Dokumentation in 2 Teilen, Folge 1–2

    • Folge 1

      Am Anfang ist da eine große Baugrube mitten in Stuttgart: so groß wie drei ganze Fußballfelder. Früher stand hier das Olga Krankenhaus. Jetzt sollen auf diesem Areal Wohnungen entstehen. Genau dafür haben sich junge Familien, Paare und auch einige Seniorinnen und Senioren zusammengefunden und eine Baugemeinschaft gegründet. Esther und Andreas zum Beispiel: Sie brauchen mit ihren beiden Kindern dringend eine größere Wohnung, denn bislang duscht die Familie in der Küche. Oder Iris: Sie leidet unter Multipler Sklerose. Sie und ihre Familie wollen lieber heute als morgen in eine behindertengerechte Wohnung umziehen. Oder Anette und Rashid aus Kenia: Bislang wohnen sie mit ihren beiden Kindern in einer kleinen Mietwohnung. Allein könnten sie sich ein größeres Domizil nicht leisten. Ulla hat zwar ihr ganzes Leben allein gewohnt, im Alter aber treibt sie die Angst um, zu vereinsamen. Max8 heißt die Baugemeinschaft, die sie gegründet haben. Eigentlich wollten sie mit maximal acht Parteien ihren Haustraum verwirklichen. Aber dann sind es im Laufe der Jahre immer mehr geworden. So verschieden ihre Lebensrealitäten auch sind, eines haben sie alle gemeinsam: den Traum vom bezahlbaren wohnen in der Stadt – in einer großartigen Gemeinschaft. Außerdem soll es ein ganz besonderes Projekt werden, denn das weiträumige Mehrfamilienhaus soll fast komplett aus Holz gefertigt werden – ökologisch und klimaneutral. Im ersten Teil von „Abenteuer Baugemeinschaft“ planen die Bauherrinnen und Bauherren ihr Haus. Immer neue Probleme verzögern den Baubeginn um viele Monate. Dann endlich wird der Vertrag mit der Stadt Stuttgart unterschrieben. Bis die Tiefgarage für das gesamte Gelände erstellt ist, heisst es aber weiter: warten. Ein Teil der Baugruppe reist nach Südtirol, wo die einzelnen Holzmodule für den Bau vorfabriziert werden. Dann im Frühjahr 2018 ist es endlich soweit und die ersten Wände werden aufgestellt. Die SWR Autoren Susanne Müller und Andreas Coerper haben die Stuttgarter Baugemeinschaft Max8 über vier Jahre hinweg begleitet. Vom ersten Sommerfest am Rand der Baugrube bis zur Einweihung des Neubaus auf dem Olgaareal im Herbst 2019. (Text: SWR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 24.06.2020SWR Fernsehen
    • Folge 2

      Im Frühjahr 2018 ist es geschafft: Zwei Geschosse des Rohbaus stehen. Die Gruppe Max8 trifft sich auf der Baustelle, um über den Gemeinschaftsraum mit der Espresso-Bar und die Fassadenfarbe zu diskutieren. Doch dann bringt ein Unwetter die Zimmerleute ganz schön ins Schwitzen. Ulla bereitet das Richtfest vor. Iris und Jürgen informieren sich über die Möglichkeiten einer behindertengerechten Ausstattung von Küche und Bad. Die Gruppe plant gemeinsam die Gemeinschaftsküche, was natürlich nicht ohne ausführliche Diskussionen abläuft. Im April 2018 kann dann endlich – nach vielen Jahren der Planung – Richtfest gefeiert werden. Aber zur Ruhe kommt die Baugruppe nicht. Denn auch beim Innenausbau gibt es immer wieder Schwierigkeiten und Rückschläge. Hunderte von Entscheidungen sind zu treffen – in der Gruppe und individuell. Manchmal liegen auch die Nerven blank, denn die Fertigstellung verzögert sich immer weiter. Bis zum Herbst 2019, in dem das neue Wohnquartier auf dem Olgaareal endlich eingeweiht werden kann. Die SWR Autoren Susanne Müller und Andreas Coerper haben die Stuttgarter Baugemeinschaft Max8 über vier Jahre hinweg durch alle Höhen und Tiefen dieses ungewöhnlichen und innovativem Bauprojekts begleitet. Nach dem Ende der Dreharbeiten wurde das Holzhaus der Baugruppe Max8 mit dem Staatspreis Baukultur 2020 ausgezeichnet. (Text: SWR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 24.06.2020SWR Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Abenteuer Baugemeinschaft im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…