Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn

    USA 2005 (Proof, 99 Min.)
    • Drama
    Annäherung: Gwyneth Paltrow als Catherine, Jake Gyllenhaal als Hal – Bild: SRF/​Buena Vista International
    Annäherung: Gwyneth Paltrow als Catherine, Jake Gyllenhaal als Hal

    Fünf Jahre lang hat die mittlerweile 27jährige Catherine (Gwyneth Paltrow) ihren an Demenz erkrankten Vater Robert (Anthony Hopkins) betreut, sich für ihn aufgeopfert – jetzt ist er tot. Robert war in seinen jungen Jahren ein genialer Mathematiker, einer der besten seines Fachs. Doch seit dem Ausbruch seiner Krankheit lebte er zurückgezogen in seinem Haus in Chicago. Und auch Catherine isolierte sich, hatte kaum soziale Kontakte und vernachlässigte ihr Studium, obwohl ihr eine glänzende Zukunft als Mathematikerin vorausgesagt wurde. Doch heimlich fürchtet sie, nicht nur Roberts Talent, sondern auch dessen Krankheit geerbt zu haben. Nach seinem Tod lässt sie den jungen Mathematiker Hal (Jake Gyllenhaal) widerstrebend die über hundert mit grösstenteils Nonsens vollgeschriebenen Notizbücher Roberts ordnen.
    Hal, der schon lange heimlich in Catherine verliebt ist, versucht die sichtlich verwirrte und einsame Trauernde so gut es geht zu unterstützen. Nur zögernd lässt sie ihn an sich heran. Dann taucht Claire (Hope Davis), Catherines ältere Schwester, zur Beerdigung auf, und alte Wunden werden wieder aufgerissen. Mit ihrer dominanten Art will Claire Catherine ein neues Leben in New York aufzwingen. Als Hal in den Unterlagen des Verstorbenen einen bahnbrechenden mathematischen Beweis findet, kommt es zum Eklat: Catherine behauptet, der Beweis sei nicht von ihrem Vater, sondern von ihr selber erbracht worden. Claire und Hal glauben ihr beide nicht, und für Catherine bricht eine Welt zusammen. Willenlos lässt sie sich von ihrer Schwester zum Umzug nach New York bewegen.
    Währenddessen versucht Hal fieberhaft herauszufinden, ob Catherines Behauptung wahr sein könnte. Der englische Regisseur John Madden hatte bereits für sein fulminantes Hollywood-Début „Shakespeare in Love“ mit Gwyneth Paltrow zusammengearbeitet. Paltrow wurde dafür mit einem Oscar ausgezeichnet. Auch für seine Verfilmung des preisgekrönten Bühnenstücks „Proof“ von David Auburn holte er sie wieder vor die Kamera. (Text: SRF)

    Deutscher Kinostart04.05.2006Internationaler Kinostart16.09.2005

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 21.01.2015
    23:45–01:20
    23:45–
    Mo 13.10.2014
    00:20–02:00
    00:20–
    So 12.10.2014
    20:15–22:20
    20:15–
    So 21.09.2014
    23:50–01:30
    23:50–
    So 31.08.2014
    23:50–01:25
    23:50–
    Mo 23.12.2013
    03:40–05:10
    03:40–
    Mo 23.12.2013
    01:30–03:05
    01:30–
    So 22.12.2013
    22:05–23:55
    22:05–
    Fr 20.12.2013
    00:35–02:05
    00:35–
    Mo 07.01.2013
    01:35–03:05
    01:35–
    Sa 21.02.2009
    21:55–23:40
    21:55–
    Sa 06.09.2008
    12:55–14:35
    12:55– Premiere 4
    So 31.08.2008
    14:40–16:20
    14:40– Premiere 4
    Mi 20.08.2008
    23:45–01:25
    23:45–
    Mi 20.08.2008
    08:20–10:00
    08:20–
    Fr 15.08.2008
    18:15–19:55
    18:15– Premiere 4
    Fr 15.08.2008
    06:45–08:25
    06:45– Premiere 4
    Mi 06.08.2008
    16:30–18:10
    16:30– Premiere 4
    Di 29.07.2008
    02:55–04:40
    02:55– Premiere 4
    Mo 28.07.2008
    13:15–14:55
    13:15– Premiere 4
    Mo 21.07.2008
    01:35–03:15
    01:35–
    So 20.07.2008
    23:50–01:30
    23:50– Premiere 4
    So 20.07.2008
    13:35–15:15
    13:35–
    Do 10.07.2008
    04:25–06:05
    04:25– Premiere 4
    Mi 09.07.2008
    08:30–10:10
    08:30– Premiere 4
    Fr 04.07.2008
    16:10–17:50
    16:10– Premiere 4
    Do 26.06.2008
    18:35–20:15
    18:35–
    Do 26.06.2008
    06:30–08:10
    06:30–
    Mi 25.06.2008
    13:30–15:10
    13:30– Premiere 4
    Do 19.06.2008
    06:30–08:10
    06:30– Premiere 4
    Fr 13.06.2008
    23:35–01:15
    23:35– Premiere 4
    Do 12.06.2008
    01:15–02:55
    01:15–
    Mi 11.06.2008
    16:45–18:25
    16:45–
    So 08.06.2008
    16:30–18:10
    16:30– Premiere 4
    Sa 31.05.2008
    10:10–11:50
    10:10– Premiere 4
    Di 27.05.2008
    13:10–14:55
    13:10– Premiere 3
    Mo 26.05.2008
    14:10–15:55
    14:10– Premiere 2
    Mo 26.05.2008
    13:10–14:55
    13:10– Premiere 1
    So 25.05.2008
    02:45–04:25
    02:45–
    Sa 24.05.2008
    13:35–15:15
    13:35–
    Fr 23.05.2008
    06:35–08:20
    06:35– Premiere 3
    Do 22.05.2008
    07:35–09:20
    07:35– Premiere 2
    Do 22.05.2008
    06:35–08:20
    06:35– Premiere 1
    Mo 19.05.2008
    03:15–04:55
    03:15– Premiere 3
    So 18.05.2008
    04:15–05:55
    04:15– Premiere 2
    So 18.05.2008
    03:15–04:55
    03:15– Premiere 1
    Mi 14.05.2008
    18:15–20:00
    18:15– Premiere 4
    So 11.05.2008
    01:35–03:15
    01:35– Premiere 3
    Sa 10.05.2008
    08:55–10:40
    08:55– Premiere 3
    Sa 10.05.2008
    02:35–04:15
    02:35– Premiere 2
    Sa 10.05.2008
    01:35–03:15
    01:35– Premiere 1
    Fr 09.05.2008
    09:55–11:40
    09:55– Premiere 2
    Fr 09.05.2008
    08:55–10:40
    08:55– Premiere 1
    Fr 02.05.2008
    06:15–08:05
    06:15– Premiere 3
    Do 01.05.2008
    07:15–09:05
    07:15– Premiere 2
    Do 01.05.2008
    06:15–08:05
    06:15– Premiere 1
    So 27.04.2008
    23:55–01:35
    23:55–
    So 27.04.2008
    10:15–11:55
    10:15–
    Mi 23.04.2008
    02:50–04:45
    02:50– Premiere 3
    Di 22.04.2008
    03:50–05:45
    03:50– Premiere 2
    Di 22.04.2008
    02:50–04:45
    02:50– Premiere 1
    Mi 16.04.2008
    11:00–12:40
    11:00– Premiere 3
    Di 15.04.2008
    12:00–13:40
    12:00– Premiere 2
    Di 15.04.2008
    10:55–12:40
    10:55– Premiere 1
    Fr 11.04.2008
    08:20–10:00
    08:20– Premiere 3
    Do 10.04.2008
    09:20–11:00
    09:20– Premiere 2
    Do 10.04.2008
    08:20–10:00
    08:20– Premiere 1
    Di 08.04.2008
    05:15–07:00
    05:15– Premiere 4
    Mo 07.04.2008
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 4
    Fr 28.03.2008
    18:20–20:00
    18:20–
    Fr 28.03.2008
    06:00–07:40
    06:00–
    Di 25.03.2008
    07:30–09:10
    07:30– Premiere 3
    Mo 24.03.2008
    08:30–10:10
    08:30– Premiere 2
    Mo 24.03.2008
    07:30–09:10
    07:30– Premiere 1
    Fr 21.03.2008
    11:00–12:45
    11:00– Premiere 3
    Do 20.03.2008
    12:00–13:45
    12:00– Premiere 2
    Do 20.03.2008
    11:00–12:45
    11:00– Premiere 1
    Di 11.03.2008
    01:00–02:40
    01:00–
    Mo 10.03.2008
    15:10–16:50
    15:10–
    Mo 10.03.2008
    10:20–12:05
    10:20– Premiere 3
    So 09.03.2008
    11:20–13:05
    11:20– Premiere 2
    So 09.03.2008
    10:20–12:05
    10:20– Premiere 1
    Mi 05.03.2008
    06:30–08:10
    06:30– Premiere 3
    Di 04.03.2008
    07:30–09:10
    07:30– Premiere 2
    Di 04.03.2008
    06:30–08:10
    06:30– Premiere 1
    Mi 27.02.2008
    03:10–04:50
    03:10–
    Di 26.02.2008
    23:50–01:30
    23:50– Premiere 3
    Di 26.02.2008
    17:05–18:45
    17:05–
    Di 26.02.2008
    00:50–02:30
    00:50– Premiere 2
    Mo 25.02.2008
    23:50–01:30
    23:50– Premiere 1
    Di 19.02.2008
    04:00–05:40
    04:00– Premiere 3
    Mo 18.02.2008
    18:10–19:55
    18:10– Premiere 3
    Mo 18.02.2008
    05:00–06:40
    05:00– Premiere 2
    Mo 18.02.2008
    04:00–05:40
    04:00– Premiere 1
    So 17.02.2008
    19:10–21:10
    19:10– Premiere 2
    So 17.02.2008
    18:10–19:55
    18:10– Premiere 1
    Fr 15.02.2008
    04:00–05:40
    04:00– Premiere 3
    Do 14.02.2008
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 3
    Do 14.02.2008
    05:00–06:40
    05:00–
    Do 14.02.2008
    05:00–06:40
    05:00– Premiere 2
    Do 14.02.2008
    04:00–05:40
    04:00– Premiere 1
    Mi 13.02.2008
    21:15–22:55
    21:15– Premiere 2
    Mi 13.02.2008
    20:15–21:55
    20:15–
    Mi 13.02.2008
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 1

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Beweis - Liebe zwischen Genie und Wahnsinn online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.