Der Maya-Code

    USA 2008 (Breaking the Maya Code)
    Dokumentation (89 Min.)
    Calakmul-Stele Nr. 51 mit Maya-Schriftzeichen, aufgenommen im Museo Nacional de Antropologia, Mexiko City. – Bild: ARTE France / © Night Fire Films/Institution Nacional de Antropología e Historia, CONACULTA, Mexiko
    Noch bis vor kurzem war die Schrift der Maya ein Buch mit sieben Siegeln, so dass der Zugang zu einer der wichtigsten Zivilisationen der Menschheit verschlossen blieb. Der Dokumentarfilm stützt sich auf das Erfolgswerk „Breaking the Maya Code“ von Michael D. Coe aus dem Jahr 1992, das die New York Times als „eine der schönsten wissenschaftlichen Entdeckungsgeschichten des 20. Jahrhunderts“ bezeichnete. Die Ursprünge der Maya-Schrift reichen rund 2.000 Jahre zurück. Die spanischen Eroberer fanden Tausende von Buchbänden aus Baumrinde voller mysteriöser Hieroglyphen vor. Als vermeintliches Teufelswerk wurden sie von den christlichen Konquistadoren verboten und verbrannt. Nach der Eroberung der letzten unabhängigen Maya-Stadt Tayasal 1697 fiel eine der größten Zivilisationen der Menschheit zunächst dem Vergessen anheim. Im 19. Jahrhundert begannen sich Archäologen für die tief im Dschungel gelegenen Stätten zu interessieren. Doch es gelang den Forschern lediglich, den komplexen Kalender der Maya und die Glyphen auf den Monumenten, die Götter, Pflanzen, Tiere, Farben und Himmelsrichtungen darstellen, zu verstehen. Die Schrift blieb ihnen weiterhin verschlossen. Erst nach Ausgrabungen in der mexikanischen Stadt Piedras Negras konnte ein Expertenteam die so lange stumm gebliebenen Texte zum Sprechen bringen. Die Dokumente zeugen vom Reichtum und der Bedeutung der Kultur der Maya, die sich lange Zeit völlig isoliert entwickelt hat. Ein wichtiges Ereignis auch für die rund sechs Millionen Überlebenden des Maya-Volkes: Nach der Entzifferung der Texte können sie sich die Kultur ihrer Vorfahren wieder aneignen. (Text: arte)
    Deutsche TV-Premiere: 13.09.2008 arte
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Di 10.04.2018
    09:35–11:05
    09:35–arte
      Sa 10.03.2018
    15:10–16:40
    15:10–arte
      Mi 07.03.2018
    09:25–10:55
    09:25–arte
      So 04.03.2018
    15:10–16:40
    15:10–arte
      Sa 03.03.2018
    20:15–21:45
    20:15–arte
      So 31.07.2016
    11:40–13:10
    11:40–arte
      Mi 29.06.2016
    09:25–10:55
    09:25–arte
      So 19.06.2016
    15:20–16:50
    15:20–arte
      Sa 18.06.2016
    21:50–23:20
    21:50–arte
      Mi 21.01.2015
    08:55–10:25
    08:55–arte
      Fr 02.01.2015
    09:00–10:30
    09:00–arte
      Di 30.12.2014
    23:45–01:15
    23:45–arte
      Sa 20.12.2014
    13:30–15:00
    13:30–arte
      So 14.12.2014
    14:40–16:15
    14:40–arte
      So 21.07.2013
    16:10–17:40
    16:10–arte
      Mi 17.07.2013
    08:55–10:30
    08:55–arte
      So 30.06.2013
    10:10–11:45
    10:10–arte
      Sa 29.06.2013
    20:15–21:45
    20:15–arte
      Do 16.02.2012
    14:55–16:35
    14:55–arte
      So 12.02.2012
    14:00–15:45
    14:00–arte
      Sa 11.02.2012
    20:15–21:45
    20:15–arte
      Fr 21.05.2010
    01:00–02:30
    01:00–arte
      So 25.04.2010
    14:55–16:25
    14:55–arte
      Sa 24.04.2010
    20:15–21:45
    20:15–arte
      Sa 11.10.2008
    09:45–11:15
    09:45–arte
      Do 09.10.2008
    03:00–04:30
    03:00–arte
      Sa 20.09.2008
    14:00–15:30
    14:00–arte
      Mi 17.09.2008
    09:55–11:25
    09:55–arte
      Sa 13.09.2008
    21:00–22:30
    21:00–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Maya-Code im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare