• Staffel 3, Folge 14
      Strudeln mit Schweinebraten. – Bild: SWR

      Marc-Philipp Knorr hat ein Lieblingsgericht, das nur seine Oma Helga kochen kann: Strudeln mit Schweinebraten, eine Art gerollte Nudeln, auf Kartoffeln gedämpft mit viel Soße. Es ist ein traditionelles Festessen, das Helga Knorrs Eltern mit nach Deutschland gebracht haben. Sie sind Donauschwaben aus der Dobrutscha, einer Gegend am Schwarzen Meer in Rumänien. Die Zubereitung macht viel Arbeit, aber für Marc-Philipp ist es das Köstlichste, was es gibt. Er möchte jetzt endlich von Oma lernen, wie es geht. Beide leben in Hayingen auf der Schwäbischen Alb – ebenso wie Marc-Philipps Bruder Daniel, der ihm beim Kochen hilft. Die beiden sind Teamwork gewohnt: Bis vor kurzem sind sie jeden Sommer gemeinsam im Naturtheater Hayingen aufgetreten. Auch bei der Hayinger Fasnet stehen sie gemeinsam auf der Bühne. Nicht nur zu zweit, sondern zusammen mit Oma Helga. Sie spielt Ziehorgel, ein diatonisches Akkordeon, und ihre beiden Enkel singen. Da geht es dann immer um Geschichten und kleine Skandale aus dem Ort, verfasst von Oma Helga oder ihrem Enkel Daniel. Gekocht wird jetzt aber unter der Regie von ihrem ältesten Enkel Marc-Philipp. Omas Einschätzung, was seine Kochkünste und die Zusammenarbeit mit seinem Bruder betrifft, formuliert sie so: „Das stelle ich mir lustig vor, wenn die beiden kochen. Das sind zwei Clowns“. Ob sie es trotzdem schaffen, Omas Strudeln und ihren Schweinebraten nachzukochen? (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.03.2020 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 15
      Katharina Cyrol. – Bild: SWR

      „Wenn Dich irgendwas bedrückt im Leben, dann isst du Sarma und die Welt ist vergessen“, so beschreibt Enkel Micha Decker sein Lieblingsessen. Sarma ist ein traditionelles Festtagsgericht aus der Balkanküche, Michas Oma Katharina Cyrol stammt aus Serbien. „Micha liebt Sarma“, weiß Oma. Und ein Festtag ist es in jedem Fall, wenn ihr Enkel den langen Weg von Balingen nach Büsum reist, um von ihr zu lernen, wie man Sarma kocht. Oma Katharina ist vor etwa 20 Jahren von der Schwäbischen Alb an die Nordseeküste gezogen. Hier fühlt sie sich wohl; sie liebt das Klima und die Weite des Meeres, hier hat sie viele Freunde. Zweimal im Jahr fährt sie nach Balingen zur Familie. Heute ist es umgekehrt, Enkel Micha reist zu ihr, um nicht nur einen Teller Sarma bei ihr zu essen, sondern Oma auch ein paar Kniffe über die Zubereitung zu entlocken, bevor er am Herd steht. In einer Woche wird Oma dann zum Testessen bei Micha zu Gast sein. Micha lebt in Balingen, hier ist er auch aufgewachsen, hier gibt er alles für seine Eishockey-Mannschaft, die „Balinger Eisbären“. Der 28-Jährige arbeitet in der Buchhaltung einer Werbeagentur. Nebenbei hat er einen kleinen Second-Hand-Handel für Kleidung aufgezogen, weil er Mode im Retro-Style mag und den Trend zur Nachhaltigkeit unterstützen möchte. Seine Oma Katharina schätzt er sehr und will sich natürlich mit seiner Sarma nicht blamieren. „Sarma kann man mit Kohlrouladen vergleichen, aber es ist nicht dasselbe“, fasst Oma zusammen – und es hat seine Tücken. So kann man gespannt sei, wie Micha sich beim Koch-Experiment schlagen wird. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.04.2020 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Auch interessant …