Alexander Gerst startet ins All

    D 2018
    Dokumentation (75 Min.)
    Alexander Gerst hat das Training für seine Mission auf der Raumstation ISS beendet. Nach intensivem Training für seine zweite Weltraummission hofft er auf ein paar ruhige Tage vor dem Start zur Internationalen Raumstation (ISS). „Ehrlich gesagt freue ich mich auf die Quarantäne“, sagte er am 14. Mai im Kosmonautenausbildungszentrum bei Moskau. „Wir hatten in den letzten drei Wochen sieben Prüfungen. Da ist einiges liegen geblieben.“ In Baikonur, wo sich der russische Weltraumbahnhof befindet, könne er – abgeschirmt von der Umwelt – sicher noch Dinge abarbeiten. Routinemäßig verbringen Raumfahrer die letzten Tage vor dem Start zur ISS in Quarantäne, damit sie keine Infektionen mit auf die Station nehmen. Was liegt hinter dem Horizont? Horizons (Horizonte) ist der Name der zweiten Mission von Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation. Er wird an Bord einer Raumkapsel vom Typ Sojus MS-09 dorthin reisen. Das Kommando auf dem Flug zur ISS hat der russische Kosmonaut Sergei Prokobjew, Gerst wird Copilot sein. Drittes Crew-Mitglied ist die US-amerikanische NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor. (Text: ARD-alpha)
    Deutsche TV-Premiere: 06.06.2018 ARD-alpha
    1. Sendetermine
    2. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Mi 06.06.2018
    12:30–13:45
    12:30–ARD-alpha

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Alexander Gerst startet ins All im Fernsehen läuft.

    Reviews und Kommentare