Deutsche Erstausstrahlung: 29.09.1992 RTLplus

    Als Bodyguard für die Journalistin Sharon Gleise findet der ehemalige Fremdenlegionär und Ex-Knacki Zorc eine neue Anstellung. Mit der Bordellbesitzerin Anna verbindet ihn eine ungewöhnliche, nicht besonders gefühlsbetonte Beziehung. Klaus Löwitsch verleiht dem vom Leben gebeutelten Personenschützer physische Präsenz.

    Zorc – Der Mann ohne Grenzen – Kauftipps

    Zorc – Der Mann ohne Grenzen – Community

    User 1133111 am 14.11.2015 17:25: Verstehe ich leider auch nicht warum es nie eine Wiederholung gegeben hat, eine DVD etc. dieser Serie gibt oder einfach nur auf YouTube anzusehen ist. Das betrifft im übrigen auch Peter Strom
    unbekannt (geb. 1970) am 06.09.2015: Weiß jemand, warum die Serie nie wiederholt wurde? Gibt's auch nicht auf DVD - gut, wenn man die Serie damals auf der guten alten VHS-Cassette aufgenommen hat. Sind da die Rechte unklar? Es gibt schlechtere Serien, die ständig wiederholt werden. Kann es sein, dass das sogar die erste Krimiserie war, die im wiedervereinigten Berlin gedreht wurde?
    austrobeduine (geb. 1969) am 01.11.2011: ich dachte, es wären 12 Episoden gewesen?! ich kann mich nur erinnern, dass da so eine 2teilige Episode im ORF lief, die 2te Episode dann aber nie ausgestrahlt wurde - typisch ORF-Sparmeister
    Wolfgang (geb. 1975) am 10.12.2010: War damals glaube ich auch erst 15 Jahre alt. Hat mich voll fasziniert der Typ. Ließ sich von niemanden anscheißen, immer voll cool, und wusste Frauen zu behandeln.
    linksspurfahrer am 25.10.2009: Zorc, silberner Porsche, Lederjacke, Privatdedektiv, eine der besten Rollen von Klaus Löwitsch, mit kultigem Intro und dem Song "Hero" als Titelmelodie.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    10-tlg. dt. Krimi-Actionserie von Robert Shermen, Regie: Klaus Emmerich.

    Zorc (Klaus Löwitsch) ist ein ehemaliger Fremdenlegionär, der wegen Mordes lange im Gefängnis saß. Sein früherer Chef Philip Barry (Hanns Zischler) holt ihn nach Berlin, um die junge Journalistin Sharon Gleise (Michele Marian) zu beschützen. Sie ermittelt vor allem im Bereich des organisierten Verbrechens. Zorc ist außerdem mit der früheren Prostituierten Anna (Karin Düwel) befreundet, die ein Luxusetablissement führt.

    Zorc war die erste eigenproduzierte RTL-Krimiserie. Und natürlich eine Kopie von Peter Strohm. Die Musik schrieb Dieter Bohlen. Genauer gesagt hatte er sie hauptsächlich schon für andere Serien geschrieben: Auf dem Soundtrackalbum zu Zorc finden sich vier Songs aus dem Tatort und vier aus Rivalen der Rennbahn (darunter die Titelmelodie), außerdem alte Hits von Modern Talking, C. C. Catch und Engelbert. Es fehlt die ebenfalls von Bohlen stammende damalige Musik zur Sportschau. Sicher ein Versehen.