Bild: ARD
    Kinderweltspiegel – Bild: ARD

    Kinderweltspiegel

    D 1996–2001
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.01.1996 Das Erste
    Alternativtitel: Kinderweltspiegel Extra

    „Kleine Welten fremder Länder“: Geschichten von Kinder in fremden Ländern auf fernen Kontinenten – erzählt von den Auslands-Korrespondenten der ARD. Zum Beispiel vom 14jährigen Rikschafahrer Sagir aus Delhi, oder von Mahjid, der in Afghanistan als Schuhputzer Geld verdienen muss.

    Spin-Off von Weltspiegel

    Kauftipps von Kinderweltspiegel-Fans

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Auslandsmagazin für Kinder.

    Die Korrespondenten der ARD schildern speziell für jüngere Zuschauer Ereignisse und Alltagsgeschichten aus ihren Ländern. In der ersten Ausgabe ging es z. B. um Straßenkinder in Bolivien, Glücks- und Unglückszahlen auf der Welt und den Transport des Filmwals Willy in seine Heimat. Am Ende jeder Sendung präsentiert Jörg Kachelmann das Kinderwetter und gibt Tipps, was man anziehen soll, wenn man in den nächsten Tagen im Freien spielen will.

    Die Reihe knüpfte an Links und rechts vom Äquator an und wurde abwechselnd von Wolfgang Klein und Marika Liebsch moderiert. Die halbstündigen Sendungen liefen alle vier Wochen am Samstagvormittag.