Als das Licht ausging

    USA 1968 (Where Were You When The Lights Went Out?)
    Komödie (89 Min.)
    Der gefeierte Broadwaystar Margaret Garrison überrascht ihren Mann bei einem Schäferstündchen mit einer attraktiven Journalistin. Kurz darauf gerät Margaret in den Verdacht, ihm den Seitensprung mit gleicher Münze heimgezahlt zu haben – und das auch noch mit einem flüchtigen Millionendieb! Verantwortlich für das Missverständnis sind der Zufall und ein folgenschwerer Stromausfall. Die Schauspielerin Margaret Garrison ist am Broadway höchst erfolgreich. Allerdings hat Margaret es mittlerweile satt, auf die Rolle der ewigen Jungfrau festgelegt zu sein. Zudem wünscht sie sich von ihrem Ehemann Peter ein Baby, sehr zum Leidwesen ihres Regisseurs Ladislaus Walichek. Eines Abends, als Margaret wieder Vorstellung hat, ereignet sich in ganz New York ein Stromausfall. Die Aufführung wird vorzeitig abgebrochen, Margaret kehrt früher nach Hause zurück – und ertappt ihren Mann bei einem Seitensprung mit der Journalistin Roberta Lane. Aufgebracht verlässt Margaret die eheliche Wohnung und fährt in ihr Landhaus. Als ihr schuldbewusster Ehemann ihr wenig später dorthin folgt, ist er seinerseits entsetzt, seine Frau neben einem unbekannten Mann schlafend vorzufinden – offensichtlich hat sich Margaret umgehend für seine Treulosigkeit gerächt. Diese hat allerdings keine Ahnung, wie es dazu gekommen ist, dass ihr angeblicher Liebhaber Waldo Zane neben ihr auf der Couch gelandet ist. Waldo wiederum hat gute Gründe, über die vergangene Nacht zu lügen, da er den Stromausfall in New York genutzt hat, um Firmengelder in Höhe von zwei Millionen Dollar zu stehlen. Und so sieht er sich gezwungen, die Lüge vom Schäferstündchen aufrechtzuerhalten – mit ungeahnten Folgen. Im November 1965 brach in der Großstadt New York das Stromnetz zusammen. Stundenlang waren wildfremde Menschen in Fahrstühlen und in U-Bahnen eingeschlossen. Das hatte einige tragische, aber auch komische Konsequenzen. So wurde der „New Yorker Baby-Boom“ neun Monate später etwa auf dieses Ereignis zurückgeführt. Dieser historische Stromausfall bildet den Hintergrund für den vorletzten Spielfilm des Hollywoodstars Doris Day, den Regisseur Hy Averback als turbulente Ehekomödie inszenierte. Doris Day, die am 3. April 2014 ihren 90. Geburtstag feiert, zählte in den 1950er- und 60er-Jahren zu den erfolgreichsten Stars des US-Kinos und ist insbesondere für ihre beschwingten Beziehungskomödien mit Leinwandpartner Rock Hudson bekannt. (Text: BR Fernsehen)
    Originalsprache: Englisch
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Do 29.08.2019
    04:30–06:00
    04:30–TNT Film
      Di 18.06.2019
    06:00–07:30
    06:00–TNT Film
      Do 12.04.2018
    06:00–07:30
    06:00–TNT Film
      Mo 26.03.2018
    03:20–04:50
    03:20–TNT Film
      Sa 22.10.2016
    07:40–09:10
    07:40–TNT Film
      Di 12.04.2016
    07:40–09:15
    07:40–TNT Film
      Do 29.01.2015
    10:15–11:45
    10:15–TNT Film
      Do 29.01.2015
    02:50–04:20
    02:50–TNT Film
      Sa 17.01.2015
    07:30–09:00
    07:30–TNT Film
      Do 03.07.2014
    12:30–14:00
    12:30–TNT Film
      So 30.03.2014
    13:30–15:00
    13:30–Bayerisches Fernsehen
      So 30.03.2014
    05:40–07:05
    05:40–MDR
      So 22.12.2013
    07:30–09:00
    07:30–TNT Film
      Mi 13.11.2013
    12:35–14:00
    12:35–MDR
      Mi 13.11.2013
    01:20–02:48
    01:20–Das Erste
      Mo 11.11.2013
    09:00–10:30
    09:00–TNT Film
      Sa 24.08.2013
    06:00–07:30
    06:00–TNT Film
      Sa 27.07.2013
    13:30–15:00
    13:30–WDR
      Sa 22.06.2013
    08:10–09:40
    08:10–TNT Film
      So 10.02.2013
    09:50–11:20
    09:50–TNT Film
      Do 24.01.2013
    11:25–12:55
    11:25–TNT Film
      Mi 05.12.2012
    15:15–16:45
    15:15–TNT Film
      So 19.08.2012
    15:25–16:55
    15:25–TNT Film
      So 05.08.2012
    02:45–04:10
    02:45–Bayerisches Fernsehen
      Sa 04.08.2012
    20:15–21:40
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Fr 20.07.2012
    15:00–16:30
    15:00–TNT Film
      Sa 14.07.2012
    07:30–09:00
    07:30–TNT Film
      Di 15.05.2012
    13:50–15:20
    13:50–TNT Film
      Mi 11.04.2012
    10:30–12:00
    10:30–TNT Film
      Di 10.04.2012
    13:35–15:05
    13:35–TNT Film
      Mi 15.02.2012
    13:25–14:55
    13:25–TNT Film
      Do 05.01.2012
    07:35–09:05
    07:35–TNT Film
      Sa 10.12.2011
    10:05–11:35
    10:05–TNT Film
      Di 08.11.2011
    01:05–02:30
    01:05–Das Erste
      Do 11.08.2011
    13:30–15:00
    13:30–TNT Film
      Mo 18.07.2011
    13:00–14:30
    13:00–SWR Fernsehen
      Mi 11.05.2011
    07:35–09:05
    07:35–TNT Film
      Di 10.05.2011
    15:05–16:35
    15:05–TNT Film
      Mi 06.04.2011
    01:25–02:55
    01:25–TNT Film
      Do 03.03.2011
    17:00–18:30
    17:00–TNT Film
      Sa 01.01.2011
    10:35–12:00
    10:35–NDR
      So 26.12.2010
    06:35–08:00
    06:35–rbb
      Fr 10.12.2010
    12:25–13:55
    12:25–TNT Film
      So 12.09.2010
    08:10–09:40
    08:10–TNT Film
      Sa 10.07.2010
    14:30–15:55
    14:30–WDR
      Fr 11.06.2010
    10:35–12:00
    10:35–Das Erste
      Mi 02.06.2010
    09:10–10:40
    09:10–TNT Film
      Do 20.05.2010
    06:00–07:30
    06:00–TNT Film
      Mo 05.04.2010
    13:30–15:00
    13:30–TNT Film
      Fr 19.03.2010
    09:05–10:35
    09:05–TNT Film
      So 28.02.2010
    09:15–10:45
    09:15–TNT Film
      Mi 30.12.1998
    02:10–03:35
    02:10–ORF 2 (Österreich)
      Di 29.12.1998
    00:30–01:55
    00:30–ORF 2 (Österreich)
      Fr 27.11.1998
    10:35–12:00
    10:35–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Als das Licht ausging im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Als das Licht ausging – Weiterführende Links