Ägypten – Reise ins Land der Pharaonen

    D 2010
    Reise / Reportage (45 Min.)
    Die deutsche Archäologin Dr. Nadine Möller, von der Universität Chicago, bei den Grabungen von Edfu, westlich vom Horustempel zwischen Luxor und Aswan in Süd-Ägypten. – Bild: SWR/​SWR/​Mouhcine El Ghomri
    Die deutsche Archäologin Dr. Nadine Möller, von der Universität Chicago, bei den Grabungen von Edfu, westlich vom Horustempel zwischen Luxor und Aswan in Süd-Ägypten.

    Ägypten, das geheimnisumwobene Land der Pyramiden, der Pharaonen – und der Sphinx. Bis heute geben die Bauwerke der ägyptischen Hochkultur zahlreiche Rätsel auf. Kein anderes Land hat die Menschen seit Generationen so fasziniert wie das alte Ägypten. Der Film dokumentiert Alltagsleben und Kultur der Pharaonen, in Alt-Ägypten und heute. Regisseur Mouhcine El Ghomri und sein Kamerateam begleiten die Archäologin Dr. Nadine Möller von der Universität Chicago bei ihrer Grabungskampagne in Edfu, westlich vom Horustempel zwischen Luxor und Aswan. Seit 2005 forscht die Deutsche in Edfu nach Überresten städtischen Lebens – mit großem Erfolg. So fand sie Überreste eines Verwaltungsgebäudes samt Säulenhalle sowie sieben riesige Getreidespeicher. Ihre Arbeit hat zu wichtigen neuen Erkenntnissen geführt, etwa, dass die damalige Währung Getreide war. Nadine Möllers Grabungschef, der 38- jährige Rais Taib, kommt aus der Region, aus Luxor. Früher zählte Luxor zu den wichtigsten Städten Alt-Ägyptens. Heute leben die Einwohner von Tourismus und Grabungen. Rais Taib ist einer von zahlreichen Bauern, die bei den Grabungen der Archäologin Nadine Möller Jahr für Jahr für ein paar Wochen einen Job finden. Die Kamera begleitet ihn während seiner Arbeit und in seinem Alltag. Viele Traditionen und Fertigkeiten, die man bereits im pharaonischen Ägypten kannte, spielen noch heute im Alltag der Menschen eine Rolle. So backt die Landbevölkerung des Südens noch immer das sogenannte „Sonnenbrot“ aus Sauerteig, das schon Grundnahrungsmittel zur Zeit der Pharaonen war. Auch luftgetrocknete Lehmziegel aus Nilschlamm werden weiterhin als Baumaterial genutzt. Und die Fischer auf dem Nil fischen mit ihren Netzen noch genauso wie man es von den Abbildungen in den antiken Stätten kennt. Der Film ist eine Entdeckungsreise durch die Welt der Pharaonen und das heutige Süd-Ägypten. (Text: WDR)

    Deutsche TV-Premiere11.04.2010SWR Fernsehen

    Streams & Mediatheken

    Sendetermine

    So 09.01.2022
    10:30–11:15
    10:30–
    Mi 05.01.2022
    20:15–21:00
    20:15–
    So 22.02.2015
    20:15–21:00
    20:15–
    Do 09.10.2014
    14:15–15:00
    14:15–
    So 27.01.2013
    17:45–18:30
    17:45–
    Di 14.02.2012
    11:00–11:45
    11:00–
    Mo 13.02.2012
    20:15–21:00
    20:15–
    So 13.11.2011
    09:30–10:15
    09:30–
    Fr 28.10.2011
    16:00–16:45
    16:00–
    Sa 20.08.2011
    11:36–12:20
    11:36–
    Do 04.08.2011
    15:15–16:00
    15:15–
    So 25.04.2010
    12:15–13:00
    12:15–
    Sa 24.04.2010
    16:15–17:00
    16:15–
    Fr 23.04.2010
    20:15–21:00
    20:15–
    So 11.04.2010
    17:15–18:00
    17:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Ägypten - Reise ins Land der Pharaonen im Fernsehen läuft.