3 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.11.1997 S3

    Samstagabendquiz zum Zeitgeschehen mit Hans-Joachim Kulenkampff.

    “Quizkussion“ nannte Kuli das Konzept, weil er nicht nur reines Fachwissen abgefragte, sondern auch Zusammenhänge erörterte. Eine schöne Gelegenheit zum langen Lamentieren. Schon zur Premiere zelebrierte Kuli die Langsamkeit und ließ keinen Zweifel an seiner Absicht, die Sendezeit zu überziehen. Die „90 minütige“ Sendung dauerte an diesem Abend zwei Stunden und sechs Minuten. Sie lief zeitgleich in drei weiteren Dritten Programmen und erreichte insgesamt 2,47 Millionen Zuschauer.

    Die Quoten der weiteren Sendungen waren selbst an den Maßstäben der Dritten Programme gemessen nicht hoch genug, um die Show lange überleben zu lassen. Als die anderen Dritten Programme ausstiegen, stellte der Süddeutsche Rundfunk die Produktion nach drei Ausgaben ein. Sie liefen um 20.15 Uhr und trugen den Titel Zwischen gestern und morgen vermutlich deshalb, weil die konkretere Bezeichnung heute bereits vom ZDF belegt war. Kuli selbst nannte die Sendung ohnehin „Immer wenn der Gruftie kommt“. Es wurde seine letzte Fernsehsendung. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Zwischen gestern und morgen – Community

    Uwe Lorenz (geb. 1957) am 15.12.2007: Kulis letzte Sendung im deutschen Fernsehen lief am 07. Februar 1998 in den dritten Programmen, Stargast war Johannes Heesters. Diese Sendereihe war zwar kein Glücksgriff, aber Kulenkampff war immer ein Erfolg. Seine Art der Moderation ist und bleibt einmalig und für immer unvergessen! So mancher der derzeitig tätigen "Unterhalter" sollten sich ein Beispiel nehmen wie man mit viel Personality, Charme und Ehrlichkeit eine Show präsentiert.
    Harry Konrad am 13.02.2005: Er hätte einen besseren Schlußpunkt seiner Fernsehkarriere verdient.Dennoch Kulenkampffs Moderation war das einzig sehenswerte der sonst ziemlich mißlungen Rateshow, die sich mit Fragen der Vergangenheit und der Zukunft befassen sollte. Die Sendung, die nur im 3. Programm SWR ausgestrahlt wurde, ist Anfang 98 abgesetzt worden. Wenige Monate später starb der große Hans Joachim Kulenkampff.

    Cast & Crew