Neue Streaming-Serien im Überblick
    Streaming-Guide öffnen
    • Folge 789 (60 Min.)
      Sie umkreisen zusammen mit der Erde die Sonne: Asteroiden. Über eine Million von ihnen gibt es in unserem Sonnensystem, ihre Größe reicht von einem Durchmesser von unter einem Meter bis zu knapp 1000 Kilometer. Auch wenn die meisten von ihnen auf ihren Umlaufbahnen weit ab von der Erde ihre Kreise ziehen, kommen uns einige trotzdem gefährlich nahe, im schlimmsten Fall kommt es zum Crash. Je nach Größe des einschlagenden Asteroiden können solche Zusammenstöße durchaus das Schicksal der Erde und des Lebens auf ihr maßgeblich beeinflussen. „Planet Wissen“ blickt zurück in die Vergangenheit und fragt, welche schicksalhaften Auswirkungen einer der größten Asteroideneinschläge auf das Leben auf der Erde hatte. Zudem gehen wir den Fragen nach, wie man sich auf Crashs mit Asteroiden vorbereiten kann oder ob man sie gar aktiv verhindern kann und was die Forschung von den Asteroiden lernen kann.
      Zu Gast im Studio: Dr. Katharina Otto, Institut für Planetenforschung, DLR Berlin und Dr. Robert Luther, Museum für Naturkunde, Berlin (Text: hr-fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereMo 06.02.2023WDR
    • Folge 790 (60 Min.)
      Pflanzen werden oft unterschätzt, dabei sind einfach genial! Sie sind wahre Überlebenskünstler und bilden die Grundlage für fast alle Lebensprozesse auf der Erde. Sie schenken uns Nahrung und Heilmittel, liefern Sauerstoff, ein gesundes Klima und Lebensräume, in denen wir Kraft tanken können. Während wir einerseits konsumorientiert die Natur zur Ware degradieren, spüren wir andererseits wie wohltuend es ist, sich wieder mit allen Sinnen der Natur zuzuwenden. Gärtnern ist für viele von uns der erste Schritt, den Zugang zur Natur und der Pflanzenwelt wieder neu zu entdecken. Dafür reichen oft nur wenige Quadratmeter. Denn auch hier lebt die Natur im Rhythmus der Jahreszeiten. Wir Menschen müssen uns dem nur anpassen – und werden dafür reich entlohnt. Gärtnern macht glücklich, sagt Gärtnermeister, Dozent und Buchautor Burkhard Bohne. In Planet Wissen verrät er, was wir von den Pflanzen auch für unser eigenes Leben lernen können. (Text: ARD alpha)
      Deutsche TV-PremiereDi 07.02.2023WDR
    • Folge 791 (60 Min.)
      Landwirte, Umweltverbände und die Wissenschaft sind sich weitgehend einig: Unsere Landwirtschaft muss erneuert werden, nicht zuletzt wegen des Klimawandels. In Deutschland wird über die Hälfte der Landfläche für die Agrarproduktion genutzt – und das so intensiv, dass es zum Beispiel das Artensterben vorantreibt. Insekten verschwinden, Böden verarmen. In Deutschland und der EU werden nach wie vor landwirtschaftliche Großbetriebe gefördert – mit Hunderten Millionen Euro, während kleine und mittlere Betriebe nicht selten ums Überleben kämpfen. Planet Wissen fragt nach, wie sich die Landwirtschaft modernisieren sollte: Neben der Förderung einer naturverträglicheren Landwirtschaft könnten auch neue Marketingkonzepte wie Crowdfunding und die Verlagerung von landwirtschaftlicher Produktion vom Land in die Stadt helfen.
      Gäste im Studio:
      Prof. Dr. Stefanie Bröring, Ökonomin und Expertin für Startups, Ruhr-Universität Bochum
      Prof. Dr. Alfons Balmann, Direktor des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) (Text: WDR)
      Deutsche TV-PremiereMo 13.02.2023WDR
    • Folge 788 (60 Min.)
      Algen haben die Grundlagen für das Leben auf dem Planeten Erde geschaffen. Sie sind wahre Alleskönner: Sie binden CO2 und produzieren Sauerstoff, sie sind alternative Energiequellen und potenziell massenhaft verfügbare, gesunde Lebensmittel. Sie können Pestizide als Düngemittel sowie Plastik und andere schädliche Kunststoffe ersetzen. Immer mehr sieht die Forschung deshalb in Algen ein wirksames Mittel gegen die großen globalen Probleme wie Erderwärmung und Hunger. Wo liegen die Grenzen des „Wunderstoffs Alge“ und was müssten wir tun, um das Potenzial der Alleskönner voll auszuschöpfen? Darum geht es in Planet Wissen.
      Gäste im Studio: Dr. Mar Fernández-Méndez vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) und Prof. Dr. Thomas Brück, Technische Universität München (TUM) (Text: hr-fernsehen)
      Deutsche TV-PremiereDi 14.02.2023WDR
      Deutsche TV-Premiere ursprünglich angekündigt für den 28.01.2023
    • Folge 792 (60 Min.)
      Etwa 39.500 Brücken und über 270 Tunnel gibt es auf den deutschen Fernstraßen und mehr als 38.000 Kilometer Schienennetz. Deutschland ist durchzogen von Verkehrswegen, die zur Kritischen Infrastruktur zählen. Unter „Kritischer Infrastruktur“ versteht man nicht nur die Energieversorgung sowie das reibungslose Funktionieren des Internets, sondern mehrere Bereiche, die unser tägliches Leben bestimmen: Schienen, Straßen, Wasserversorgung, Notfallversorgung im Gesundheitswesen, Telekommunikationssystem sowie die grundlegende Lebensmittelversorgung der Bevölkerung. Wie wichtig diese Kritische Infrastruktur ist, merken wir meist erst, wenn sie ausfällt, beispielsweise bei regionalen Unwetterkatastrophen. Planet Wissen zeigt, mit welchem Aufwand die Kritische Infrastruktur in Deutschland geschützt wird.
      Gäste im Studio:
      Dr. Colja Schubert, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI)
      Prof. Dr. Alexander Popp, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMi 15.02.2023WDRDeutsche Online-PremiereMi 11.01.2023ARD Mediathek
    • Folge 793 (60 Min.)
      New York – Das ist die Weltmetropole des Glamours, des Kapitals, der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch neben all den Superlativen bedeutet NY für viele New Yorker auch Kampf – Kampf um Jobs, um eine Wohnung, gegen eine steigende Kriminalität. Trotz Vollzeitjob kann es passieren, dass Menschen obdachlos werden. Wie funktioniert der Alltag für die „ganz normalen“ New Yorker in einer der teuersten Städte der Welt? Im Studio: Christiane Meier, die ehemalige Leiterin des ARD-Studios New York. Direkt aus New York dabei ist auch die Sängerin, Schauspielerin und Musicaldarstellerin Ute Lemper, die seit den 90er Jahren in New York lebt. (Text: WDR)
      Deutsche TV-PremiereMo 27.02.2023WDR
    • Folge 794 (60 Min.)
      Die EU – für die einen ist sie das größte Friedensprojekt der Geschichte – grenzenlose Freiheit, Sicherheit und das Versprechen auf Einheit in Vielfalt. Für die anderen ist sie der Inbegriff von Bürokratie, Lobbyismus und Fremdbestimmung. Was bietet die EU ihren Bürgerinnen und Bürgern? Wo taucht sie in unserem Alltag auf? Und wie stark schränkt sie die Freiheit von Menschen und Nationalstaaten tatsächlich ein? Planet Wissen hat einen Europa-Aktivisten und eine Politikwissenschaftlerin eingeladen, um die Frage zu klären: Brauchen wir die EU überhaupt? Und wenn ja: Wozu? (Text: WDR)
      Deutsche TV-PremiereMi 01.03.2023WDR
    • Folge 795 (60 Min.)
      Das waren Schlagzeilen: Jugendliche prügeln Mitschüler:innen krankenhausreif, überfallen Rentner:innen, Zehnjährige begehen Verbrechen. Was tun mit gewaltbereiten Jugendlichen? Müssen Strafen früher erfolgen, härter sein, mehr abschrecken? „Wir brauchen keine härteren Strafen, wir brauchen bessere Konzepte!“, sagt Nadine Bals, Professorin an der Polizeihochschule NRW. Maximilian Pollux, der als Jugendlicher selbst Intensivstraftäter war und heute Schriftsteller und Anti-Gewalttrainer ist, sagt: „Ich bin nicht durch das Gefängnis resozialisiert worden, sondern trotzdem“. Bei „Planet Wissen“ diskutieren beide über Lösungen im Umgang mit kriminellen Jugendlichen. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 03.03.2023WDR
    • Folge 796 (60 Min.)
      Es ist der letzte Höhepunkt eines Menschenlebens: Die Bestattung. Bei Päpsten und König:innen gibt es dafür feste Abläufe und prunkvolle Rituale – im Trend in Deutschland dagegen liegt die Einäscherung mit möglichst wenig Folgekosten und Verpflichtungen bei der Grabpflege. Die Bewältigung von Trauer kommt oft zu kurz. Wie haben frühere Generationen Abschied von ihren Verstorbenen genommen, wie ist das in anderen Kulturen? Bilden sich neue Formen und Rituale des Abschiednehmens? Was sagt der Umgang mit den Verstorbenen über Lebende aus? Diesen Fragen geht „Planet Wissen“ mit der Bestatterin Cordula Caspary und dem Kulturwissenschaftler Dr. Dirk Pörschmann nach, der ein Museum in Kassel leitet, in dem sich alles um Gräber, Särge und Bestattungsriten dreht. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMo 13.03.2023WDR
    • Folge 797 (60 Min.)
      Ob Tischtennis, Schachspiel oder am Computer daddeln: Wenn man spielt, fühlt man sich anders. Man taucht ein in eine andere Welt, in der man sich gefahrlos erproben kann. Spielend erkundet man die Welt. Man stellt Regeln auf und bricht sie wieder. Man testet das Verhalten im Rollenspiel und lernt, sich in andere hineinzuversetzen. Alle Menschen spielen, egal ob groß oder klein. Der Spielforscher Prof. Dr. Jens Junge weiß, warum man das tut. Welche besondere Bedeutung das Spielen für Kinder hat, davon berichtet die Pädagogin Annegret Montag. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 17.03.2023WDR

    Mehr Spoiler…