zurückFolge 9weiter

    • Folge 9

      Herbert Achternbusch wird 80

      „Die letzte Freiheit eines Verzweifelten ist der Humor“ – so steht es bei Herbert Achternbusch. Er kuschte vor keiner Obrigkeit, er ließ sich von niemandem das Maul verbieten, er machte Film um Film, er malte und schrieb genialische Texte: Allroundgenie Herbert Achternbusch. Immer jenseits des Etablierten schuf Achternbusch ein Werk, das einem direkt ans Herz greift, das Solidarität produziert, mit den Unterdrückten, den Außenseitern der Gesellschaft. Seine Texte und Filme brechen die Welt auf, sie sind radikal persönlich und treffen dennoch genau die Verhältnisse. Am 23. November 2018 wird Herbert Achternbusch 80 Jahre alt. „Capriccio“ mit einer Hommage.

      Die Schönheit des Handwerks

      Das Handwerk ist ein Ur-Impuls des Menschen – eine Arbeit um ihrer selbst Willen gut zu machen. Ein Filmteam hat besucht: Möbelschreiner, Heizungsbauer und eine Hauswirtschaftsschule. Handwerk ist eine bildende Erfahrung und insofern: Kultur. „Capriccio“ mit einer Apotheose der Werkstatt als künstlerischer Ort. Frank Witzels „Stahnke“ Es ist die erste BR-Hörspielserie seit über 30 Jahren – das Originalhörspiel „Stahnke“. 15 Folgen mit prominenten Stimmen wie Wiebke Puls, Martin Feifel, Nicole Heesters, Jutta Speidel und Axel Milberg. Die Figur Stahnke ist ein Getriebener der modernen Arbeitswelt, ein Architekt, der skrupellos seinen Weg geht. Seine Aufgabe: Bauprojekte in der bayerischen Provinz erkunden und den jeweiligen Gemeinden verkaufen. Bis eine seltsame Mordserie alles ins Wanken bringt und Stahnke selbst ins Visier der Ermittler gerät … 

      SU Protokolle auf dem Literaturfest München

      Fünf Jahre dauerte das Verfahren gegen Beate Zschäpe und vier ihrer Mittäter der rechtsradikalen Terrororganisation Nationalsozialistischer Untergrund NSU – einer der spektakulärsten Gerichtsverfahren der Geschichte unseres Landes. Mehr als 600 Zeugen wurden vernommen, über 60 Anwälte vertraten die Angeklagten und die 93 Nebenkläger. Die Journalistin Annette Ramelsberger und ihr Kollege Rainer Stadler haben die Verhandlung vom ersten Tag an lückenlos dokumentiert, aus ihren Mitschriften sind die NSU Protokolle entstanden. Am 21. November 2018 werden Annette Ramelsberger und Rainer Stadler auf dem Literaturfest München ihr Buch präsentieren: „Der NSU-Prozess. Das Protokoll“. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.11.2018 BR Fernsehen

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Streams und Mediatheken

      ARD Mediathek

      Sendetermine

      So
      18.11.201822:15–22:45ARD-alpha
      22:15–22:45
      Mi
      14.11.201804:40–05:15BR
      04:40–05:15
      Di
      13.11.201822:00–22:30BR NEU
      22:00–22:30

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Capriccio im Fernsehen läuft.