Agnosia – Das dunkle Geheimnis

    E 2010 (Agnosia)
    Mystery/Thriller (106 Min.)
    Der Neurologe Dr. Meissner (Jack Taylor) und die Geschäftsfrau Lucille Prevert (Martina Gedeck) planen eine heimtückische Intrige. – Bild: ARD Degeto/SquareOne/Jorge Alvarino
    Der Neurologe Dr. Meissner (Jack Taylor) und die Geschäftsfrau Lucille Prevert (Martina Gedeck) planen eine heimtückische Intrige. – Bild: ARD Degeto/SquareOne/Jorge Alvarino
    Im Jahr 1892 verblüfft der spanische Optik-Unternehmer, Artur Prats (Sergi Mateu), die Militärs mit einer Sensation. Sein neu entwickeltes Zielfernrohr verbessert die Treffsicherheit des Schützen erheblich. Die Präsentation der Erfindung wird jedoch durch die Erkrankung seiner Tochter Joana (Bárbara Goenaga) überschattet. Diese leidet plötzlich an Agnosie, einer rätselhaften Wahrnehmungsstörung, die Gegenstände und Menschen vor ihren Augen zu einem diffusen Einerlei verschwimmen lässt. Muss Joana für die Hybris ihres Vaters büßen, dessen neuartige Linse die Sehkraft ins Unermessliche potenziert? Artur zerstört den Prototyp und verzichtet auf die Vermarktung. Jahre später macht der Neurologe Dr. Meissner (Jack Taylor) ihm Hoffnung auf Joanas Heilung. Dazu muss die junge Frau in einem hermetisch abgeriegelten Zimmer von allen Sinneswahrnehmungen isoliert werden. Die vermeintliche Kur ist jedoch Teil einer raffinierten Intrige: Lucille Prevert (Martina Gedeck), eine durchtriebene Geschäftsfrau, will mit Arturs Zielfernrohr das große Geld machen. Da Joana die Geheimformel zur Anordnung der optischen Linsen kennt, schlüpft der Hausdiener Vincent (Félix Gómez) in die Rolle ihres Verlobten Carles (Eduardo Noriega), um ihr das Geheimnis zu entlocken. Der spanische Mystery-Thriller begeistert durch eine ganz eigene Mischung aus Gothic Horror, Liebesdrama und Wirtschaftsthriller. Alles dreht sich um eine ebenso seltene wie seltsame neurologische Wahrnehmungsstörung, die sich auch in der schillernden Erzählperspektive niederschlägt. Nach einem Drehbuch von Antonio Trashorras gelingt Eugenio Mira ein formvollendetes Werk, das sich von den üblichen Genre-Spektakeln Made in Hollywood wohltuend abhebt. Als kaltherzige Strippenzieherin glänzt Marina Gedeck inmitten eines Ensembles junger spanischer Darsteller um Bárbara Goenaga, Félix Gómez und Eduardo Noriega. (Text: ARD)
    Deutsche TV-Premiere: 31.08.2014 Das Erste
    Originalsprache: Spanisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deKaufen ab 7,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 3,99 €
    Amazon Channels de es (ov)Abo
    iTunes deKaufen ab 7,99 €
    iTunes deLeihen ab 3,99 €
    Google Play deLeihen ab 3,99 €

    Sendetermine

      Fr 08.11.2019
    23:50–01:30
    23:50–3sat
      Do 06.06.2019
    02:45–04:25
    02:45–One
      Mi 05.06.2019
    22:40–00:20
    22:40–One
      Mo 06.05.2019
    02:00–03:43
    02:00–Das Erste
      Mi 17.01.2018
    00:40–02:23
    00:40–Das Erste
      Sa 13.08.2016
    23:50–01:30
    23:50–rbb
      Mo 11.04.2016
    00:20–01:58
    00:20–Das Erste
      Mo 01.09.2014
    00:25–02:08
    00:25–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Agnosia – Das dunkle Geheimnis im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.