Der Rekordbeobachter

D 2012 (90 Min.)
  • Familienfilm
 – Bild: PLURIMEDIA (ARD Degeto /​ Hermann Dunzendorfer)

Marvin Feldmann hat einen ungewöhnlichen Job: Er arbeitet für das berühmte „Buch der Rekorde“. Sein neuer Auftrag führt den strengen und absolut unbestechlichen Rekordbeobachter auf die finnische Insel Föglö. Dort soll es einen Jungen geben, der einen flachen Stein 52 Mal auf dem Wasser springen lassen kann. Große Lust auf die mühselige Reise hat Marvin nicht, und als der zwölfjährige Elias bei seinem Rekordversuch auch noch knapp scheitert, will er sofort wieder abreisen. Marvin hat allerdings nicht mit den gewitzten Inselbewohnern gerechnet, die dem lebensbedrohlich kranken Jungen unbedingt eine zweite Chance ermöglichen wollen – allen voran Elias’ temperamentvolle Tante Fanny.

So sieht Marvin sich mit immer neuen Hindernissen konfrontiert, die seine Heimreise verzögern. Und mit jedem Tag wachsen ihm der lebensfrohe Elias und die sympathische Fanny mehr ans Herz. Axel Milberg, Ann-Kathrin Kramer und Ludwig Skuras spielen die Hauptrollen in Karola Hattopps heiter-besinnlichem Familienfilm „Der Rekordbeobachter“. * Marvin Feldmann (Axel Milberg) wurde in seinem Leben schon unzählige Male Zeuge menschlicher Höchstleistungen.

Mindestens genauso oft musste er jedoch mit ansehen, wie Menschen beim Versuch, etwas Besonderes zu vollbringen, scheiterten – denn Marvin ist ein Rekordbeobachter für das berühmte „Buch der Rekorde“. Mit Argusaugen wacht er über die korrekte Durchführung der Bestleistungen. Weder mit Geld noch mit Charme kann man ihn bestechen. Die Freude an seinem außergewöhnlichen Beruf ist dem nüchternen Bürokraten sowieso schon lange abhanden gekommen. Daher reagiert er auch wenig begeistert, als seine Chefredakteurin Loni (Sabine Vitua) ihn nach Finnland schickt: Dort soll es einen zwölfjährigen Jungen geben, der einen flachen Stein 52 Mal auf dem Wasser springen lassen kann – einmal mehr als der bisherige Weltrekord.

Da Kinder immer gut für die Auflage sind, hat Marvin keine Wahl. Nach einer mühsamen Anreise erwartet ihn auf der entlegenen Schäreninsel Föglö allerdings gleich die erste Überraschung: Elias (Ludwig Skuras) wurde heimlich von seiner Tante Fanny (Ann-Kathrin Kramer) für den Rekordversuch angemeldet.

Seine Eltern Frieda (Greta Galisch de Palma) und Erik (Kari Hevossaari) wussten nichts davon. Obwohl ihr Sohn sich kaum etwas so sehr wünscht, wie allen zu beweisen, was in ihm steckt, verweigern sie die nötige Einwilligung. Der Grund: Elias leidet an einer seltenen Erkrankung. Jede größere Anstrengung kann für ihn lebensbedrohlich sein. Zwar können die Dorfbewohner Frieda und Erik in letzter Sekunde umstimmen – doch es gelingt Elias nicht, innerhalb der gestatteten Zeit einen neuen Weltrekord aufzustellen. Für Marvin ist der Fall damit erledigt.

Aus seinem Plan, schnell wieder nach Hause zu kommen, wird allerdings nichts. Mit List und Witz verhindern die Dorfbewohner jeden Tag aufs Neue seine Abreise, in der Hoffnung, dass er Elias doch noch eine zweite Chance gibt. Und siehe da: Marvin beginnt sich wider Erwarten immer wohler auf Föglö zu fühlen. Der raue Charme der Insel und seiner Bewohner machen aus dem strengen Bürokraten einen anderen Menschen. Vor allem die temperamentvolle Fanny und der aufgeweckte Elias wachsen ihm immer mehr ans Herz. Bis eines Tages Loni auf der Insel auftaucht, um ihren „verschollenen“ Mitarbeiter in die Realität zurückzuholen.

Axel Milberg spielt einen mürrischen, dabei aber doch sympathischen Rekordbeobachter. Erfolgsregisseurin Karola Hattopp erzählt die originelle Geschichte eines Mannes, der durch die Freundschaft zu einem lebensbedrohlich kranken Jungen die Welt neu entdeckt, mit Witz und Esprit. Die weibliche Hauptrolle spielt Ann-Kathrin Kramer. Außerdem mit dabei: Sabine Vitua und der Newcomer Ludwig Skuras. Gedreht wurde „Der Rekordbeobachter“ an Originalschauplätzen in Finnland. (Text: SWR)

Deutsche TV-Premiere18.05.2012Das ErsteDeutscher Kinostart18.05.2012Internationaler Kinostart2012

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

So 14.07.2024
14:45–16:15
14:45–
So 16.06.2024
01:00–02:25
01:00–
Sa 15.06.2024
12:05–13:35
12:05–
So 07.04.2024
13:35–15:00
13:35–
Fr 05.04.2024
05:50–07:20
05:50–
Fr 05.04.2024
02:55–04:20
02:55–
Do 04.04.2024
13:55–15:25
13:55–
Sa 16.03.2024
15:30–17:00
15:30–
Do 30.06.2022
01:25–02:50
01:25–
Mo 27.06.2022
12:30–13:58
12:30–
So 08.08.2021
15:30–17:00
15:30–
Sa 24.10.2020
10:30–12:00
10:30–
So 02.08.2020
01:15–02:45
01:15–
So 24.05.2020
00:40–02:05
00:40–
Sa 23.05.2020
08:15–09:45
08:15–
Sa 08.02.2020
20:15–21:40
20:15–
Sa 01.02.2020
17:30–19:00
17:30–
Sa 02.11.2019
03:25–04:50
03:25–
Fr 01.11.2019
14:30–16:00
14:30–
Sa 21.09.2019
10:40–12:10
10:40–
Do 19.09.2019
07:55–09:20
07:55–
Mi 18.09.2019
14:20–15:50
14:20–
Mo 03.06.2019
12:30–13:58
12:30–
So 02.06.2019
01:40–03:05
01:40–
So 12.05.2019
15:00–16:30
15:00–
So 08.04.2018
14:45–16:15
14:45–
So 08.04.2018
12:00–13:25
12:00–
Mo 26.03.2018
04:15–05:40
04:15–
So 25.03.2018
11:45–13:10
11:45–
Do 22.03.2018
07:20–08:50
07:20–
Mi 21.03.2018
14:25–15:55
14:25–
Do 08.06.2017
13:05–14:30
13:05–
Do 02.02.2017
01:05–02:30
01:05–
Mi 01.02.2017
12:00–13:30
12:00–
Fr 11.11.2016
12:30–14:00
12:30–
Fr 11.11.2016
06:45–08:15
06:45–
Do 10.11.2016
15:30–17:00
15:30–
Do 27.10.2016
00:15–01:45
00:15–
Mi 26.10.2016
10:40–12:10
10:40–
Di 28.06.2016
14:35–16:00
14:35–
Mi 24.02.2016
12:00–13:30
12:00–
So 27.09.2015
16:45–18:15
16:45–
Mo 17.08.2015
12:10–13:40
12:10–
Sa 15.08.2015
11:50–13:15
11:50–
Mo 22.06.2015
12:30–14:00
12:30–
Mo 22.06.2015
07:00–08:30
07:00–
Sa 20.06.2015
06:30–07:55
06:30–
Fr 19.06.2015
18:30–20:00
18:30–
So 01.03.2015
02:25–03:50
02:25–
So 26.10.2014
02:05–03:30
02:05–
Sa 25.10.2014
15:15–16:45
15:15–
Mi 01.10.2014
13:40–15:15
13:40–
Mo 01.09.2014
12:30–14:00
12:30–
Mo 01.09.2014
07:00–08:30
07:00–
Sa 30.08.2014
06:25–07:55
06:25–
Fr 29.08.2014
18:30–20:00
18:30–
Sa 14.06.2014
13:30–15:00
13:30–
So 20.10.2013
16:45–18:15
16:45–
Fr 18.10.2013
12:30–14:00
12:30–
Fr 18.10.2013
07:00–08:30
07:00–
Do 17.10.2013
18:30–20:00
18:30–
Mo 25.03.2013
12:35–14:00
12:35–
So 24.03.2013
22:10–23:35
22:10–
Sa 09.03.2013
13:30–15:00
13:30–
Do 14.02.2013
12:25–13:55
12:25–
Do 14.02.2013
07:00–08:30
07:00–
Mi 13.02.2013
18:30–20:00
18:30–
So 10.02.2013
11:35–13:05
11:35–
Sa 09.02.2013
20:15–21:45
20:15–
Mo 08.10.2012
12:25–13:55
12:25–
Mo 08.10.2012
07:00–08:30
07:00–
Sa 06.10.2012
07:10–08:35
07:10–
Fr 05.10.2012
18:30–20:00
18:30–
Do 23.08.2012
22:00–23:30
22:00–
So 08.07.2012
03:35–05:00
03:35–
Sa 07.07.2012
20:15–21:40
20:15–
Mi 23.05.2012
12:30–14:00
12:30–
Mi 23.05.2012
07:30–09:00
07:30–
Di 22.05.2012
18:30–20:00
18:30–
Mo 21.05.2012
10:30–12:00
10:30–
Fr 18.05.2012
20:15–21:45
20:15–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Rekordbeobachter online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.