Katholischer Gottesdienst

    45 Min.
    Bild: ZDF

    Zum „Welttag der Amen“, den Papst Franziskus ausgerufen hat, wird der Gottesdienst aus der Erlöserkirche in Wien-Mauer übertragen – einer sehr aktiven Caritas-Gemeinde. Im 100. Jahr ihres Bestehens möchte die Caritas der Erzdiözese Wien mit diesem Gottesdienst „Hoffnung und Zuversicht“ stärken. Mit der Gemeinde feiert Michael Landau, Präsident von „Caritas Europa“ und „Caritas Österreich“. Im Zentrum des Gottesdienstes steht die Frage, wie es gelingen kann, in Zeiten sozialer und ökologischer Veränderungen Hoffnung und Zuversicht zu stärken, Zukunft positiv zu gestalten – im Vertrauen auf Gott und im Vertrauen darauf, dass es zum Gelingen von Gesellschaft auf jede und jeden Einzelnen ankommt. Mitwirkende bei der Gestaltung und in den liturgischen Diensten: Ministrantinnen- und Ministrantengruppe der Wohnungslosengemeinde der Caritas der Erzdiözese Wien, eine Wohngruppe aus dem Bereich Menschen mit Behinderung und Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen. Die musikalische Gestaltung übernimmt eine bunt zusammengesetzte Gruppe aus der Pfarrgemeinde, einem integrativen Chor und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Zuschauerinnen und Zuschauer mit der Gemeinde telefonisch Kontakt aufnehmen. Für Anruferinnen und Anrufer aus Deutschland, Schweiz und Österreich ist der Anruf kostenfrei. Die Nummer lautet 0800 – 100 2260. Weitere Informationen sind aktuell im Internet unter www.fernsehgottesdienst.de zu finden. (Text: ZDF)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Gottesdienste im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…