Deutsche Erstausstrahlung: 07.07.1976 ZDF

    Geschichten von Immanuel Zwickelbach, der im oberbayerischen Kreiting die traditionsreiche Privatdetektei seines Großvaters übernommen hat und fast jeden Fall löst – nicht selten mit Hilfe seines Nachbarns, dem Hellseher Martl.

    Zwickelbach & Co. – Community

    Thorsten Kaack (geb. 1968) am 02.11.2006: Ich kann mich noch sehr gut an die Dreharbeiten im oberbayrischen Flintsbach am Inn erinnern. Der Ort im Film hieß Kreiting. Ich wohnte damal in Flintsbach und das ganze Dorf spielte mit.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Detektivgeschichten aus Kreiting. 13 tlg. dt. Krimi-Comedyserie von Georg Lohmeier, Regie: Erich Neureuther.

    Der Berliner Immanuel Zwickelbach (Karl Lieffen) übernimmt im bayerischen Kreiting die traditionsreiche Familiendetektei, die sein Großvater im vorangegangenen Jahrhundert gegründet hat. Im Dorf ist man der Meinung, man brauche keinen Detektiv, denn es renke sich alles von selbst wieder ein, und was von selbst verborgen bleibe, das gehöre auch verborgen. Dennoch gerät Zwickelbach an einige kuriose Fälle, und wenn er bei der Suche nach der Lösung ins Stocken gerät, kann er auf seinen Nachbarn zählen, den Geiger Martl (Ludwig Schmid-Wildy). Der kann zum Glück hellsehen.

    Die halbstündigen Folgen liefen mittwochs am Vorabend.