Deutsche Erstausstrahlung: 04.07.1964 ARD
    Alternativtitel: Der fröhliche Weinkeller / Die fröhliche Weinkarte / Die fröhliche Weinlese / Die fröhliche Weinprobe / Die letzte Weinrunde

    Lustige Saufshow auf dem großen Samstagabend-Sendeplatz.

    Die Wirtin Margit Schramm, ihr Kellermeister Willy Schneider und eine Stammtischrunde mit Rudolf Schock singen und trinken.

    Im Gegensatz zum Internationalen Frühschoppen wurde bei dieser Musikshow wenigstens schon im Titel kein Hehl daraus gemacht, dass der eigentliche Sinn der Zusammenkunft ein fröhliches Trinkgelage war, und das merkte man so manchem Teilnehmer gegen Ende der Sendung dann auch an. Die Gäste setzten sich zum Teil aus bekannten Stars, zum Teil aber auch aus regionalen Musik- und Tanzgruppen zusammen, die sich hier der großen Öffentlichkeit vorstellen durften. Der fast volljährige Marius Müller-Westernhagen hatte hier 1966 seinen ersten Fernseh-Auftritt.

    In den ersten beiden Jahren hatte noch fast jede Ausgabe einen anderen Titel, vermutlich weil schon am Morgen danach sich kein Beteiligter mehr an den bisherigen erinnern konnte. Die Sendetitel in der Reihenfolge waren: Die fröhliche Weinkarte, Die fröhliche Weinlese, Die fröhliche Weinprobe und Der fröhliche Weinkeller. Dann hatte es sich wohl endlich jemand auf einem Untersetzer notiert, und so hießen alle weiteren Ausgaben ab Juni 1966 Die fröhliche Weinrunde, nur die letzte trug den Titel Die letzte Weinrunde.

    Die Show lief in unregelmäßigen Abständen. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Die fröhliche Weinrunde – Community

    Kurt Samtmann (geb. 1930) am 26.12.2014: Das mit dem "Saufen" kann ich so nicht stehen lassen, das Gegenteil mussten wir- die "Penny Pipers" -bei einem Auftritt mit Frau Schramm erleben, bei dem wir mit einem Trinklied eingebunden waren. Diese war in mehreren Versuchen nicht Lippensyncron und die Aufnahmen mussten wiederholt werden , natürlch auch das Leertriken der Weingläser. mit gefülltem Apfelsaft. Laut Vorgabe des Herrn Fred Kraus mussten wir unsere gefüllten Gläser Leertrinken. Der Inhalt war jedoch kein Wein sondern Apfelsaft den wir uns runter schütten mussten. Sie dieser Zeit habe ich nie wieder Apfelsaft getrunken......von wegen Alkohol! Schön war es trotzdem
    SprechplattenRenaissance (geb. 1965) am 27.06.2005: Willy Schneider und Margit Schramm waren als Kellermeister und Wirtin die Gastgeber der fröhlichen Weinrunde zu der stets Schauspiellegende Paul Henckels, Jupp Hussels, Kurt Großkurth, Arno Paulsen und Frank Barufski gehörten. Eine Schallplatte zur Sendung erschien bei Telefunken unter dem Namen "Das närrische Weinfass". Sie enthielt die Originalbesetzung der Fernsehserie, jede Menge Gespräche vom Stammtisch umrahmt von Trinkmusik und Dialogen mit Margit Schramm und Willy Schneider.
    Claus (geb. 1960) am 13.08.2003: Die fröhliche Weinrundegehört in den 60er Jahren zu den Lieblingssendungen meiner Eltern. Da trat unter anderem Willi Schneider auf und es wurde gesoffen, daß am Ende einer jeden Sendung auf Grund übermäßigen Weingenuß bei dem einen oder anderen Gast das Sprachvermögen merklich nachließ.

    Cast & Crew