Folge 3

    • 3. Harald Welzer & Jagoda Marinić

      Folge 3 (45 Min.)
      #WieLeben fragt die ARD-Themenwoche im November. Eine Antwort gibt der philosophische Kneipentalk „Alles könnte gut sein“ im WDR. Sozialwissenschaftler und Gesellschaftsutopist Harald Welzer trifft auf Journalistin und Schriftstellerin Jagoda Marinić. Zusammen diskutieren sie über die aktuellen Fragen unserer Gesellschaft. Wie kann verantwortungsvolles Reisen angesichts von Corona- und Umweltkrise funktionieren? Wie sieht der Arbeitsalltag unserer Zukunft aus? Wie wollen wir wohnen? Weitermachen wie bisher, geht nicht. Den Kopf in den Sand stecken, gilt nicht. „Alles könnte gut sein“ denkt nach vorne – und glaubt, dass ein besseres Leben machbar ist. Wie können wir also alte Gewohnheiten
      lassen und gleichzeitig unser Zusammenleben besser, zukunftsfähiger, sozialer gestalten? Bühne frei zum Denken.
      Was am Ende dabei herauskommt, entscheidet das Gespräch zwischen Harald Welzer und Jagoda Marinić. In einem sind sich die beiden einig: Wir müssen konstruktiv in die Zukunft denken. Deshalb gibt es an diesem Abend eine eiserne Regel: nur positiv denken! Wer nörgelt, bekommt eine Ermahnung oder kein Bier mehr. Denn Katastrohen-Beschwörer und Panik-Schieber gibt es schon genug. „Alles könnte gut sein“, der philosophische Kneipen-Talk, findet im Club Herbrand’s in Köln statt. Kultur-Journalistin Rebecca Link steht hinter der Theke und führt durch die Sendung. (Text: WDR)
      ursprünglich für den 20.11.2020 angekündigt

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Alles könnte gut sein online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

      Folge zurück

      Auch interessant…