Was keiner wagt, das sollt ihr wagen

    60 Min.
    Bild: ZDF

    Am Palmsonntag erinnern die Christen an Jesu Leidensweg und seinen Einzug in Jerusalem. Im Gottesdienst geht es um Menschen, die damals und heute mit Mut und Zivilcourage zu Jesus stehen. „Wir teilen die Erfahrungen Jesu und der Menschen, die ihn auf seinem Leidensweg begleiteten. Wir gehen mit ihnen durch Kreuz und Leiden dem Licht der Auferstehung entgegen“, so Pfarrer Joachim Braun in seiner Predigt. Mit dem Sonntag vor Ostern beginnt für die Christen die Karwoche. Der Jubelruf „Hosanna in der Höhe“, der zur Weihe der Palmzweige und zur Prozession am Anfang gesungen wird, verstummt im Laufe der Feier. Zum ersten Mal in der Fastenzeit hören die Gläubigen die Leidensgeschichte Jesu. Die Gemeinde in der Frauenfriedenskirche stellt diese Geschichte in verschiedenen Szenen nach. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernimmt Kantor Christos Theel zusammen mit einem Vokalensemble. Die Anfänge der Frauenfriedenskirche gehen in die Zeit des Ersten Weltkrieges zurück. Initiiert von Frauen des Katholischen Frauenbundes entstand die Idee einer zentralen Gedächtniskirche für die Toten des Krieges. Die Kirche, die zu den bedeutendsten Sakralbauten des 20. Jahrhunderts zählt, ist heute die Pfarrkirche der Gemeinde St. Marien. 2018 bis 2020 wurde sie grundlegend saniert und erstrahlt heute wieder in der Farbigkeit ihrer Bauzeit. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Zuschauerinnen und Zuschauer Mitglieder der Pfarrei St. Marien bis 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 0700 – 14141010 (6 Cent / Minute, Festnetz der deutschen Telekom, abweichender Mobilfunktarif) erreichen. Weitere Informationen sind aktuell im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de zu finden. (Text: ZDF)

    Cast & Crew

    Gast: Pfarrer Joachim Braun

    Sendetermin

     So 28.03.2021
    09:30–10:30
    09:30–ZDF

    Auch interessant …