Robinson jr.

    I 1976 (Il Signor Robinson, mostruosa storia d’amore e d’avventure)
    Komödie (107 Min.)
    Freitag (Zeudi Araya) und Robinson (Paolo Villagio) – Bild: MDR/RBB
    Freitag (Zeudi Araya) und Robinson (Paolo Villagio) – Bild: MDR/RBB
    Der Mailänder Modemanager Roberto unternimmt mit seiner Ehefrau Magda eine Luxuskreuzfahrt. Doch es kommt zu einer Havarie. Roberto, der die Evakuierung des Schiffs verschlafen hat, kann sich alleine an den Strand einer unbewohnten Insel retten. Dort dauert es eine Weile, bis sich der verwöhnte Großstadtmensch auf seine Situation als neuer Robinson eingestellt hat. Glücklicherweise paddelt wenig später auch ein „Freitag“ an Land. Der Mailänder Modemanager Roberto unternimmt nebst Gattin Magda eine Kreuzfahrt auf einem Luxusschiff. Zunächst nehmen beide die Katastrophenübung an Bord sehr ernst. Doch als der Ernstfall tatsächlich eintritt, bleibt Signor Roberto lieber im Bett – und erwacht am nächsten Morgen etliche Meter unter dem Meeresspiegel. Schwimmend rettet er sich auf eine einsame Insel, wo er eine Weile braucht, um sich zurechtzufinden. Glücklicherweise entdeckt er das Domizil des historischen Robinson Crusoe, das nun sein neues Zuhause wird. Und eines Tages paddelt doch tatsächlich auch noch Robertos „Freitag“ an Land – der sich allerdings als wunderschöne Insulanerin erweist. Nun ist es um die innere und äußere Ruhe des Robinson jr. geschehen. Sergio Corbuccis vergnügliche Slapstick-Komödie zählt seit Jahren zu den beliebtesten Spielfilmen im deutschen Fernsehen und ist längst ein Kultfilm. Kein Wunder, zieht doch diese italienische Komödie fast alles durch den Kakao: Die üblichen Heldenklischees des Abenteuerfilms, das Managergehabe der Wirtschaftseliten, das literarische Erbe Daniel Defoes und die modische Sehnsucht des Großstädters nach dem „Zurück zur Natur“. Zugleich ist „Robinson jr.“ eine intelligente Parodie auf Lina Wertmüllers 1974 uraufgeführten Erfolgsfilm „Swept Away“, auch bekannt unter seinem Langtitel „Hingerissen von einem ungewöhnlichen Schicksal im azurblauen Meer im August“, in dem Giancarlo Giannini und Mariangela Melato eine klassenkämpferisch-erotische Robinsonade erlebten. In Corbuccis Satire trägt Vollblutkomödiant Paolo Villaggio, fast die Hälfte des Films einziger Protagonist, den Film – und wie er sich spreizt und gebärdet, gockelt und Rad schlägt und dabei doch andauernd auf Grund läuft, lässt kein Auge trocken und kein Zwerchfell unerschüttert. Regisseur Sergio Corbucci („Django“) erlangte Bekanntheit als einer der Gründungsväter des Italowestern und zählt zu den wichtigsten italienischen Genreregisseuren der Nachkriegszeit. „Unterhaltsame, dramaturgisch geschickte Komödie frei nach Daniel Defoe.“ (Lexikon des Internationalen Films) (Text: BR Fernsehen)
    Originalsprache: Italienisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    ARD Mediathek de UT de

    Sendetermine

      Mi 01.01.2020
    14:10–15:55
    14:10–MDR
      Di 30.07.2019
    00:55–02:40
    00:55–MDR
      So 28.07.2019
    10:15–12:00
    10:15–MDR
      Mo 31.12.2018
    01:50–03:35
    01:50–MDR
      So 30.12.2018
    12:50–14:35
    12:50–MDR
      Sa 30.12.2017
    16:15–18:00
    16:15–MDR
      So 08.01.2017
    15:25–17:10
    15:25–MDR
      Do 05.01.2017
    22:05–23:48
    22:05–MDR
      Sa 02.01.2016
    22:20–00:05
    22:20–rbb
      Sa 02.01.2016
    05:00–06:45
    05:00–MDR
      Fr 01.01.2016
    11:15–13:00
    11:15–MDR
      Sa 25.07.2015
    22:00–23:45
    22:00–Bayerisches Fernsehen
      So 03.05.2015
    05:20–07:05
    05:20–MDR
      Fr 01.05.2015
    14:40–16:25
    14:40–MDR
      Do 29.05.2014
    14:10–15:55
    14:10–MDR
      So 02.03.2014
    13:15–15:00
    13:15–Bayerisches Fernsehen
      So 19.05.2013
    13:55–15:40
    13:55–rbb
      Di 01.01.2013
    12:15–14:00
    12:15–MDR
      Mo 21.06.2010
    15:27–17:10
    15:27–MDR
      So 20.06.2010
    11:00–12:45
    11:00–MDR
      Sa 06.02.2010
    10:15–12:00
    10:15–Bayerisches Fernsehen
      Fr 01.01.2010
    13:45–15:30
    13:45–MDR
      Sa 14.02.2009
    23:45–01:30
    23:45–Bayerisches Fernsehen
      Sa 15.11.2008
    20:15–22:00
    20:15–MDR
      Mo 09.04.2007
    10:30–12:20
    10:30–NDR
      Mo 19.02.2007
    10:00–11:45
    10:00–Bayerisches Fernsehen
      Di 02.01.2007
    06:45–08:30
    06:45–MDR
      Mo 01.01.2007
    17:00–18:45
    17:00–MDR
      Fr 17.06.2005
    11:45–13:30
    11:45–NDR
      Do 05.05.2005
    22:00–23:45
    22:00–rbb
      Do 05.05.2005
    13:10–14:55
    13:10–MDR
      Sa 22.01.2005
    13:00–14:45
    13:00–Bayerisches Fernsehen
      Sa 25.12.2004
    21:50–23:35
    21:50–MDR
      Sa 07.08.2004
    23:20–01:05
    23:20–Bayerisches Fernsehen
      Mi 24.12.2003
    08:40–10:30
    08:40–NDR
      Di 04.03.2003
    12:15–14:00
    12:15–Bayerisches Fernsehen
      Mo 03.03.2003
    12:35–14:20
    12:35–NDR
      Fr 28.02.2003
    22:05–23:50
    22:05–MDR
      Sa 05.01.2002
    15:30–17:15
    15:30–NDR
      Di 01.01.2002
    22:00–23:45
    22:00–MDR
      Di 27.02.2001
    23:00–00:45
    23:00–Bayerisches Fernsehen
      Mo 24.04.2000
    13:30–15:15
    13:30–N3
      Fr 24.12.1999
    21:15–23:00
    21:15–MDR
      So 03.01.1999
    20:15–22:00
    20:15–MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Robinson jr. im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare