And now… Ladies and Gentlemen

    F / GB 2002 (And Now… Ladies And Gentlemen, 111 Min.)
    • Tragikkomödie
    Gemeinsam gehen die Barsängerin Jane (Patricia Kaas) und der frühere Juwelendieb Valentin (Jeremy Irons) auf Weltreise. – Bild: MDR/​3L Film
    Gemeinsam gehen die Barsängerin Jane (Patricia Kaas) und der frühere Juwelendieb Valentin (Jeremy Irons) auf Weltreise.

    Spielfilm Frankreich/​Großbritannien 2002 Beide leiden unter Amnesie, beide wollen ihre Vergangenheit hinter sich lassen: Er, der Juwelendieb Valentin, ist mehr Gentlemen als Räuber und inszeniert seine Coups mit Eleganz und Raffinesse. Sie, die Sängerin Jane, haucht ihren Blues über verschmähte Liebe in Hotelbars. Die Krankheit und ein Juwelendiebstahl in einem marokkanischen Hotel bringen die Lady und den Gentleman einander nahe. Mit originellen Einfällen geht der Juwelendieb Valentin Valentin (Jeromy Irons) seinem Gewerbe nach. So warnt er als Polizeiinspektor einen Londoner Juwelier (Nicholas Jones) vor einem Überfall durch einen einzelnen Mann, der schon lange gesucht werde. Der Juwelier glaubt die Story und Valentin beraubt kurz darauf den Laden unbehelligt als Greis verkleidet.
    Später bändelt er mit Francoise (Alessandra Martines), der Verkäuferin eines Pariser Juwelengeschäfts, an und erfährt von ihr Details für einen weiteren Beutezug. Doch nach einiger Zeit und nun temporär auftretenden Blackouts, beschließt Valentin, den Traum einer Weltumseglung wahr zu machen. Mit dem Schiff „Ladies and Gentlemen“ segelt er allein los und landet nach einem Blackout an der Küste Marokkos. Auf der Suche nach einem Arzt kommt er nach Fes, wohin es auch die französische Sängerin Jane Lester (Patricia Kaas) verschlagen hat. Auch sie leidet an temporärer Amnesie. Der Arzt Dr. Lamy (Jean-Marie Bigard) wundert sich über zwei so ähnliche Fälle und erzählt Valentin von ihr. Im Hotel trifft er dann auf Jane, die in der Bar ihre melancholischen Lieder singt. Valentin ist fasziniert von der aparten Frau und sucht ihre Bekanntschaft.
    Am nächsten Morgen ist das Hotel in heller Aufregung: Bei Madame Falconetti (Claudia Cardinale) wurde eingebrochen und Schmuck im Wert von zwei Millionen Dollar gestohlen. Neben dem Barkeeper (Grégory Reznik) fällt der Verdacht von Polizeiinspektor Messaoud (Amidou) auf Valentin, da es sich bei dem Einbrecher um einen großen schlanken Mann handeln soll. Jane gibt ihm spontan ein Alibi, indem sie aussagt, sie hätten die Nacht gemeinsam verbracht. Doch Valentin wird verhaftet. Von Kopfschmerzen geplagt, gesteht er den Einbruch, will sich aber vor einer Verhandlung operieren lassen. Dr. Lamy hat einen großen Tumor in seinem Gehirn entdeckt. Dann stellt sich heraus, dass der Liebhaber von Madame Falconetti, ein italienischer Tourist (Luchino Visconti Di Modrone), der wirkliche Einbrecher war.
    So kann Valentin nach seiner Genesung seinen Welttörn fortsetzen – nun mit Jane an seiner Seite… Einmal mehr wagte sich Regie-Altmeister Claude Lelouch in das Minenfeld der Liebe zweier nicht mehr ganz so junger Menschen, die den Gefühlen eigentlich nicht trauen. Es entstand eine „stimmungsvoll fotografierte Mischung aus Diebeskomödie, Beziehungs- und Krankheitsdrama… Bemerkenswert sind das spielfreudige Ensemble und die jazzige Interpretation französischer Chansons“. (Lexikon des Internationalen Films). Die Hauptrollen verkörpern die französische Sängerin Patricia Kaas, die ihr Debüt als Schauspielerin gab und Oscar-Preisträger Jeremy Irons, der typgerecht den Gentleman-Dieb verkörpert. Er feiert am 19. September seinen 65. Geburtstag.
    1981 gelang ihm mit dem Kinofilm „Die Geliebte des französischen Leutnants“ an der Seite von Meryl Streep der Durchbruch. Größte Erfolge feierte er als Hauptdarsteller in großen Literaturverfilmungen wie „Eine Liebe von Swann“, „Das Geisterhaus“ und „Lolita“. Für die Hauptrolle in der Adaption des biografischen Romans „Die Affäre von Sunny B.“ von Alan Dershowitz bekam er 1991 den Oscar als bester Hauptdarsteller. Am 18. September, 12:30 Uhr sendet das MDR FERNSEHEN anlässlich seines Geburtstages als zweiten Film seine Komödie „Alles nur Theater“. (105 Min. – zum 65. Geburtstag von Jeremy Irons 1/​2). (Text: mdr)

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mo 28.03.2016
    02:00–03:45
    02:00–
    So 10.01.2016
    05:45–07:30
    05:45–
    Di 04.08.2015
    01:20–03:05
    01:20–
    Mo 16.09.2013
    22:50–00:35
    22:50–
    Mo 05.12.2011
    23:00–00:45
    23:00–
    Mo 10.01.2011
    02:05–03:50
    02:05–
    Fr 21.05.2010
    20:15–22:00
    20:15–
    Sa 12.12.2009
    04:20–06:05
    04:20–
    Do 10.12.2009
    22:25–00:10
    22:25–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn And now ... Ladies and Gentlemen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.