweltTV
      Di 31.05.2016
    13:00–15:10
    13:00–KinoweltTV
      So 03.01.2016
    23:45–01:50
    23:45–MDR
      Sa 11.07.2015
    21:55–00:05
    21:55–KinoweltTV
      So 14.06.2015
    00:30–02:35
    00:30–WDR
      Mi 27.05.2015
    00:25–02:30
    00:25–Bayerisches Fernsehen
      Fr 01.05.2015
    16:35–18:45
    16:35–KinoweltTV
      Fr 13.02.2015
    15:55–18:05
    15:55–KinoweltTV
      Sa 24.01.2015
    08:05–10:10
    08:05–KinoweltTV
      Do 22.01.2015
    16:05–18:10
    16:05–KinoweltTV
      Mi 14.01.2015
    10:50–12:55
    10:50–KinoweltTV
      Do 20.11.2014
    00:45–02:55
    00:45–KinoweltTV
      Do 17.07.2014
    02:20–04:25
    02:20–KinoweltTV
      Mi 09.07.2014
    21:45–23:55
    21:45–KinoweltTV
      So 18.05.2014
    01:55–04:00
    01:55–3sat
      So 20.04.2014
    10:05–12:10
    10:05–KinoweltTV
      Do 10.04.2014
    10:55–13:05
    10:55–KinoweltTV
      Mi 29.01.2014
    01:55–04:05
    01:55–arte
      Mo 27.01.2014
    22:15–00:20
    22:15–arte
      Mi 22.01.2014
    04:30–06:40
    04:30–KinoweltTV
      So 19.01.2014
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Mo 11.11.2013
    08:45–10:50
    08:45–KinoweltTV
      Sa 02.11.2013
    13:05–15:15
    13:05–KinoweltTV
      Fr 27.09.2013
    05:05–07:15
    05:05–KinoweltTV
      Sa 14.09.2013
    21:45–23:55
    21:45–KinoweltTV
      Sa 14.09.2013
    11:25–13:30
    11:25–KinoweltTV
      Do 12.09.2013
    05:25–07:35
    05:25–KinoweltTV
      Di 03.09.2013
    12:30–14:40
    12:30–KinoweltTV
      Mi 31.07.2013
    05:00–07:05
    05:00–KinoweltTV
      Di 23.07.2013
    14:30–16:35
    14:30–KinoweltTV
      Do 06.06.2013
    09:45–11:55
    09:45–KinoweltTV
      Mo 27.05.2013
    01:35–03:40
    01:35–Das Erste
      Fr 19.04.2013
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Di 09.04.2013
    23:35–01:45
    23:35–KinoweltTV
      Mo 20.12.2010
    00:35–02:40
    00:35–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Ruf des Kaisers im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare