Zwei leere Stühle

    DDR 1983
    Spielfilm (65 Min.)
    Zwölf Jahre nach dem Abitur plant die ehemalige Klasse von Helmut Hausknecht ein Klassentreffen. Hausknecht, immer noch Lehrer, hat Herzprobleme. Sein ehemaliger Schüler, Wolfgang Lichtenfeld, jetzt Oberarzt und ein ausgezeichneter Chirurg, operiert ihn. Zu seinem Geburtstag gratuliert nicht nur Wolfgang seinem ehemaligen Lehrer und Patienten, sondern auch Uwe Tolls. Beide waren damals Rivalen. Dass sich daran nichts geändert hat, zeigt das kurze Zusammentreffen. Rückblende: Uwe und Wolfgang, Schüler einer Abi-Klasse, die in ihrem Verhalten gegensätzlicher kaum sein konnten: Uwe, ein Querdenker, provoziert mit seiner Oppositionshaltung. Rebellen stören den Schulfrieden. Wolfgang dagegen weiß intuitiv, was man von ihm erwartet und wie er sich verhalten muss. So einen Schüler, bei dem Leistung und politische Haltung stimmen, liebt die Schulleitung. Zwischen beiden steht Ingrid, für die sich beide interessieren. Dass gerade Uwe zur NVA will, erstaunt nicht nur das Lehrerkollegium; selbstverständlich dagegen ist, dass Wolfgang als Klassen-Primus Medizin studieren will. Zwölf Jahre später, an jenem Geburtstag, belauscht Hausknecht ein Gespräch seiner ehemaligen Schüler: Offen gibt Wolfgang zu, stets mit Kalkül Einsichten in die Notwendigkeiten gezeigt zu haben, für Uwe aber zählte und zählt stets das, was einer tatsächlich tut. Als dann das Klassentreffen stattfindet, bleiben zwei Stühle leer: Uwe lebt nicht mehr, er verunglückte bei einem Einsatz, als er einen Kameraden retten wollte. Wolfgang ist in den Westen geflohen. (Text: mdr)

    Sendetermine

    Di29.04.201401:45–02:50MDR
    01:45–02:50
    Mi28.12.201100:25–01:30MDR
    00:25–01:30

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zwei leere Stühle im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare