Der aus dem Regen kam

    I/F 1970 (Le passager de la pluie)
    Psychodrama/Thriller (120 Min.)
    Der Amerikaner Harry Dobbs (Charles Bronson) weiss mehr über ein schreckliches Ereignis im Leben der jungen Französin Mely (Marlène Jobert), als ihr lieb ist und setzt sie damit massiv unter Druck. – Bild: BR/ARD Degeto
    Der Amerikaner Harry Dobbs (Charles Bronson) weiss mehr über ein schreckliches Ereignis im Leben der jungen Französin Mely (Marlène Jobert), als ihr lieb ist und setzt sie damit massiv unter Druck. – Bild: BR/ARD Degeto
    Die junge Französin Mellie wird von einem unbekannten und maskierten Mann in ihrem eigenen Haus überfallen und vergewaltigt. Sie erschießt ihn in Notwehr und wirft seine Leiche ins Meer. Kurz darauf taucht bei ihr ein Amerikaner auf, der scheinbar alles über sie, den Fremden und die Tat weiß. Offenbar will er Mellie erpressen, er nistet sich bei ihr ein und setzt sie massiv unter Druck. Es beginnt ein unerbittliches Psycho-Duell. Mélancolie Mau, genannt Mellie, lebt in einem kleinen Ort an der französischen Mittelmeerküste, dort kommt an einem Regentag ein fremder Mann an. Er hat eine auffallende rote Tasche bei sich, als Mellie ihn zum ersten Mal sieht. Bald merkt sie, dass er ihr folgt. Schließlich überfällt er sie in ihrem Haus; mit einer Strumpfmaske über dem Gesicht fesselt und vergewaltigt er sie. Nachdem er von ihr abgelassen hat, befreit sie sich von ihren Fesseln und will eigentlich die Polizei anrufen, doch aus Angst vor ihrem eifersüchtigen Ehemann Tony und den Verhören bei der Polizei tut sie es nicht. Kurz darauf merkt sie, dass der Fremde noch im Haus ist – sie erschießt ihn in Notwehr. Sie beseitigt alle Spuren des Überfalls und wirft die Leiche ins Meer. Als sie zurückkommt droht ihr Tony, der von einer Dienstreise zurückgekehrt ist und wütend ist, weil sie fort war, Schläge an. Auch ihm verschweigt sie, was geschehen ist. Bei einer Hochzeitsfeier am nächsten Tag, taucht bei Mellie ein Amerikaner auf, der sich Harry Dobbs nennt. Er scheint alles über sie, die Tat und den Toten zu wissen. Er nistet sich bei ihr ein und setzt sie massiv unter Druck. Mellie versucht herauszufinden, wer Dobbs wirklich ist und was er mit dem Fremden zu tun hatte. Es beginnt ein unerbittliches psychologisches Duell. „Der aus dem Regen kam“ von Meisterregisseur René Clement („Verbotene Spiele“, 1952, „Nur die Sonne war Zeuge“, 1960) wurde 1971 mit dem Golden Globe für den besten ausländischen Film ausgezeichnet. Die Kritik bescheinigte dem meisterhaften Psycho-Thriller Hitchcock’sche Qualitäten, denn das Drehbuch des renommierten französischen Kriminalautors Sébastien Japrisot konzentriert sich vor allem auf das psychische Duell von Mellie und Dobbs. In kammerspielartiger Intensität schaffen Marlene Jobert und Charles Bronson eine nahezu schmerzhafte Spannung, die über den ganzen Film trägt: subtil vermittelt sich dem Zuschauer, dass Dobbs in Wahrheit nicht so selbstsicher ist, wie er sich gibt und Mellie nicht so zerbrechlich, wie sie gegenüber den Männern wirkt. Es ist konsequent, dass der Name des Vergewaltigers McGuffin lautet – Hitchcock nannte so ein dramaturgisches Mittel, das den Anstoß zu einer Handlung gibt, ohne danach selbst noch von besonderem Interesse zu sein. Es geht nicht um das einzelne Verbrechen, sondern den Psychokrieg, dem die weibliche Protagonistin von allen Männern in ihrer Umgebung ausgesetzt wird und ihre Selbstbehauptung darin. Der vor zehn Jahren gestorbene Charles Bronson bezeichnete „Der aus dem Regen kam“ immer als das beste Werk, in dem er jemals mitgespielt hat. (Text: BR Fernsehen)
    Originalsprache: Englisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Prime Video deAbo ab 69,– €/Jahr
    Amazon Video deKaufen ab 7,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Mo 27.08.2018
    16:40–18:35
    16:40–kabel eins classics
      Di 07.08.2018
    04:00–06:25
    04:00–kabel eins classics
      So 10.06.2018
    21:55–23:50
    21:55–kabel eins classics
      Mo 23.04.2018
    01:20–03:10
    01:20–kabel eins classics
      So 08.04.2018
    23:35–01:30
    23:35–kabel eins classics
      Mo 26.03.2018
    03:20–06:05
    03:20–kabel eins classics
      So 18.03.2018
    09:15–11:15
    09:15–kabel eins classics
      Di 13.03.2018
    11:05–13:05
    11:05–kabel eins classics
      Mi 07.03.2018
    03:30–06:10
    03:30–kabel eins classics
      Mi 06.12.2017
    08:35–10:35
    08:35–kabel eins classics
      Mo 16.10.2017
    00:10–02:05
    00:10–kabel eins classics
      So 24.09.2017
    23:55–01:45
    23:55–kabel eins classics
      Di 05.09.2017
    03:20–05:40
    03:20–kabel eins classics
      Mo 31.07.2017
    11:20–13:15
    11:20–kabel eins classics
      Sa 22.07.2017
    07:35–09:30
    07:35–KinoweltTV
      Sa 15.07.2017
    10:55–12:50
    10:55–KinoweltTV
      Mo 10.07.2017
    11:00–12:55
    11:00–kabel eins classics
      Di 16.05.2017
    03:40–06:25
    03:40–kabel eins classics
      Mo 24.04.2017
    06:15–08:10
    06:15–KinoweltTV
      Sa 15.04.2017
    13:55–15:50
    13:55–KinoweltTV
      Do 30.03.2017
    07:10–09:05
    07:10–KinoweltTV
      Di 21.03.2017
    13:20–15:15
    13:20–KinoweltTV
      Mo 13.03.2017
    16:30–18:25
    16:30–kabel eins classics
      So 06.11.2016
    20:15–22:10
    20:15–kabel eins classics
      Do 08.09.2016
    05:50–07:45
    05:50–KinoweltTV
      Mi 31.08.2016
    14:55–16:50
    14:55–KinoweltTV
      So 31.07.2016
    00:25–02:20
    00:25–MDR
      Do 21.07.2016
    00:00–01:50
    00:00–hr-Fernsehen
      Do 14.07.2016
    03:50–05:45
    03:50–EinsPlus
      Mi 13.07.2016
    22:15–00:05
    22:15–EinsPlus
      Sa 28.05.2016
    01:05–03:55
    01:05–Family TV
      Fr 27.05.2016
    20:15–22:55
    20:15–Family TV
      Fr 22.04.2016
    23:15–01:10
    23:15–BR Fernsehen
      Di 01.03.2016
    01:30–03:20
    01:30–hr-Fernsehen
      Do 11.02.2016
    16:35–18:30
    16:35–KinoweltTV
      Mo 14.12.2015
    01:20–03:15
    01:20–3sat
      Mi 09.12.2015
    07:00–08:55
    07:00–KinoweltTV
      Di 01.12.2015
    14:35–16:30
    14:35–KinoweltTV
      Sa 15.08.2015
    02:50–04:48
    02:50–Das Erste
      Mo 03.08.2015
    04:10–06:05
    04:10–KinoweltTV
      Sa 20.06.2015
    01:30–03:25
    01:30–KinoweltTV
      So 31.05.2015
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      Sa 23.05.2015
    05:20–07:15
    05:20–KinoweltTV
      Di 24.03.2015
    16:35–18:30
    16:35–KinoweltTV
      Fr 06.03.2015
    03:15–05:10
    03:15–KinoweltTV
      Do 26.02.2015
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      Mo 10.11.2014
    16:40–18:35
    16:40–KinoweltTV
      Do 06.11.2014
    03:20–05:15
    03:20–KinoweltTV
      Mi 29.10.2014
    18:20–20:15
    18:20–KinoweltTV
      Do 21.08.2014
    07:15–09:10
    07:15–KinoweltTV
      Di 12.08.2014
    14:05–16:00
    14:05–KinoweltTV
      Sa 28.06.2014
    03:05–05:03
    03:05–Das Erste
      Do 10.10.2013
    20:15–22:10
    20:15–KinoweltTV
      So 01.09.2013
    23:15–01:05
    23:15–Bayerisches Fernsehen
      Do 15.08.2013
    05:40–07:35
    05:40–KinoweltTV
      Di 06.08.2013
    12:50–14:45
    12:50–KinoweltTV
      Di 30.07.2013
    01:05–02:55
    01:05–hr-Fernsehen
      Fr 05.07.2013
    20:15–22:10
    20:15–KinoweltTV
      Do 18.04.2013
    16:45–18:40
    16:45–KinoweltTV
      Do 04.04.2013
    06:50–08:45
    06:50–KinoweltTV
      Mi 27.03.2013
    16:10–18:05
    16:10–KinoweltTV
      Sa 23.03.2013
    02:55–04:53
    02:55–Das Erste
      Mi 27.02.2013
    09:00–10:55
    09:00–KinoweltTV
      So 17.02.2013
    11:15–13:10
    11:15–KinoweltTV
      Sa 16.02.2013
    05:20–07:15
    05:20–KinoweltTV
      Fr 08.02.2013
    14:30–16:25
    14:30–KinoweltTV
      Mo 14.01.2013
    10:15–12:10
    10:15–KinoweltTV
      So 18.11.2012
    08:15–10:10
    08:15–KinoweltTV
      Do 08.11.2012
    10:45–12:40
    10:45–KinoweltTV
      Sa 03.11.2012
    23:40–01:35
    23:40–rbb
      Di 11.09.2012
    08:15–10:10
    08:15–KinoweltTV
      Sa 01.09.2012
    11:00–12:55
    11:00–KinoweltTV
      Fr 31.08.2012
    15:00–16:55
    15:00–KinoweltTV
      Sa 04.08.2012
    03:00–05:05
    03:00–KinoweltTV
      Fr 27.07.2012
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      Do 26.07.2012
    20:15–22:10
    20:15–KinoweltTV
      Do 26.07.2012
    01:30–03:25
    01:30–arte
      Mi 25.07.2012
    03:20–05:15
    03:20–KinoweltTV
      Fr 20.07.2012
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      Do 19.07.2012
    20:15–22:10
    20:15–KinoweltTV
      Mi 18.07.2012
    01:00–02:55
    01:00–arte
      Mo 09.07.2012
    20:15–22:10
    20:15–arte
      Di 05.06.2012
    06:35–08:30
    06:35–KinoweltTV
      Di 29.05.2012
    08:50–10:45
    08:50–KinoweltTV
      Di 17.04.2012
    04:15–06:10
    04:15–KinoweltTV
      Mo 09.04.2012
    15:45–17:40
    15:45–KinoweltTV
      Do 01.03.2012
    05:15–07:10
    05:15–KinoweltTV
      Mi 22.02.2012
    14:50–16:45
    14:50–KinoweltTV
      Di 31.01.2012
    07:40–09:35
    07:40–KinoweltTV
      Mi 18.01.2012
    16:35–18:35
    16:35–KinoweltTV
      Sa 14.01.2012
    04:00–05:55
    04:00–KinoweltTV
      Mi 04.01.2012
    14:55–16:50
    14:55–KinoweltTV
      Sa 05.11.2011
    00:00–01:55
    00:00–rbb
      So 16.10.2011
    00:30–02:30
    00:30–WDR
      Sa 01.10.2011
    07:30–09:25
    07:30–KinoweltTV
      Do 22.09.2011
    13:00–14:55
    13:00–KinoweltTV
      So 14.08.2011
    06:20–08:15
    06:20–KinoweltTV
      Fr 05.08.2011
    13:40–15:35
    13:40–KinoweltTV
      So 10.07.2011
    03:20–05:15
    03:20–Das Erste
      Do 23.06.2011
    04:00–05:55
    04:00–KinoweltTV
      Mi 15.06.2011
    13:25–15:20
    13:25–KinoweltTV
      Mi 08.06.2011
    07:00–08:55
    07:00–KinoweltTV
      Mo 30.05.2011
    13:25–15:20
    13:25–KinoweltTV
      Do 21.04.2011
    08:30–10:25
    08:30–KinoweltTV
      Mo 11.04.2011
    11:45–13:40
    11:45–KinoweltTV
      So 03.04.2011
    00:00–01:55
    00:00–MDR
      Di 29.03.2011
    04:30–06:30
    04:30–KinoweltTV
      Fr 25.03.2011
    01:20–03:15
    01:20–KinoweltTV
      Do 17.03.2011
    22:50–00:45
    22:50–KinoweltTV
      Di 18.01.2011
    08:40–10:35
    08:40–KinoweltTV
      Sa 08.01.2011
    11:30–13:25
    11:30–KinoweltTV
      Do 16.12.2010
    16:20–18:20
    16:20–KinoweltTV
      So 17.10.2010
    23:10–01:05
    23:10–KinoweltTV
      Mo 16.08.2010
    02:45–05:00
    02:45–KinoweltTV
      Fr 13.08.2010
    18:10–20:15
    18:10–KinoweltTV
      Fr 16.07.2010
    10:10–12:10
    10:10–KinoweltTV
      Do 15.07.2010
    20:15–22:15
    20:15–KinoweltTV
      Mi 22.04.2009
    00:05–02:00
    00:05–Bayerisches Fernsehen
      Sa 01.11.2008
    00:45–02:40
    00:45–rbb
      So 07.09.2008
    01:50–03:40
    01:50–Das Erste
      So 27.07.2008
    03:30–05:25
    03:30–ZDF
      Di 01.01.2008
    23:30–01:25
    23:30–3sat
      Mo 25.06.2007
    02:05–04:00
    02:05–ZDF
      So 19.03.2006
    02:15–04:10
    02:15–ZDF
      So 23.01.2005
    01:10–03:05
    01:10–ZDF
      So 25.11.2001
    00:10–02:05
    00:10–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der aus dem Regen kam im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.