Zwei Supertypen in Miami

    Zwei Supertypen in Miami

    I/D 1990–1993 (Extralarge)
    Deutsche Erstausstrahlung: 18.10.1992 RTLplus

    Der in Miami lebende Ex-Polizist und Privatdedektiv italienischer Abstammung Jack „Extralarge“ Costello (Bud Spencer) löst ein halbes Dutzend kniffliger Kriminalfälle.

    Die teilweise völlig unterschiedlichen Drehbücher, welche durchaus zum Darsteller passend von seinem Sohn stammen, oder einfach nur – allerdings dann weniger passend – aus bekannten Themen angepasst wurden, lassen bei den einzelnen Folgen höchst unterschiedliche Gefühle aufkommen. (Text: NN)

    Zwei Supertypen in Miami auf DVD

    Zwei Supertypen in Miami – Community

    Gustav (geb. 1988) am 12.11.2008: Absolute Topserie. Macht sehr viel Spaß sie zu sehen.
    Rainier (geb. 2001) am 03.01.2008: Die Serie ist total cool besonders mit die Formel des todes das mit dem Terroristen. Den Anführer kenne ich von Arachnophobia eine meine Tier horror sammlung mit einer neue giftige Spinnen art. Dumas und Jack sind witzig. Ich hab alle teile und noch viele andere Filme mit Terence Hill. Ich habe viele coole seltenen Filme und die Serie ist eine die ich einfach mag.
    Ralf (geb. 1958) am 17.10.2003: So schlecht ist diese Serie nun auch wieder nicht, auch wenn ich zugeben muß, daß es wesentlich bessere Filme mit Bud Spencer gibt und das Phillip Michael Thomas eine absolute Fehlbesetzung ist. Trotzdem, bei so vielen schlechten Produktionen ist diese Serie (dank Bud Spencer) doch recht unterhaltsam.
    Claus (geb. 1960) am 18.08.2003: Wer die Prügelfilme der 70er Jahre gemocht hat, kam mit dieser Serie voll auf seine Kosten. Zwar gab es keinen Terence Hill, dafür hatte Bud Spencer Phillip Michael Thomas an seiner Seite. Und der Zuschauer hat mit dieser Serie eine absolute Niete gezogen.

    Zwei Supertypen in Miami – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    12-tlg. ital.-dt. Krimiserie (Extralarge; 1991–1993).

    Der schwergewichtige Privatdetektiv Jack Costello (Bud Spencer) stellt den chaotischen Comic-Zeichner Willy Dumas (Philip Michael Thomas; ab Folge 7: Michael Winslow) als seinen Assistenten ein. Gemeinsam ermitteln sie in verschiedenen Fällen. Costellos Arbeit wird durch seinen gesprächigen Partner jedoch mehr behindert als unterstützt, denn der schert sich hauptsächlich darum, neue Comics zu zeichnen, in denen Costello die Hauptfigur ist, die er Extralarge nennt. Maria Martinez (Vivian Ruiz) ist Jacks Sekretärin, Inspektor Sam (Lou Bedford) sein Freund bei der Polizei, mit dem er oft kooperiert.

    Zwei Staffeln mit jeweils sechs Folgen liefen sonntags um 20.15 Uhr. Jede Folge hatte Spielfilmlänge. Und hätte Bud Spencer, Star vieler Haudrauf-Komödien, in der Serie seine Fäuste nicht wenigstens gelegentlich einsetzen dürfen, hätte etwas nicht gestimmt. In Episodenrollen wirkten deutsche Schauspieler wie Friedrich von Thun, Ursula Karven, Vadim Glowna und Günther Maria Halmer als Gaststars mit. Bud Spencers Sohn Giuseppe Pedersoli schrieb an den Drehbüchern mit.

    Auch interessant …