Hawaii – Inside Paradise

    Hawaii – Inside Paradise

    D/A 2011
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.11.2011 arte

    Hawaii ist der 50. Bundesstaat der USA. Mitten im Pazifik gelegen, bilden die Inseln eine eigene Welt. Kilometerlange Strände, zahllose Vulkane und undurchdringliche Tropenwälder, aber auch trockenes Prärieland prägen die Landschaft. Millionen Touristen suchen auf der Inselkette Erholung und besichtigen die prominenten Sehenswürdigkeiten. Die fünfteilige Dokumentationsreihe zeigt den Inselstaat mit seinen faszinierenden Landschaften und beobachtet den Alltag der Bewohner. (Text: arte)

    Hawaii – Inside Paradise – Kauftipps

    Hawaii – Inside Paradise – Community

    Andreas Auer (geb. 1966) am 23.01.2014: Achtung Spoiler (und zwar im wahrsten Sinne des Wortes): Nach dem Betrachten der ersten Folge über Maui werde ich mir den Rest dieses Machwerks sicherlich schenken. Anders als der Titel vermuten lässt, geht es hier durchaus nicht um Hawaii, die Schönheiten der Natur, geschichtliche Besonderheiten und all die kleinen interessanten Dinge, die man als Besucher dieser schönen Inseln wiedererkennen könnte. Nein. Wir schauen aber sehr ausführlich und etwa in der Hälfte der Sendezeit zu, wie ein 19-jähriger Supersurfer namens Kai und sein stolzer Vater wellenreiten, surfen und radfahren. Wir erfahren, dass Kai Weltklasse ist und dürfen ihm bis zum Erbrechen beim Surfen begleiten. Wir erfahren, welche philosophischen Ansichten der 19-jährige Kai über das Leben im Allgemeinen hegt. Wir erfahren, dass Kai nach Big Island fliegt, um mit einem anderen Weltklassesurfer zu üben. Wir erfahren, dass Kais Vater auch gerne surft, aber natürlich nicht so toll wie Kai. Wir erfahren, dass Kai... aber genug davon. Interessant wäre vielleicht noch, was Kai dem Filmemacher für diese langweilige Werbesendung bezahlt hat. In einem weiteren Viertel des Films dürfen wir Walretter bei der Arbeit begleiten. Sicherlich als Solches interessant, aber ebenso am Thema vorbei wie der Superjunge Kai. (Wenn meine häufige Erwähnung des Namens Kai nervt: In der Sendung kommt er in jedem zweiten Satz vor.) Das verbleibende Viertel ist einem Taucher und zwei oder drei Minuten über Maui selbst gewidmet. Und das wars dann. Viel Spaß mit dieser tollen Sendung. Sie gereicht unserem öffentlich-rechtlichen Fernsehen wirklich zur Ehre.

    Cast & Crew

    Auch interessant …