Land in Sicht!

    Land in Sicht!

    Was kam nach der Elbeflut?

    D 2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.08.2012 MDR

    Als es im August 2002 über weiten Teilen Sachsens unaufhörlich regnete, hatte kaum einer mit den verheerenden Folgen gerechnet – kleine Bäche schwollen zu reißenden Flüssen an, rissen Häuser mit, vernichteten Existenzen. Die meisten Opfer gab es an der Elbe. Reporterin Susann Blum begibt sich mit dem Kajak auf eine Zeitreise in die Vergangenheit – folgt dem Scheitel der Flut vom kleinen Grenzort Schmilka in der Sächsischen Schweiz bis nach Magdeburg, 330 Kilometer elbabwärts. (Text: mdr)

    Cast & Crew