Das Meer am Morgen

    F/D 2011 (La mer à l’aube)
    Kriegsfilm/Drama (90 Min.)
    In der deutschen Kommandantur in Paris: Der Militärbefehlshaber Frankreichs General Otto von Stülpnagel (André Jung, li.) und Hauptmann Ernst Jünger (Ulrich Matthes, re.) suchen nach einer Möglichkeit, die drakonischen Hinrichtungen zu begrenzen. – Bild: ARTE
    Frankreich, 1941: Der 17-jährige Guy Môquet ist in der Bretagne in einem Straflager interniert, als in Nantes ein deutscher Offizier erschossen wird. Zur Vergeltung ordnet Hitler die Exekution von 150 französischen Geiseln an. Im Pariser Hauptquartier der deutschen Besatzer versuchen General von Stülpnagel und Ernst Jünger, die drakonischen Hinrichtungen zu begrenzen. Wegen seiner Jugend hofft Guy verschont zu bleiben. * Frankreich, im Kriegsjahr 1941: Nachdem die deutschen Truppen ein Jahr lang wie „Gott in Frankreich“ lebten, wird in Nantes ein deutscher Offizier auf offener Straße erschossen. Die Attentäter können unerkannt entkommen. Der Führer in Berlin ordnet umgehend die Exekution von 150 französischen Geiseln als Vergeltung an. In der deutschen Kommandantur im Pariser Hotel Majestic werden der Schriftsteller Ernst Jünger und der General Otto von Stülpnagel mit der Sache befasst. Die hinzurichtenden Geiseln sollen auch aus dem Internierungslager Choisel in der Bretagne ausgewählt werden. Dort wird unter anderem der 17-jährige Guy Môquet festgehalten: Er hatte in einem Kino Flugblätter verteilt. Gemeinsam mit 26 Mithäftlingen steht Guy auf der Liste der zu Exekutierenden in Châteaubriant. Am Atlantikwall wird der junge Wehrmachtssoldat Heinrich zu Schießübungen mit scharfer Munition verpflichtet. Das packende historische Drama von Volker Schlöndorff lässt die Abläufe der angekündigten Ermordung französischer Geiseln tatsachengetreu lebendig werden. Er ist inspiriert von erst kürzlich entdeckten Berichten Ernst Jüngers, einer frühen Erzählung von Heinrich Böll sowie zeitgenössischen Dokumenten. Die Massenerschießung und das Alter des jüngsten Opfers verursachten eine enorme Empörung im Land. General Charles de Gaulle rief im Radio zu einem landesweiten fünfminütigen Generalstreik auf. Guy Môquet wurde 1924 in Paris geboren. Sein Vater war ein Abgeordneter der kommunistischen Partei. Selbst Mitglied der kommunistischen Jugend wurde der 16-jährige Guy 1940 von der französischen Polizei festgenommen. Trotz seines Freispruches blieb er in Haft und wurde im Mai 1941 in ein Internierungslager nach Châteaubriant überführt. Nachdem am 20. Oktober 1941 der deutsche Oberstleutnant Karl Hotz erschossen wurde, ließ Hitler innerhalb eines Tages Guy und 26 Mithäftlinge in Châteaubriant als Vergeltungsmaßnahme exekutieren. Als Andenken an den damals 17-Jährigen trägt seit 1946 eine Metrostation in Paris seinen Namen. Sein in Frankreich berühmter Abschiedsbrief an seine Familie soll alljährlich an seinem Todestag in allen französischen Schulen verlesen werden. (Text: SWR)
    Deutsche TV-Premiere: 23.03.2012 arte
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Cast
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Mo 19.08.2019
    00:20–01:50
    00:20–SWR Fernsehen
      Do 28.03.2019
    00:30–02:00
    00:30–BR Fernsehen
      Mo 08.05.2017
    23:34–01:05
    23:34–3sat
      So 14.02.2016
    02:00–03:31
    02:00–TV5 Monde (Frankreich)
      Mi 10.02.2016
    18:38–20:10
    18:38–TV5 Monde (Frankreich)
      Do 05.11.2015
    23:45–01:15
    23:45–SWR Fernsehen
      Mi 03.09.2014
    23:20–00:50
    23:20–Bayerisches Fernsehen
      So 30.03.2014
    23:45–01:15
    23:45–SWR Fernsehen
      Sa 29.03.2014
    22:25–23:55
    22:25–3sat
      Fr 01.11.2013
    14:00–15:35
    14:00–TV5 Monde (Frankreich)
      Do 31.10.2013
    18:30–20:05
    18:30–TV5 Monde (Frankreich)
      Do 31.10.2013
    00:05–01:35
    00:05–TV5 Monde (Frankreich)
      Sa 31.08.2013
    22:00–23:30
    22:00–Bayerisches Fernsehen
      Mo 08.04.2013
    13:50–15:20
    13:50–arte
      Do 28.03.2013
    22:30–00:05
    22:30–arte
      Mi 21.11.2012
    22:25–23:55
    22:25–3sat
      So 04.11.2012
    23:30–01:03
    23:30–Das Erste
      Mo 09.04.2012
    01:35–03:05
    01:35–arte
      Mi 04.04.2012
    15:00–16:45
    15:00–arte
      Sa 24.03.2012
    15:25–17:00
    15:25–arte
      Fr 23.03.2012
    20:15–21:45
    20:15–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das Meer am Morgen im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Cast

    Reviews und Kommentare