Das Leben ist zu lang

    D 2010
    Komödie (86 Min.)
    www.nik-foto.de – Bild: ATV II
    www.nik-foto.de

    Der letzte grosse Erfolg von Filmregisseur Alfi Seliger liegt schon lange zurück. Er steckt in einer Schaffens- und Lebenskrise. Seine Frau Helena , die das Geld für die Familie heimbringt, geht fremd, und seine aufsässigen Kinder möchten nichts mit ihm zu tun haben.
    Doch Alfi gibt nicht auf und tingelt von einer Filmparty zur nächsten, um seine neue Idee endlich verkaufen zu können. Er will endlich etwas Ernsthaftes machen und plant unter dem Arbeitstitel «Mo-ha-hammed» einen Film über den Karikaturenstreit. Nur die erfolglose russische Schauspieler Natasha scheint sich plötzlich dafür zu interessieren und bringt auch tatsächlich ihren schwerreichen Produzentengatten dazu, mit Alfi einen Vertrag zu machen. Bedingung ist allerdings, dass sie die Hauptrolle erhält.
    Um Geld aufzutreiben, hat sich Alfi inzwischen vollkommen unter seiner Würde verkauft: Er verdingt sich als Soap-Regisseur. Sein Leben läuft immer mehr aus dem Ruder, da können ihm auch sein Arzt und sein Analytiker nicht helfen. Einzig das Soap-Starlet Caro scheint zu verstehen, dass Alfi irgendwie in einem falschen Film lebt.
    Dani Levys Film «Das Leben ist zu lang» beginnt als Satire auf die deutsche Film- und Fernsehwelt, nimmt dann aber immer surrealere Wendungen zu ganz anderen philosophischen Fragen. Alfi muss sich plötzlich mit Regisseur Dani Levy herumschlagen, der diktatorisch über sein Leben bestimmt. Levys Alfi Seliger, ein neurotischer und hypochondrischer jüdischer Künstler, erinnert durchaus an manche Figuren von Woody Allen.
    In der Schweiz wurde Dani Levy als Küchenjunge Peperoni in der Serie «Motel» bekannt, bevor er in Deutschland mit «Du mich auch» und «RobbyKallePaul» seine ersten Filme drehte, die bald Kultstatus erlangten. Levys bis anhin grösster Erfolg ist «Alles auf Zucker», eine Filmkomödie, die beim Deutschen Filmpreis 2005 sechsfach ausgezeichnet wurde. Levys Alter Ego in «Das Leben ist zu lang» spielt der in der Filmwelt noch eher unbekannte Markus Hering, der sich bisher vor allem als Theaterdarsteller, unter anderem im Ensemble des Wiener Burgtheaters, einen Namen gemacht hat. (Text: SRF)

    Deutsche TV-Premiere12.09.2011Sky CinemaDeutscher Kinostart26.08.2010

    DVD & Blu-ray

    Streams & Mediatheken

    Sendetermine

    Fr 23.09.2016
    02:10–03:30
    02:10–
    Do 22.09.2016
    22:25–00:04
    22:25–
    Di 15.03.2016
    00:40–01:55
    00:40–
    Di 09.06.2015
    22:15–23:55
    22:15–
    Di 14.04.2015
    00:45–02:00
    00:45–
    Fr 13.09.2013
    00:15–01:40
    00:15–
    Do 12.09.2013
    20:15–21:55
    20:15–
    Fr 15.02.2013
    04:15–05:35
    04:15–
    Fr 15.02.2013
    00:10–01:30
    00:10–
    So 29.07.2012
    05:20–06:50
    05:20–
    Do 26.07.2012
    01:05–02:30
    01:05–
    Mi 25.07.2012
    11:55–13:25
    11:55–
    Fr 20.07.2012
    17:00–18:30
    17:00–
    Do 19.07.2012
    22:05–23:30
    22:05–
    Di 17.07.2012
    06:00–07:30
    06:00–
    Fr 13.07.2012
    13:30–14:55
    13:30–
    Mi 11.07.2012
    01:35–03:00
    01:35–
    Fr 06.07.2012
    08:35–10:00
    08:35–
    Do 05.07.2012
    17:15–18:40
    17:15–
    Di 03.07.2012
    05:10–06:35
    05:10–
    So 01.07.2012
    10:35–12:00
    10:35–
    Do 28.06.2012
    13:40–15:05
    13:40–
    Mi 27.06.2012
    23:55–01:20
    23:55–
    Sa 23.06.2012
    04:40–06:05
    04:40–
    Fr 22.06.2012
    15:35–17:05
    15:35–
    Mi 20.06.2012
    23:50–01:15
    23:50–
    So 17.06.2012
    11:55–13:20
    11:55–
    Sa 16.06.2012
    20:20–21:50
    20:20–
    Di 05.06.2012
    17:00–18:30
    17:00–
    Mo 04.06.2012
    22:05–23:35
    22:05–
    Mi 23.05.2012
    14:00–15:25
    14:00–
    Di 22.05.2012
    22:00–23:30
    22:00–
    Mo 30.04.2012
    00:05–01:30
    00:05–
    Mo 23.04.2012
    06:00–07:25
    06:00–
    So 22.04.2012
    15:20–16:50
    15:20–
    Di 17.04.2012
    02:50–04:15
    02:50–
    Mo 16.04.2012
    08:45–10:15
    08:45–
    Mi 11.04.2012
    18:45–20:15
    18:45–
    Di 10.04.2012
    21:55–23:20
    21:55–
    Fr 30.03.2012
    15:50–17:15
    15:50–
    Do 29.03.2012
    21:50–23:20
    21:50–
    Fr 23.03.2012
    15:35–17:05
    15:35–
    Fr 23.03.2012
    03:00–04:25
    03:00–
    Sa 17.03.2012
    23:30–00:55
    23:30–
    Sa 17.03.2012
    09:40–11:05
    09:40–
    Sa 10.03.2012
    09:35–11:00
    09:35–
    Fr 09.03.2012
    14:05–15:35
    14:05–
    Di 06.03.2012
    18:45–20:15
    18:45–
    Mo 05.03.2012
    20:20–21:50
    20:20–
    Di 17.01.2012
    08:25–09:55
    08:25–
    Mo 16.01.2012
    09:25–10:55
    09:25–
    Mo 16.01.2012
    08:25–09:55
    08:25–
    Fr 06.01.2012
    04:50–06:20
    04:50–
    Do 05.01.2012
    05:50–07:20
    05:50–
    Do 05.01.2012
    04:50–06:20
    04:50–
    Fr 30.12.2011
    05:05–06:35
    05:05–
    Do 29.12.2011
    06:05–07:35
    06:05–
    Do 29.12.2011
    05:05–06:35
    05:05–
    Sa 24.12.2011
    07:00–08:30
    07:00–
    Fr 23.12.2011
    08:00–09:30
    08:00–
    Fr 23.12.2011
    07:00–08:30
    07:00–
    Mi 21.12.2011
    03:40–05:05
    03:40–
    Di 20.12.2011
    11:05–12:35
    11:05–
    Di 20.12.2011
    04:40–06:05
    04:40–
    Di 20.12.2011
    03:40–05:05
    03:40–
    Mo 19.12.2011
    12:05–13:35
    12:05–
    Mo 19.12.2011
    11:05–12:35
    11:05–
    Fr 16.12.2011
    08:50–10:20
    08:50–
    Fr 16.12.2011
    01:35–03:00
    01:35–
    Do 15.12.2011
    09:50–11:20
    09:50–
    Do 15.12.2011
    08:50–10:20
    08:50–
    Do 15.12.2011
    02:35–04:00
    02:35–
    Do 15.12.2011
    01:35–03:00
    01:35–
    So 11.12.2011
    03:30–04:55
    03:30–
    Sa 10.12.2011
    04:30–05:55
    04:30–
    Sa 10.12.2011
    03:30–04:55
    03:30–
    Mi 07.12.2011
    07:05–08:30
    07:05–
    Di 06.12.2011
    16:55–18:25
    16:55–
    Di 06.12.2011
    08:05–09:30
    08:05–
    Di 06.12.2011
    07:05–08:30
    07:05–
    Mo 05.12.2011
    17:55–19:25
    17:55–
    Mo 05.12.2011
    16:55–18:25
    16:55–
    Do 01.12.2011
    15:05–16:35
    15:05–
    Mi 30.11.2011
    16:05–17:35
    16:05–
    Mi 30.11.2011
    15:05–16:35
    15:05–
    So 27.11.2011
    05:25–06:50
    05:25–
    Sa 26.11.2011
    06:25–07:50
    06:25–
    Sa 26.11.2011
    05:25–06:50
    05:25–
    Mi 23.11.2011
    02:45–04:10
    02:45–
    Di 22.11.2011
    03:45–05:10
    03:45–
    Di 22.11.2011
    02:45–04:10
    02:45–
    Fr 18.11.2011
    13:20–14:50
    13:20–
    Do 17.11.2011
    14:20–15:50
    14:20–
    Do 17.11.2011
    13:20–14:50
    13:20–
    Mo 14.11.2011
    03:00–04:30
    03:00–
    So 13.11.2011
    04:00–05:30
    04:00–
    So 13.11.2011
    03:00–04:30
    03:00–
    Do 10.11.2011
    06:45–08:15
    06:45–
    Mi 09.11.2011
    13:55–15:20
    13:55–
    Mi 09.11.2011
    07:45–09:15
    07:45–
    Mi 09.11.2011
    06:45–08:15
    06:45–
    Di 08.11.2011
    14:55–16:20
    14:55–
    Di 08.11.2011
    13:55–15:20
    13:55–
    Sa 05.11.2011
    11:45–13:10
    11:45–
    Fr 04.11.2011
    12:45–14:10
    12:45–
    Fr 04.11.2011
    11:45–13:10
    11:45–
    Mi 02.11.2011
    04:50–06:20
    04:50–
    Di 01.11.2011
    11:40–13:10
    11:40–
    Di 01.11.2011
    05:50–07:20
    05:50–
    Di 01.11.2011
    04:50–06:20
    04:50–
    Mo 31.10.2011
    12:40–14:10
    12:40–
    Mo 31.10.2011
    11:40–13:10
    11:40–
    Sa 29.10.2011
    01:50–03:15
    01:50–
    Fr 28.10.2011
    08:55–10:25
    08:55–
    Fr 28.10.2011
    02:50–04:15
    02:50–
    Fr 28.10.2011
    01:50–03:15
    01:50–
    Do 27.10.2011
    09:55–11:25
    09:55–
    Do 27.10.2011
    08:55–10:25
    08:55–
    Di 25.10.2011
    05:30–07:00
    05:30–
    Mo 24.10.2011
    13:45–15:15
    13:45–
    Mo 24.10.2011
    06:30–08:00
    06:30–
    Mo 24.10.2011
    05:30–07:00
    05:30–
    So 23.10.2011
    14:45–16:15
    14:45–
    So 23.10.2011
    13:45–15:15
    13:45–
    Mi 19.10.2011
    05:25–06:55
    05:25–
    Di 18.10.2011
    06:25–07:55
    06:25–
    Di 18.10.2011
    05:25–06:55
    05:25–
    Sa 15.10.2011
    12:50–14:20
    12:50–
    Fr 14.10.2011
    13:50–15:20
    13:50–
    Fr 14.10.2011
    12:50–14:20
    12:50–
    Mi 12.10.2011
    05:00–06:25
    05:00–
    Di 11.10.2011
    18:25–19:55
    18:25–
    Di 11.10.2011
    06:00–07:25
    06:00–
    Di 11.10.2011
    05:00–06:25
    05:00–
    Mo 10.10.2011
    19:25–20:55
    19:25–
    Mo 10.10.2011
    18:25–19:55
    18:25–
    Do 06.10.2011
    10:05–11:35
    10:05–
    Mi 05.10.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 29.09.2011
    04:20–05:45
    04:20–
    Mi 28.09.2011
    11:40–13:10
    11:40–
    Mi 28.09.2011
    05:20–06:45
    05:20–
    Mi 28.09.2011
    04:20–05:45
    04:20–
    Di 27.09.2011
    12:40–14:10
    12:40–
    Di 27.09.2011
    11:40–13:10
    11:40–
    Sa 24.09.2011
    10:30–12:00
    10:30–
    Fr 23.09.2011
    16:30–18:00
    16:30–
    Fr 23.09.2011
    11:30–13:00
    11:30–
    Fr 23.09.2011
    10:30–12:00
    10:30–
    Do 22.09.2011
    17:30–19:00
    17:30–
    Do 22.09.2011
    16:30–18:00
    16:30–
    Mo 19.09.2011
    04:55–06:25
    04:55–
    So 18.09.2011
    11:35–13:05
    11:35–
    So 18.09.2011
    05:55–07:25
    05:55–
    So 18.09.2011
    04:55–06:25
    04:55–
    Sa 17.09.2011
    12:35–14:05
    12:35–
    Sa 17.09.2011
    11:35–13:05
    11:35–
    Mi 14.09.2011
    15:20–16:50
    15:20–
    Di 13.09.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Di 13.09.2011
    16:20–17:50
    16:20–
    Di 13.09.2011
    15:20–16:50
    15:20–
    Mo 12.09.2011
    21:15–22:45
    21:15–
    Mo 12.09.2011
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Das Leben ist zu lang im Fernsehen läuft.