• Staffel 20, Folge 5 (45 Min.)
      Liebe kennt kein Alter (Staffel 20, Folge 5) – Bild: ARD / Barbara Bauriedl
      Liebe kennt kein Alter (Staffel 20, Folge 5)

      Noviziats-Praktikantin Emma freut sich, das Klosterleben kennenzulernen und sucht ihren Platz in der Gemeinschaft der Ordensschwestern. Agnes ist immer noch mit Feuer und Flamme dabei, die Umwelt zu retten und von Plastik zu befreien. Im Mutterhaus ist die Anspannung groß, da Oberin Theodora in Rom in der Tat sehr gute Aussichten auf die Leitung der Ordenskongregation hat, während Weihbischof Landkammer gerne den Bischofsposten ergattern würde. Um seinen Plan voranzutreiben, schickt er großzügig das Geld der Diözese für die Restauration der Brandschäden nach Rom. Stolpe kämpft weiterhin an der Liebesfront um Hildegard. Nachdem er ein Gespräch zwischen Schwester Hanna und Hildegard belauschte, ist er sich sicher, bald in den Armen seiner Geliebten zu liegen. Wöllers Bohrungen im Klosterwald auf der Suche nach Lithium sind mittlerweile beinahe abgeschlossen. Nun muss er nur noch über Weihbischof Landkammer das Kloster kaufen, und schon kann die Batterie-Fabrik aus dem Boden gestampft werden. Doch Landkammer denkt nicht daran, Wöller noch einmal in den Verkauf miteinzubeziehen und lässt ihn abblitzen. Als er erfährt, dass der Weihbischof Jenny Winter mit dem Verkauf des Klosters betraut hat, will Wöller gemeinsam mit Schwester Hanna das Unheil abwenden. Schon lange versorgt Schwester Agnes Tom Ehrlich mit selbstgemachter Marmelade sowie Obst und Gemüse für seinen Laden, doch gerade wirkt der junge Mann nicht ganz bei der Sache. Schwester Hanna vertraut er schließlich an, dass er durch einen Kuss in der Öffentlichkeit seine bis dahin geheime Beziehung zu Cordula Brenner, einer etwas älteren, konservativen Politikerin und Bürgermeisterin einer Nachbargemeinde von Kaltenthal, aufs Spiel gesetzt hat. Cordula hat gerade eine Trennung hinter sich und steckt mitten im Wahlkampf. Sie hat große Zweifel, dass eine Beziehung mit einem jüngeren Mann auf Dauer wirklich funktionieren kann. Zudem könnte sie ihre Wiederwahl gefährden. Ein Parteikollege, der den Kuss gesehen hat, setzt Cordula zusätzlich unter Druck. Und ausgerechnet Wöller beobachtet, wie Tom seine frühere Liebe Sandy küsst, und berichtet das unverzüglich seiner Amtskollegin Cordula. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 20.04.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 13.04.2021ARD Mediathek
    • Staffel 20, Folge 6 (45 Min.)
      Gnadenbrot (Staffel 20, Folge 6)

      Wachtmeister Meier möchte mit seiner Frau Trude einen romantischen Hochzeitstag genießen und bringt seinen Pflegehund Hasso ins Kloster. Der „Drogenspürhund im Zeugenschutz“ kommt jedoch unverzüglich Emmas kleinem Cannabis-Vorrat auf die Schliche und Meier bleibt nichts anderes übrig, als Anzeige zu erstatten. Schwester Lela springt in die Bresche und gibt – obwohl es ihr als Nonne verboten ist zu lügen – an, die Hälfte des Cannabis gehöre ihr. Der Drogenfund, Schwester Felicitas, die den TV-Shopping-Star Sascha Salm auf einer Wahlkampfveranstaltung anhimmelt, und Schwester Hannas kontroverser Podcast-Beitrag bringen für Weihbischof Landkammer das Fass zum Überlaufen. Er will im Kloster Kaltenthal hart durchgreifen. Zur Erleichterung aller beschließt die Mutter Oberin, die eigentlich den neuen Posten in Rom annehmen wollte, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und Leiterin des Ordens zu bleiben. Die Psychologin Dr. Bettina Wohlschlegel macht sich Sorgen um eine junge Patientin: Die Eltern der kleinen Lea sind vor einiger Zeit bei einem Skiunfall gestorben und haben das Mädchen tief traumatisiert zurückgelassen. Trost hat sie nur in ihrem Therapiepferd Toni gefunden. Doch nun soll der Gnadenhof, auf dem Toni lebt, verkauft werden. Die Hoftiere müssten weggegeben oder sogar getötet werden, und Lea, die gerade wieder neuen Lebensmut gefasst hat, würde den nächsten dramatischen Verlust erleiden. Beim Versuch, den Verkauf zu stoppen, findet Hanna heraus, dass Wöller und Brauereibesitzer Herbert Wanninger ihre Hände im Spiel haben. Schwester Hanna kann einen Deal aushandeln. Bürgermeister Wöller muss unbedingt herausfinden, an wen Jenny Winter das Kloster vermitteln will, und bekundet selbst Interesse am Kauf. Da Frau Winter eine Abmachung mit Weihbischof Landkammer hat, das Kloster keinesfalls an Wöller zu verkaufen, lässt sie diesen charmant links liegen. Wöllers Plan, den unter Isoldes Schonkost leidenden Huber mit „richtigem Essen“ wieder von ihr zu trennen, geht nach hinten los und so muss er bei Wanninger erst einmal auf Zeit spielen, um dessen Wahlkampfspende nicht zu verlieren. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 27.04.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 20.04.2021ARD Mediathek
    • Staffel 20, Folge 7 (45 Min.)
      Positiv (Staffel 20, Folge 7)

      Agnes geht in ihrem ersten Plastikfrei-Workshop im Kloster voll auf, wobei sie die Teilnehmer mit ihrem rigorosen Vorgehen noch etwas überfordert. Die Strafe für Schwester Lelas angebliche Beteiligung an Emmas Drogenbesitz lässt die junge Schauspielerin aus allen Wolken fallen: Lela soll in ein anderes Kloster versetzt werden. Schwester Hildegard macht sich auf die Suche nach Stolpe, der seit ihrem „Liebesmissverständnis“ deprimiert das Mutterhaus gemieden hat, denn sie braucht ihn dringend als ihren Literatur-Agenten. Als die Tochter von Frau Krautstingl plötzlich auf dem Klosterhof steht, ahnt Felicitas nichts Gutes. Die alte Dame hat hohe Ausgaben durch Einkäufe beim Shopping-Kanal, kann sich aber nicht erinnern, wie diese zustande kamen. Da die Lieferadresse der Waren direkt zum Kloster führt, stellt Hanna schließlich Felicitas zur Rede. Der Kindergärtner Martin Bauer wird HIV-positiv getestet und befürchtet, seine neue Freundin Elsie Kern und seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Da eine Regelung in Kaltenthal vorsieht, dass HIV-positive Menschen nicht in Kitas arbeiten dürfen, bleibt seiner Chefin nichts anderes übrig, als ihn erst einmal freizustellen. Schwester Hanna setzt sich bei Bürgermeister Wöller für eine Änderung dieser völlig überholten Regelung mit dem Verweis darauf ein, dass die Medizin heutzutage Ansteckungen verhindern kann. Da Wöllers plötzliche heftige Rückenschmerzen seinen Empfang für die chinesische Delegation gefährden, ist er auf Schwester Agnes’ Wundersalbe angewiesen. Doch die bekommt er nur, wenn er Hanna bei Martins Problem hilft. Als die chinesische Delegation um Frau Fu in Kaltenthal eintrifft, staunen Wöller und sein Referent Alex nicht schlecht: Frau Fu spricht Deutsch und kennt sich mit den europäischen Sitten bestens aus. Wöller ist sichtlich angetan von der reizenden Delegationsleiterin und kann kleine Flirtereien nicht unterlassen. Es bahnen sich spannende Geschäftsbeziehungen an. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 04.05.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 27.04.2021ARD Mediathek
    • Staffel 20, Folge 8 (45 Min.)
      Pechvogel (Staffel 20, Folge 8)

      Bei den Kaltenthaler Klosterschwestern sorgen Felicitas’ Shoppingschulden für Aufruhr. Felicitas plagen Schuldgefühle und sie beginnt, heimlich Online-Poker zu spielen. So versucht sie, ihren Teil zur Lösung des Problems beizutragen. Schwester Agnes hingegen beginnt, im Schulkiosk zu arbeiten, und versucht kurze Zeit später, dort ein fleischloses Essenskonzept zu etablieren. Emma bangt um die größte Schauspielrolle ihres Lebens, da Polizist Meier ihr Drogendelikt der Staatsanwaltschaft übergibt und sie nun mit Konsequenzen seitens der Produktionsfirma rechnen muss. Oberin Theodora und Weihbischof Landkammer stecken in harten Verhandlungen über die Bedingungen des Klosterverkaufs. Die Nutznießerin in diesem Streit ist Jenny Winter, die versucht, den Verkaufspreis in die Höhe zu treiben. Der Kurierdienstfahrer Lars Lohmaier ist in existenzieller Bedrängnis, da sein geliehenes Paketfahrzeug samt Inhalt während der Arbeit gestohlen wurde. Die Schadenersatzansprüche zwingen ihn, die Wohnung, die er sich mit seinem autistischen Bruder Jan teilt, zu verkaufen. Das würde Jan aus seiner sicheren Umgebung herausreißen. Die Situation eskaliert, als Jan spurlos verschwindet. Schwester Hanna kann herausfinden, dass das Paketunternehmen mit Bürgermeister Wöller einen fragwürdigen Vertrag geschlossen hat, der andere Anbieter aussticht und für miserable Beschäftigungsverhältnisse innerhalb des Kurierdienstes sorgt. Sie kann Wöller davon überzeugen, diese Praktiken nicht weiter zu unterstützen, und die Geschäftsführerin Marion Jessen dazu bewegen, die Schadenersatzansprüche fallenzulassen. Wöller ist mit vollem Einsatz dabei, die chinesische Delegation um Frau Fu um den Finger zu wickeln. Alex soll Frau Fus Assistentin Kim Ting das Kaltenthaler Nachtleben zeigen, während Wöller selbst mit Frau Fu ein romantisches Abendessen verbringt. Doch die Pläne gehen schief. Das vermeintliche Dinner zu zweit entpuppt sich als Treffen mit diversen Bürgermeistern, die alle um den Bau des Akku-Werks buhlen. Alex findet sich völlig verkatert in Kim Tings Hotelzimmerbett wieder. Mit Hilfe von Heinz Lehmann schafft Wöller es immerhin, im Gemeinderat eine Mehrheit für den Klosterkauf zu erlangen. Da sich Weihbischof Landkammer weigert, das Kloster an Wöller zu verkaufen, will dieser ihn mit dem Brauereibesitzer Wanninger als Strohmann austricksen. Auch Sascha Salm bleibt nicht untätig und versucht, Wöllers treue Mitarbeiterin Frau Laban mit einem Moderatorenjob abzuwerben, was sie in einen großen Gewissenskonflikt stürzt. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 11.05.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 04.05.2021ARD Mediathek
    • Staffel 20, Folge 9 (45 Min.)
      Späte Wahrheit (Staffel 20, Folge 9)

      Weihbischof Landkammer möchte auf die Rücklagen des Magdalenen-Ordens zurückgreifen, um den Vatikan finanziell bei der Restauration von Gemälden zu unterstützen und sich für die anstehende Bischofsernennung in Position zu bringen. Kurzerhand steckt die Oberin jedoch das gesamte Geld in einen Investmentfonds zur nachhaltigen Holzwirtschaft und sichert so das Ordensvermögen. Felicitas’ heimliche Pokernächte verlaufen so erfolgreich, dass sie zu einem illegalen Hinterzimmer-Pokerspiel eingeladen wird. Agnes vermutet hinter den nächtlichen Aktivitäten Felicitas’ einen Klostergeist, der in den Gemäuern sein Unwesen treibt. Und Stolpe versucht Schwester Hildegard schonend beizubringen, dass der Anfang ihres neuen Romans alles andere als gut ist. Hildegard findet, dass ihr eigener Agent ihr in den Rücken fällt, und kümmert sich enttäuscht selbst um die Vermarktung. Daniela Löbner versucht nach fünfjähriger Haftstrafe, eine Verbindung zu ihrer inzwischen 14-jährigen Tochter Chiara aufzubauen. Sie hat während der Zeit im Gefängnis Briefe an sie geschrieben, die ihre Schwägerin Iris aber abgefangen hat und die Chiara nie erreicht haben. Danielas Mann ist damals bei einem Handgemenge mit ihr unglücklich gestürzt und gestorben. Dass er Daniela gegenüber immer wieder gewalttätig war und sie ihre Tochter in der Tatnacht vor ihm schützen wollte, verschweigt sie bis heute. Hanna will Mutter und Tochter dazu bringen, einander wieder näherzukommen und sie zu einer Aussprache bewegen. Huber wird von einem tibetischen Mönch in den Bann gezogen, der sich in seinem Garten häuslich einrichtet und ihm über den Trennungsschmerz mit Isolde hinweghelfen möchte. Marianne Laban muss die Wogen in der „Stinkefingeraffäre“ zwischen Bürgermeister Wöller und Heinz Lehmann glätten und gerät wegen ihren Überlegungen, bei Salm als Moderatorin zu arbeiten, selbst zwischen die Fronten. Wöller hat Frau Fus Herz erobert und sie zu einem romantischen Essen eingeladen. Doch der Abend endet in einem Rosen-Desaster mit Stromausfall. Alex ist am Boden zerstört – er hat Susie mit Kim Ting betrogen, liebt sie aber immer noch und befürchtet nun, dass Susie wieder Ordensschwester werden möchte. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 18.05.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 11.05.2021ARD Mediathek
    • Staffel 20, Folge 10 (45 Min.)
      Gefährliche Liebe (Staffel 20, Folge 10)

      Oberin Theodora ist im Aktienfieber, die Kurse ihres Investmentfonds steigen und alle finanziellen Sorgen des Ordens scheinen wie davongefegt. Für Schwester Agnes läuft es nicht ganz so rund: Sie bekommt Ärger mit aufgebrachten Eltern, die nicht einsehen wollen, dass im Schulkiosk keine Wurstsemmeln mehr verkauft werden. Felicitas gerät bei ihren nächtlichen Pokeraktivitäten beinahe in eine Razzia von Polizist Meier, der sie sicherheitshalber zurück ins Kloster fährt. Während Weihbischof Landkammer sehr berührt von Schwester Hildegards neuem Liebesroman ist, findet Hildegard, dass ihr neuestes Werk der größte Schund ihrer Autorinnenkarriere ist. Stefan Reichardt macht sich Sorgen um seine an Mukoviszidose erkrankte Tochter Nele. Schwester Hanna findet heraus, dass der draufgängerische und herzkranke Paul ihr neuer Freund ist. Die Situation eskaliert, als Stefan seiner Tochter den Umgang mit Paul verbietet und dafür sorgt, dass er der Schule verwiesen wird. Kurz vor einem gemeinsamen Gleitschirmflug erleidet Paul einen Herzinfarkt und entgeht dank einer Not-Operation nur knapp dem Tod. Kann Schwester Hanna den Vater dennoch davon überzeugen, seiner Tochter Nele zukünftig wieder mehr zu vertrauen? Marianne Laban entschließt sich, mit Sascha Salm Probeaufnahmen im Studio zu machen. Die erfolgreiche Feuertaufe bestärkt sie, Salms Jobangebot anzunehmen. Alex kann Susie mit einem Vertrauensbeweis zurückerobern, doch dann macht Kim Ting mit ihren Flirtversuchen die Versöhnung zunichte. Die enttäuschte Susie erzählt den Ordensschwestern, dass Wöller hinter dem Klosterkauf steckt. Schwester Hanna deckt das falsche Spiel von Weihbischof Landkammer auf, doch Jenny Winter kann ihren Kopf gerade noch aus der Schlinge ziehen. Als sie von Wöllers Lithiumplänen mit den Chinesen erfährt, schmiedet sie eigene Pläne mit dem Kloster. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 25.05.2021Das Erste

    Auch interessant…