Fernsehfilm in 2 Teilen, Folge 1–2

    • 90 Min.

      Das Kind, das die Reindorfer-Bäuerin in einem kleinen niederbayerischen Dorf zur Welt bringt, ist nicht gerade ein Wunschkind. Der Vater ist nämlich der Herlinger „Müller“, der Don Juan der kleinen ländlichen Gemeinde. Nur drei Menschen wissen bis jetzt um die wahre Herkunft. Also wächst Leni mit den Geschwistern Leo und Lisbeth auf, vom Ziehvater ignoriert, von der Mutter nur heimlich geliebt. Eines Tages trifft Herlingers sechsjähriger Sohn Flori auf die inzwischen fünfjährige Leni. Die beiden freunden sich an. Das ändert nichts an dem Hass, den der Reindorfer gegen den Müller hegt, nichts an seinem Groll gegen die eigene Frau. Doch mehr und mehr wird er für Leni zum liebenden Vater. Als bei den herangewachsenen Kindern aus der Freundschaft jedoch Liebe wird, gibt es keinen anderen Weg mehr. Der Reindorfer-Bauer sagt Leni, dass Flori ihr Bruder ist. Für Leni ist es keine Frage, sie muss den Hof verlassen, aber sie geht mit dem Segen ihres Ziehvaters. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.04.2001 Bayerisches Fernsehen
    • 90 Min.

      Weit weg beim Grasbodenbauern bekommt Leni, vom Gesinde beargwöhnt, eine Anstellung als „Gesellschafterin“ für die Bauerntochter Burgl, die seit dem tragischen Tod ihrer Mutter psychisch krank ist. Dass Leni bald das Vertrauen und die Zuneigung von Burgl genießt, wird allerdings nur vom Bauern gerne gesehen. Erst spät auf ihrem Sterbebett verzeiht der Reindorfer seiner Frau. Und auch mit dem Müller kommt es zur Versöhnung, als dessen Sohn Flori, bei einer Rauferei zu Tode gekommen, am gleichen Tag wie die Reindorferin beerdigt wird. Leni schlägt das Erbe ihres leiblichen Vaters aus. Das könnte sie „ihrem“ Vater, dem Reindorfer, nie antun. Nach langem Werben wird sie schließlich Bäuerin auf dem Grasbodenhof. Der Reindorfer aber wird von der Schwiegertochter und vom eigenen Sohn aus dem Haus geekelt. So landet er abgerissen und als Bettler auf dem Grasbodenhof. Leni nimmt den Vater auf. So kann er wenigstens in Würde sterben. Doch das Leben geht weiter und wieder wird ein Kind geboren: Lenis Sohn. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.04.2001 Bayerisches Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Schandfleck im Fernsehen läuft.